Bankswitching

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bankswitching bedeutet, über einen Umschaltungsmechanismus unter ein und derselben Adresse mehrere verschiedene Speicherzellen oder Register verfügbar zu machen. Der C64 benutzt Bankswitching, um mit dem auf 64K Adressen beschränkten Adressraum auf seine 64 KByte RAM, die insgesamt 20 KByte ROM, diverse Ein- und Ausgabe-Peripherie, aber auch Steckmodule zuzugreifen.

Das Bankswitching wird von der PLA umgesetzt und über den Prozessorport $01 in der Zeropage gesteuert.

[Bearbeiten] Weblinks

In anderen Sprachen