Computerfreak

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(thumbnail)
Karrikatur eines Computerspielefreaks aus der INPUT 64-Typensammlung 02/1987.

Die englische Bezeichnung Freak (zu deutsch: Verrückter, unnormaler, eigenartiger Mensch bzw. launige oder ausflippende Person) bezeichnet eine Person, die sich gezielt - oft nur in seiner Freizeit - einer bestimmten Sache über das "normale Maß" widmet.
Beispielsweise: In seiner Freizeit sich stundenlangen mit Computerspielen zu beschäftigen. Durch einen sachbezogenen Zusatz wird die Art des Freaks ergänzt. Hierüber kann schnell erkannt werden, um welchen Freak es sich handelt. Im Computerbereich sind schon Computeramateure bei den Ottonormalbürger als Freaks verschrien.

So werden seit den 1970er Jahren Computeramateure als Computerfreaks bezeichnet. Menschen, die sich meistens mit Videospiele und die späteren Computerspiele in ihrer Freizeit beschäftigen, werden als Spielefreak bzw. Video- oder Computerspielefreak bezeichnet.
Personen, die sich mit Programmierung beschäftigen, nennt man allgemein Programmierfreak, oder speziell nach Programmiersprache benannt: Assemblerfreak oder BASIC-Freak. Weiterhin gibt es PC- oder Internet-Freaks.

Ein Abgrenzung der Computerfreaks zu den entsprechenden szenensprachlichen Personenbezeichnungen wie Hacker oder Nerd ist relativ schwierig, zumal der Computerfreak hier als eine Art Oberbegriff zu verstehen ist. In Computerzeitschriften sind oftmals lustige Artikel, Kritiken und Comics über Computerfreaks dargestellt, die oft übertrieben sind.

Die Bezeichnung Freak, ist nicht zu verwechseln mit der kriminiellen Person aus der Szene: Phreak, sprich Telefon-Phreak!

[Bearbeiten] Siehe