Congo Bongo (1983)

Aus C64-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Congo Bongo (1983)
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 328
Entwickler Ikegami Tsushinki
Firma Sega
Publisher Sega
Musiker
HVSC-Datei GAMES/A-F/Congo_Bongo.sid
Release 1983
Plattform(en) C64, VC 20, ColecoVision, Intellivision, Apple II, Atari 5200, TI-99/4A, Atari VCS, MSX
Genre Arcade, Platformer (Single Screen)
Spielmodi Multispieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png
Medien Icon kassette.pngIcon cartridge.png
Sprache Sprache:englisch Sprache:italienisch
Information auch: Africa Nera
Nachfolger: Congo Bongo (1985)

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Bewertung

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
6.00 Punkte bei 18 Stimmen (Rang 532).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 7 15. Juni 2008 - "sehr gut" - 4538 downs
Lemon64 6,2 15. Juni 2008 - 37 votes


[Bearbeiten] Beschreibung

In Congo Bongo übernehmen Sie die Rolle eines Dschungeljägers der versucht einen Gorilla namens "Congo Bongo" zu fangen. In jedem der zwei Level befinden sich zwischen Ihnen und Congo unzählige Gefahren in Form von Abgründen, reißenden Flüssen, fallenden Kokosnüssen, wildgewordener Affen, Schlangen und Nashörner. Aber Flusspferde, Riesenpiranhas und treibende Lilienblätter werden bei der Überquerung von Flüssen helfen und auch Affen die es sich auf Ihren Rücken bequem machen, lassen sich wieder abschütteln . . .

[Bearbeiten] Gestaltung

[Bearbeiten] Level 1: Primate Peak

It'se me Mario! ;-)

Im ersten Level erklimmt man eine steile Felswand, überquert reißende Flüsse und kämpft mit einer wild gewordenen Horde von Affen, die versucht einem von der Klippe zu stoßen. Ganz oben sitzt "Bongo", offensichtlich ein fieser Verwandter von "Donkey Kong". Jedenfalls wirft auch dieser mit Dingen nach unten. Diesmal allerdings keine Tonnen sondern Kokosnüsse, die nicht minder schmerzhaft sind. Hat man den Gipfel des Berges erreicht, wechselt das Spiel ins zweite Level.

[Bearbeiten] Level 2: Lazy Lagoon

Platsch!!!!

Im diesem, stark von Frogger inspirierten Level, kämpft sich unser "Hobby Indiana Jones" auf dem Rücken von umher schwimmenden Lillienblättern, Nilpferden und Piranhas durch die Lagune. Kaum ist man auf der anderen Seite des gefährlichen Flusses angelangt, macht einem auch schon ein wildgewordenes Nashorn das Leben schwer. Hat man sich an diesem vorbeigeschlichen, gilt es bloß noch den kleinen Felsvorsprung zu erklimmen und man hat den hinterlistigen Gorilla bezwungen.

[Bearbeiten] Hinweise

[Bearbeiten] Bedienung

Im Titelbildschirm
1   für 1 Spieler
2   für 2 Spieler (nacheinander)
J   für Joystick (beide Spieler den gleichen Joystick in Port#2)
K   für Tastatur

im Spiel
Die Spielfigur folgt der Joystickbewegung
Feuerknopf drücken um zu springen
Z   = vor, N   = zurück, G   = links, J   = rechts
T   = vor/links, U   = vor/rechts
B   = zurück/links, M   = zurück/rechts
SHIFT  + C~  zur gleichen Zeit drücken um zu springen

[Bearbeiten] Spielablauf

Dschungelszene 1 "Primate Peak"

