Bubble Bobble

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bubble Bobble
Titelbild von Bubble Bobble
Spiel Nr. 38
Entwickler Stephen Ruddy
Firma Software Creations / Firebird
Verleger Firebird
Musiker Peter Clarke
HVSC-Datei MUSICIANS/C/Clarke_Peter/Bubble_Bobble.sid
Release 1987
Plattform(en) Amiga, Apple II, Arcade, Atari ST, C64, Game Boy, Game Boy Advance, Game Gear, MSX, NES, PC (DOS), Playstation, Saturn,
Genre Arcade, Platformer (Single Screen)
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (simultan)
Steuerung Icon Port2 1.pngIcon joystick 1-2.png
Medien Icon disk525.pngIcon kassette.png
Sprache Sprache:englisch
Information Nachfolger: Rainbow Islands


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Bewertung

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
8.79 Punkte bei 75 Stimmen (Rang 8).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 10 24. November 2013 - "highlight" 27654 downs
C64.COM 9 1. Oktober 2014 - 8,5 von 10 Punkten - 38365 downs
Ready64 9 1. Oktober 2014 - 9,18 von 10 Punkten - 55 votes
Lemon64 9 24. November 2013 - 8,7 von 10 Punkten - 377 votes
The Legacy 9 24. November 2013 - "ausgezeichnet" - 48 votes
Kultboy.com 9 24. November 2013 - 8,76 von 10 Punkten - 143 votes
Gamebase64 10 Mai 2005 - "Classic!"
64er 9 Ausgabe Juli 1989 - 9 von 10 Punkten
ASM 7 Ausgabe November 1987 - 8 von 12 Punkten
Happy Computer 8 Sonderheft Oktober 1987 - 80% Wertung
ZZap64 10 Ausgabe Oktober 1987 - 97% Wertung - S.12
Ausgabe November 1988 - 98% Wertung - S.128
Ausgabe August 1991 - 94% Wertung - S.77
ACE 9 Ausgabe Oktober 1987 - 958 Punkte - S.56
Ausgabe Oktober 1988 - 915 Punkte - S.43
Computer & Videogames 9 Ausgabe Oktober 1987 - 9 von 10 Punkten - S.14
Commodore Force 9 Ausgabe Mai 1993 - 90% Wertung - S.19
Ausgabe Juli 1993 - 92% Wertung - S.18
Ausgabe September 1993 - 94% Wertung - S.17
Commodore User 9 Ausgabe September 1987 - 8 von 10 Punkten - S.13
Ausgabe Januar 1989 - 94% Wertung - S.71
Games Machine 9 Ausgabe Oktober/November 1987 - 93% Wertung - S.66
Your Commodore 10 Ausgabe September 1991 - 5 von 5 Punkten - S.52


[Bearbeiten] Beschreibung

Bub und Bob, die beiden kleinen Brontosaurier von nebenan sind ganz schön sauer. Da hat ihnen doch tatsächlich ein Fiesling die beiden Freundinnen entführt und in einer Unterwasserhöhle versteckt. Die Beiden müssen sich bei ihrer Rettungsaktion durch genau 100 solcher Höhlen schlagen bis sie die Brontaurierinnen aus den Händen des bösen Baron von Blubba entrissen haben. In jeder der hundert Höhlen treiben sich unterschiedliche Monster herum. bei einer Berührung mit diesen Monstern verlieren die beiden eines ihrer Leben. Glücklicherweise haben Brontosaurier die Eigenart unter Wasser schrecklich große Blasen machen zu können. Gelingt es die Monster jeweils in eine solche Blase einzuschließen und danach die Blase durch Berühren platzen zu lassen, sind die Monster außer Gefecht gesetzt. Sie verwandeln sich dann in einen Bonusgegenstand, den man möglichst schnell aufsammeln sollte um Punkte zu bekommen. Ab und zu tauchen auch andere Gegenstände, Extrasymbole, auf die nach dem Aufsammeln seltsame Effekte zeigen. Da kann dann ein Saurier auf einmal viel schneller laufen oder schneller Blasen fabrizieren. Da verwandelt sich die ganze Höhle in Bonusgegenstände oder die Saurier werden in andere Höhlen versetzt, oder es gibt nur Bonuspunkte. Nach einer bestimmten Spielzeit erscheint das Obermonster "Baron von Blubba", wenn nicht alle Monster gefangen worden sind. Man sollte sich also nicht zu lange Zeit lassen um einen Level zu säubern.

