C128DCR

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
C128DCR
Commodore 128 D
Typ: Heimcomputer
Hersteller: Commodore
Neupreis:  ? DM, ca. ? €, 500 US$
Erscheinungsjahr: 1986 (D) / 1988 (DCR)
Produktionsende: 1989
Prozessor: MOS 8502 @ ca. 1,02 oder 2,04 MHz
Z80 @ 2,04 MHz
Speicher: 128 KByte, aufrüstbar
OS: BASIC 7.0, BASIC V2.0;
Von Diskette bootbar: CP/M
Sonstiges: * alias C128 und CBM-128
* verschiedene Modelle C128, C128D und C128DCR
* Vorgänger: C64

Der C128DCR ist ein C128 mit integriertem Netzteil und eingebauter 1571 (DOS 3.1) in einem Blechgehäuse mit einer extern angeschlossenen Tastatur und besitzt insgesamt 64 KByte VRAM. Weiterhin sind die C64/128-KERNALs auf einem 32 KByte ROM-Chip untergebracht.

Er besitzt drei Modi:

  1. C128-Modus mit BASIC 7.0 (verfügbar nach dem Einschalten)
  2. C64-Modus mit BASIC 2 (verfügbar nach der Eingabe von GO64 oder beim Reset mit gedrückter C= -Taste)
  3. CP/M-Modus mit CP/M 3.0+ (nach dem Booten mit eingelegter CP/M-Systemdiskette)

Der C128DCR wurde entwickelt, weil der C128D (dieser hat nur ein Plastikgehäuse mit Tragegriff und zusätzlichen Gehäuselüfter) zu viel elektromagnetische Strahlung beim Betrieb aussendete. Die Neuentwicklung führte zu leichter Inkompatibilität zu den beiden Vorgängern C128/D, insbesondere hinsichtlich des Diskettenlaufwerks und der Verwendung einiger Hardware-Erweiterungen wie Steckmodulen. Der Vorgänger im Plastikgehäuse verfügte außerdem nur über 16 KByte VRAM, die Platine erlaubte allerdings ein Aufrüsten auf 64 KByte.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Ansichten

(thumbnail)
Commodore 128 DCR - Gehäuse
(thumbnail)
Commodore 128 DCR - QWERTZ/QWERTY-Tastatur - umschaltbar
(thumbnail)
Commodore 128 DCR - Ansicht hinten
(thumbnail)
Commodore 128 DCR - Ansicht rechts


[Bearbeiten] Platine

(thumbnail)
Commodore 128 DCR - Platine mit Floppy & Netzteil
(thumbnail)
Commodore 128 DCR - Video-Block unterm Netzteil


[Bearbeiten] Erste Schritte

Im Lieferumfang des C128D/DCR war ein umfangreiches Bedienungshandbuch (mehr als ca. 500 Seiten stark), in dem nicht nur gezeigt wurde, wie der C128D/DCR und seine Peripheriegeräte richtig angeschlossen und eingeschaltet werden, sondern es wird auch Schritt für Schritt erklärt, wie die integrierten Kommando- bzw. Programmiersprachen BASIC 7.0 und BASIC 2.0 (C64-Modus) sinnvoll genutzt werden können. Ergänzt wurde es durch ein 16-seitiges Einführungshandbuch und das in ein separates 130-seitiges Handbuch ausgelagerte Kapitel 7 über den CP/M-Modus. Die Handbücher gab es als Ringbuch oder als gebundene Ausgabe.

[Bearbeiten] Handbücher

(thumbnail)
Commodore 128 D - Einführungshandbuch
(thumbnail)
Commodore 128 / 128D - Handbuch
(thumbnail)
Commodore 128 / 128D - CP/M Handbuch
(thumbnail)
1570 / 1571 Handbuch


[Bearbeiten] Disketten

(thumbnail)
Commodore 128 / 128D - CP/M & Utility Disk
(thumbnail)
1570 / 1571 Demo-Disk
(thumbnail)
C128 D 1571 Header Protection