CongoBongo1983Congo1.png

Hier versuchen Sie "Congo", der sich auf der Spitze des Berges niedergelassen hat und von dort Kokusnüsse auf Sie wirft, zu erreichen. Sie verlieren eines Ihrer drei Leben wenn Sie:
- von einer Kokosnuss getroffen werden
- Ins Wasser fallen
- von einem Felsvorsprung fallen
- oder die Zeit abgelaufen ist
Wenn Sie über die Felsspalte gesprungen sind, bricht der Felsvorsprung ab und Sie können nicht mehr zurück. Erklimmen Sie nun das Affen-Plateau. In der ersten Schwierigkeitsstufe wird Sie kein Affe anspringen. In der zweiten Schwierigkeitsstufe kann Sie ein Affe, nach der zweiten Schwierigkeitsstufe zwei Affen anspringen und Sie davon abhalten den Fluss zu überspringen. Ab der vierten Schwierigkeitsstufe wird, wenn schon zwei Affen auf Ihnen sitzen ein dritter erscheinen und Sie über die Klippen werfen. Um die Affen von Ihrem Rücken abzuschütteln müssen Sie dreimal auf der Stelle springen (Feuerknopf drücken ohne den Joystickhebel zu ziehen).
Nachdem Sie den Fluss übersprungen haben versuchen Sie den Kokosnüssen auszuweichen und zur Spitze des Berges zu gelangen. Wenn Sie "Congo" erreicht haben, gelangen Sie zur nächsten Dschungelszene.

Dschungelszene 2 "Lazy Lagoon"

CongoBongo1983Congo2.png

Sie haben nun den Fluss erreicht. Versuchen Sie mit Hilfe von Lilienblätter, Inseln und auf dem Rücken von Nilpferden und Piranhas die andere Seite zu erreichen. Achten Sie dann auf wildgewordene Nashörner. Sie verlieren ein Leben wenn Sie
- von einem Lilienblatt fallen
- von einem Nilpferd oder Piranha fallen
- von einer Insel fallen
- von einem Piranha geschnappt werden
- von einem wildgewordenen Nashorn berührt werden
- oder die Zeit abgelaufen ist
Wie in Szene 1 erhöhen sich die Gefahren mit der Schwierigkeitsstufe.

  1. Die Lilienblätter werden kleiner je höher die Schwierigkeitsstufe ist
  2. In der ersten und zweiten Schwierigkeitsstufe schnappen die Piranhas nicht nach Ihnen. In der dritten und vierten Schwierigkeitsstufe schnappen nur die zwei Piranhas die sich am weitesten rechts befinden nach Ihnen. Ab der fünften Schwierigkeitsstufe werden alle Piranhas nach Ihnen schnappen. Der Piranha wird Sie durch wechseln der Farbe nach Gelb warnen bevor er nach Ihnen schnappt. Befinden Sie sich zum Zeitpunkt wo er sein Maul öffnet auf seinem Rücken, verlieren Sie ein Leben.

Wenn Sie die andere Seite des Flusses erreichen hüten Sie sich vor heranstürmenden Nilpferden und erklimmen Sie die letzten Stufen zu Congo's Schlafplatz.

Nach einer kurzen Pause in der Sie Ihren Sieg genießen können, gelangen Sie wieder zu Szene 1 wo Sie in der nächsthöheren Schwierigkeitsstufe weiterspielen können.

[Bearbeiten] Punktewertung

Sie bekommen abhängig von der Schwierigkeitsstufe zu Beginn jeder Szene Bonuspunkte die in kurzen Zeitabständen um jeweils 100 Punkte verringert werden bis sie Null erreichen und somit die Zeit abgelaufen ist.

Schwierigkeitsstufe 1 = 5000 Bonuspunkte
Schwierigkeitsstufe 2 = 6000 Bonuspunkte
Schwierigkeitsstufe 3 = 7000 Bonuspunkte
Schwierigkeitsstufe 4 = 8000 Bonuspunkte
Schwierigkeitsstufe 5 oder höher = 9000 Bonuspunkte

Zusätzlich erhalten Sie Punkte für:

Bergstufe erklommen = 10 Punkte
Springen auf ein Flusspferd, Lilienblatt oder Piranha = 100 Punkte
Springen über die Felsspalte = 500 Punkte

Wenn Sie sich 10.000 Punkte verdienen, erhalten Sie ein Extraleben

[Bearbeiten] Lösung

Tipps:

  • Level 1: Zu Beginn bei den Steinstufen links halten. Die Affen kann man durch springen abschütteln.
  • Level 2: Hier hilft nur genaues Timing