[Bearbeiten] Gestaltung

Die Spielwelt von Bubble Bobble besteht aus 100 Leveln, die jeweils aus einem einzelnen Screen bestehen. Schaffen es die Dinosaurier, den Level von allen Gegner zu befreien, geht es schwebend in Seifenblasen ein Stage weiter. Die Berührung mit einem Gegner kostet den Dinosaurier eines seiner Bildschirmleben, in den höheren Levels können die Feinde auch schon mal mit Feuerbällen um sich schiessen. Bonusgegenstände gibt es zuhauf, diese können Extrapunkte, Sonderfähigkeiten oder Level-Warp bewirken. Das Spielprinzip des Gegner-einkugeln-und-zerplatzen-lassen ist einzigartig. Für jedes Stage gibt es ein Zeitlimit. Die Grafik und der Sound haben gegenüber der Arcade-Vorlage natürlich leichte Abstriche hinnehmen müssen, behielten aber ihren Charakter und sind für C64-Verhältnisse durchaus qualitativ. Auch wenn das Spiel ohne Abstriche allein spielbar ist, kommt im Zweispieler-Modus ein weiteres, witziges Element hinzu: Man arbeitet nicht nur im Team gegen die Monster, sondern ist auch im Konkurenzkampf um die Bonusgegenstände.


(thumbnail)
... einige Levelbilder ...
(thumbnail)
... Level 5 ...


2D-Bildschirm je Level (jeder Level ein Bildschirm, kein Scrolling), niedliche, flüssig animierte Sprites, entsprechende Hintergrundmusik und FX. Die Umsetzung für den C64 inklusive Leveldesign und Farbgebung entspricht bis auf wenige Kleinigkeiten dem gleichnamigen Arcade-Automaten-Klassiker.

[Bearbeiten] Hinweise

[Bearbeiten] Steuerung

... die beiden Hauptdarsteller ...
  • Joystick links/rechts: Saurier nach links/rechts bewegen.
  • Joystick oben: Sprung nach oben
  • Joystick oben+rechts: Sprung nach oben rechts
  • Joystick oben+links: Sprung nach oben links
  • Feuerknopf: Blasen erzeugen

