AT

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
AT
Format: PRINT AT(<sp>,<zl>) <etwas> [;]
Parameter
sp: Spalte (0..39)
zl: Zeile (0..24)
etwas: beliebiger Ausdruck
Einordnung
Typ: Anweisung
Kontext: Bildschirmkontrolle
Aufgabe: gezieltes Setzen des Cursors
Abkürzung: keine
Verwandte Befehle
CENTRE - LIN - POS - TAB - SPC


Dieser Artikel beschreibt das Simons'-Basic-Schlüsselwort AT.

Typ: Anweisung
Syntax: PRINT AT(<sp>, <zl>) <etwas> [;]

AT ist eine vom BASIC-V2-Befehl PRINT abhängige Anweisung, die den Cursor an eine definierte Stelle auf dem Bildschirm positioniert.

Beachten: Die Bildschirmgrenzen werden hier von Simons' Basic (und TSB) nicht überwacht. Das kann vor allem bei zu hoher Zeilenangabe zur Zerstörung des Programms im Speicher führen. Der Parameter <etwas> darf nicht weggelassen werden (ggf. Leerstring setzen).

Ebenfalls beachten: Die sich öffnende Klammer hinter dem eigentlichen Schlüsselwort ist intern noch Teil des Schlüsselworts, so dass eine Auseinanderschreibung an dieser Stelle zu einem ?BAD SUBSCRIPT ERROR führt (der Interpreter vermutet dann die Verwendung einer Feld-Variablen namens AT).

Beispiel: 

10 PRINT "{clr/home}";: CENTRE "demo"
20 PRINT AT(0,2) DUP("{shift-*}",40)
30 PRINT AT(0,4) "Stop by C=" AT(0,5) "Slow by CTRL"
   AT(0,6) "Break by STOP"
40 PRINT AT(0,8) DUP("{shift-*}", 40)

(gibt eine Überschrift und ein paar Infozeilen aus)

In TSB wurde zusätzlich ein Befehl gleichen Namens integriert, siehe AT (TSB).