[Bearbeiten] Cheats

Unlimited Lives: Poke 3655,5

[Bearbeiten] Kritik

Goondoc: "Irgendwie hat mich dieses Spiel damals schon ziemlich in den Bann gezogen, weshalb weiß ich heute eigentlich nicht mehr so genau. Wahrscheinlich liegt es am schönen Abgang der unser Held macht wenn's ihn erwischt! So schön gestorben sind, bis zu diesem Spiel, nur wenige Videogame Helden. Aber sonst lässt die Portierung auf den C64 einige (bis alle) Wünsche offen. Die Kollisionsabfrage ist vom allerschlechtesten und frustriert einem ganz schön! Deswegen, und wegen dem dreisten Ideenklau gibt's von mir nur 4 Punkte."

Shakermaker303: "Recht unterhaltsames Spiel. Fand es gar nicht mal so verkehrt und hatte den Dreh schnell raus, auch wenn die es mit der Steuerung ein wenig happerte. Es hätten hier ruhig ein paar Level mehr sein dürfen. 6 von 10 Punkten für Congo Bongo."

TheRyk: "Hmh, natürlich weckt das Spiel Erinnerungen, aber nicht unbedingt gute. So schön es für das Releasejahr auch war, die Steuerung ist superfummelig geraten. Mein erster Impuls war 'Unspielbarer Mist'. Wenn man das Grundprinzip verstanden und den (an einige Stellen von Last Ninja erinnernde) Fluss endlich überwunden hat, freut man sich doch schon ein wenig auf mehr - und wird bitterlich enttäuscht, denn es geht, wenn auch minimal schwerer, von vorne los. Alles in allem schwach, 3 Punkte."

[Bearbeiten] Sonstiges

  • 1985 wurde das Spiel noch einmal aufgelegt (siehe Congo Bongo (1985)). Diesmal mit einer zeitgemäßen Grafik und allen vier Level des Arcade-Spiels (Level 1 (1983) = Level 1 (1985), Level 2 (1983) = Level 4 (1985). Das Spielprinzip der beiden vergleichbaren Level ist in etwa gleich geblieben.

[Bearbeiten] Trivia

Congo Bongo (jap: Tip Top) wird allgemein als Sega's Antwort zu Ninendo's Donkey Kong, das zwei Jahre zuvor auf den Markt kam, gehandelt. Die Gemeinsamkeiten sind auch fast nicht zu übersehen. In beiden Spielen kämpft sich der Protagonist, springend und kletternd, gegen einen Affen der wild gestikulierend mit Gegenständen um sich wirft. Und auch bei anderen erfolgreichen Games wurde fleissig abgekupfert. So erinnert zum Beispiel der Level 4: Lazy Lagoon stark an Frogger das zwar von Sega produziert, jedoch von Konami entwickelt wurde. Zudem haben Congo Bongo und Donkey Kong mit 4 Level die gleiche Levelanzahl und beginnen dannach wieder von vorne, selbstverständlich nicht ohne vorher noch den Schwierigkeitgrad anzuheben.

Die isometrische Anordnung des Spielfelds kennt man schon von Zaxxon, das auch aus dem Hause Sega (C64 Version: Synapse Software) stammt, und lief in den Arcade Automaten auf der gleichen Hardware. Obwohl Congo Bongo nicht wirklich etwas neues bot, mal abegesehen von der isometrischen Darstellung die bis dato noch nicht viel gebraucht wurde, war es sehr erfolgreich und wurde für unzählige Systeme portiert.

[Bearbeiten] Cover

Cover Back (UK)Cover Front (UK)
Congo Bongo Flyer


[Bearbeiten] Werbeanzeige

Congobongoadvert.jpg
Anzeigenwerbung für das Spiel.


[Bearbeiten] Highscore

Topscore von Robotron2084
  1. Robotron2084 - 42.270 - 4 (19.01.2010)
  2. TheRyk - 36.420 - 4 (12.03.2011)
  3. H.T.W - 12.330 - 2 (24.02.2009)

2. Platz von TheRyk 3. Platz von H.T.W
2. Platz von TheRyk 3. Platz von H.T.W

[Bearbeiten] Weblinks

WP-W11.png Wikipedia: Congo Bongo


Videos

Persönliche Werkzeuge
In anderen Sprachen