[Bearbeiten] Tipps

  • Während des Spiels kann durch Drücken der Space-Taste vom 1-Spieler auf den 2-Spieler-Modus gewechselt werden.
  • Wenn im 2-Spieler-Modus die Anzeige bei einem Spieler auf "Game-Over" steht, bekommt er, solange die Credits-Anzeige nicht auf Null steht, durch Drücken des Feuerknopfs neue Leben. Seine Punkte werden allerdings auf Null gesetzt.
  • Wenn bei beiden Spielern gleichzeitig in der Anzeige "Game-Over" aufleuchtet, wird das Spiel trotz vielleicht vorhandener Credits beendet !
  • Hat man die Buchstaben E,X,T,E,N,D gesammelt, kommt man in den nächsten Level und man erhält ein Extraleben
  • Extraleben bei 30.000 - 100.000 - 400.000 - 1.000.000 und 2.000.000
  • Nehmen beide Spieler ein Extra gleichzeitig, bekommen es beide
  • Hat ein Spieler eine Flasche genommen und sammeln beide Spieler die gleiche Anzahl von Bonusgegenständen, bekommen beide Spieler die Höchstpunktezahl.
  • Beim Einsammeln des Regenschirms kommt man gleich 3 oder 7 Level weiter.
  • Wird die Uhr eingesammelt verlängert sich die Zeit bis der Oberfiesling Baron von Blubba erscheint.
  • Die Nuss löst bei Berührung eine Schlange aus, die auf ihren Weg alles mitnimmt.
  • Das Kreuz wirkt je nach Farbe anders. Gelbes Kreuz: Bub oder Bob schießen Feuerkugeln mit großer Durchschlagskraft. Blaues Kreuz: Die Monster verwandeln sich in Edelsteine. Pro eingesammelten Edelstein erhält man 10.000 Punkte. Blinkendes Kreuz: Die Monster werden vernichtet. Es werden 3 große Blitze abgefeuert die man fangen sollte.
  • Riesenbonussymbole zählen das 10-fache.
  • In manchen Levels muss man höher springen, als dies normalerweise möglich ist. Im Zweispielermodus sollte ein Spieler dann Blasen machen, auf die der zweite Spieler draufspringen kann (Sprung in Richtung Blase; Joystick nach vorne gedrückt lassen, also auf Blase landen und direkt wieder abspringen, ansonsten geht die Blase einfach kaputt). Im Einzelspielermodus ist das deutlich schwieriger.
  • Wird kein Leben bis Level 20, 30, 40, 80 oder 90 verloren, erscheint an Stelle des Extras eine Tür. Berührt man diese, kommt man in einen Bonuslevel gefüllt mit Diamanten in dem man 432.000 Punkte sammeln kann und gelangt danach zu Level 22, 32, 42, 82, 92
  • Wird immer noch kein Leben bis Level 50 verloren, so erscheint eine weiße Tür, die einen zu Level 70(!) teleportiert.
  • In der 100. Stufe muss man sich zuerst die Töpfe mit den Blitzen holen und dann die Blitze aus den Blasen gegen den Gegner werfen.
  • Hat man die 100. Stufe geschafft, bekommt man ca. 1.000.000 Punkte.

[Bearbeiten] Lösung


Ende des Spiels

Wenn man in der Arcade-Version das Spiel zu zweit beendet, bekommt man folgenden Abspann zu sehen: ending credits (Video hat Musik von C64-Titel). Der Geheimcode, um die schwierigere Version des Spiels (super mode) zu aktiviere, wird gezeigt. Dieser Abspann, sowie der super-mode wurden in der C64-Version weggelassen. Das am Commodore 64 gezeigte Ende ist das "schlechte Ende", das in der Arcadeversion gezeigt wird, wenn man sie mit einem Spieler beendet.

[Bearbeiten] Cheats

... das Cheatmenü des fehlerfreien +12 Rerelease der Remember-Version
  • Um andere Gegner zu bekommen, die Feuerbälle auf Dich schiessen, muss man die folgenden Tasten am Titelbildschirm (nicht Titelbild!) drücken: [S] [U] [P] [O] [R] [Commodore Taste]. Der Bildschirmrahmen sollte kurz rot werden, dann das Spiel starten.
  • Zum Trainieren eignet sich die Version von Remember (Release 161). Hier stehen verschiedene Trainermodi (siehe Screenshot) zur Verfügung.
    (Achtung! Nicht die Version +8 verwenden, diese enthält fehlerhafte Treasure-Rooms. Das Rerelease +12 ist fehlerfrei)


[Bearbeiten] Kritik

Happy Computer Sonderheft Nr.21 (Grafik: 77%, Sound&Musik: 75%, Happy-Wertung: 80%): "Bubble Bobble ist eindeutig eines der niedlichsten und spaßigsten Spiele der letzten Monate. Und es fesselt ganz schön an den Joystick, was vor allem für den Zwei-Spieler-Modus gilt. Nachdem Bomb Jack auf dem C64 eine ziemliche Katastriophe war, dürfen sich Commodore-Besitzer um so mehr über Bubble Bobble freuen. Das Spielprinzip ist zudem abwechslungsreicher. Der Spielspaß wird aber etwas eingeschränkt, wenn man alleine spielt." (Heinrich Lenhardt)
"Hoppla, was ist nun das? Zwei niedlich animierte Saurier machen mit vielen Seifenblasen ebenso niedlichen Monstern den Garaus. Prähistorisches Gemetzel? Saurier-Rambo? Nein, das ist trotz aller Ballerei ein recht friedliches Geschicklichkeitsspiel, bei dem die Bundesprüfstelle sicher nicht zuschlagen wird. Zugegeben, es gibt Programme, die technisch eindrucksvoller sind, aber es gibt wenige Titel, die sich so toll spielen. Für mich ist Bubble Bobble, der potentielle Nachfolger von Bomb Jack und Boulder Dash. Schade ist nur, dass es für einen Spieler allein ganz schön schwer werden kann. Was mir besonders gut gefallen hat, ist die Animation der Saurier. Von mir bekommen Bub und Bob den Titel Netteste Sprites des Jahres." (Anatol Locker)

Sledgie: "Lustiges Arcade-Spiel. Gut finde ich, dass man es zu zweit gleichzeitig spielen kann.Bekommt von mir 8 von 10 Punkten, da es sehr gut als C64-Version umgesetzt wurde."

Guybrush: "Absolutes Highlight der C64-Ära durch den ungeheuren Funfaktor. Gibt von mir aber sowas von 10 Punkten ;o)"

FXXS: "Knuffiges Spiel mit Suchtpotenzial, leider gibt es nur die eine Haupthintergrundmusik und in den höheren Levels wird nicht nur das überleben schwerer, die Punkteausbeute ist dann auch eher mager. Auch ist der Einfluss der Zufallssymbole etwas zu hoch, daher für den Einzelspielermodus "nur" 9 Punkte."

o.b./TRSi: "Ein Sucht-Spiel, das ich noch heute im 21. Jhdt gern mal paar Stuendchen spiele. Ich kannte auch den Automaten und ich muss sagen, ich habe dieses Spiel mit Wonne gecrackt: Es war NOCH BESSER als der Automat. Noch heute habe ich das Original"

Shmendric: "Der Sound, ich hab ihn noch immer im Kopf! Was für ein schmissiger Ohrwurm. Neben Wizball, Archon und Goonies das beste Multiplayerspiel.

Quapil: "Für mich einfach DAS Spiel. Den Ton hab ich immer noch als Klingelton, das Spiel hatten ein Kumpel und ich damals Tag und Nacht gespielt, bis wir es praktisch blind und fehlerlos durchschafften. 10/10 Punkte!!"

[Bearbeiten] Sonstiges

[Bearbeiten] Fortsetzung

Bubble Bobble II ist ein inoffizieller SEUCK-Nachfolger, der nie veröffentlicht wurde. Siehe C64Games.de - Spiel Nr. 4197. Die offizielle Fortsetzung ist das Spiel Rainbow Islands.

[Bearbeiten] Cover


Bubble bobble Cover.jpg

Front-Cover
BubbleBobbleTapeBackCoverFirebird.jpg

Back-Cover



[Bearbeiten] Disklabel


(thumbnail)
Disklabel



[Bearbeiten] Werbeanzeige


(thumbnail)
Werbe-Anzeige (en)
(thumbnail)
Werbe-Anzeige (de)



[Bearbeiten] Videomitschnitt

Video-Longplay Part 4/4 von Reinhard Klinksiek + Oil

[Bearbeiten] Highscore

Topscore von Genesis of Steel
  1. Genesis of Steel - 6.103.820 - Level: All (12. Mai 2006)
  2. BubbleBobble_Supergöttin - 5.843.680 - Level: All (03.10.2004)
  3. KopfKopfKopfAffe - 2.703.760 - Level: 60 (10.03.2014)
  4. Kuhly - 2.042.270 - Level: All (06.08.2013)
  5. Werner - 1.255.540 - Level: 54 (17.04.2012)
  6. Nessi1982 - 1.034.300 - Level: 44 (23.04.2008)
  7. Pohli - 741.690 - Level: 16 (05.01.2006)
  8. 7köpfigeRaupe - 345.420 - Level: 13 (19.05.2004)
  9. Keule - 256.760 (24.08.2015)
  10. Sledgie - 83.420 (23.05.2004)

2. Platz von BubbleBobble_Supergöttin 3. Platz von KopfKopfKopfAffe
2. Platz von BubbleBobble_Supergöttin 3. Platz von KopfKopfKopfAffe


[Bearbeiten] Weblinks

WP-W11.png Wikipedia: Bubble Bobble

Videos

In anderen Sprachen