DEHOCA

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(thumbnail)
Deutscher Dachverband für Computer-Anwendungen e.V.

Der Deutsche Dachverband für Computeranwendungen e.V. (kurz: DEHOCA) war in den Jahren 1986 bis 1988 aktiv. Er verstand sich als Sprachrohr privater Computer-Anwender.

Inhaltsverzeichnis


[Bearbeiten] Beschreibung

Gegründet wurde der Verein am 6. Dezember 1985 in Bückeburg, ursprünglich als "Deutscher Dachverband für Homecomputer-Anwendungen". Dieser Name wurde noch 1985 geändert, das Kürzel DEHOCA aber beibehalten. Ziel des Verbandes waren die Herausgabe der Verbandszeitung PRINT, die Einrichtung von Mailboxen, Unterstützung des Vertriebs der von Mitgliedern entwickelten Programme, Serviceleistungen und Kontaktvermittlung von Computeranwendern untereinander. Treibende Kraft des Vereins war Hartmut Rust aus Bückeburg, in dessen Privaträumen auch die Verbandszentrale beheimatet war.

Ende 1988 beendete der Verband seine Tätigkeiten wegen finanzieller Probleme.

[Bearbeiten] Beiträge und Leistungen

  • Beitrag: 96 DM bzw. ermäßigt 48 bis 60 DM pro Jahr
Die Mitarbeiter in der Verbandszentrale arbeiteten ehrenamtlich.
  • Leistungen
    • Zeitschrift PRINT incl. kostenlose Kleinanzeigen
    • Service-Telefon
    • Unterstützung durch Stände bei Computermessen
    • Vergünstigungen für Mitglieder durch Partnerschaften mit div. Herstellern
u.a.

[Bearbeiten] Ortsverbände und Gruppen

Im DEHOCA gab es Ortsverbände, in denen sich Computeranwender unabhängig von ihrer Hardware trafen, und computer-spezifische Ortsgruppen. Als erster Ortsverband des DEHOCA wurde am 1. März 1986 der OV Detmold mit 17 Mitgliedern aus Detmold, Lage und Horn-Bad Meinberg gegründet. Zahlreiche weitere Gruppen kamen im Laufe der Jahre 1986 und 1987 dazu, zunächst vorwiegend in der Region OWL.

[Bearbeiten] Ortsgruppen mit den meisten Mitgliedern (Stand 1987)

 Ort           MG
 Minden        37
 Stadthagen    34
 Bückeburg     33
 Bremen        25
 Geldern       21
 Hagen         21	
 Detmold       20
 Rinteln       19
 Nienburg      18
 Paderborn     16
 Berlin        15
 Herford       15
 Bad Nenndorf  14
 Essen         13	
 Quakenbrück   13

[Bearbeiten] Aufteilung nach Computern (Stand 1987)

Sinclair        19
Sharp           16
Commodore      661 (davon 339 C64)
Atari           99
Schneider       61
Apple           25
IBM kompatible  44
Sonstige        41

[Bearbeiten] Regionale Mailboxen des DEHOCA (Stand Mai 1987)

Name                     Vorwahl
Zentralbox               05722           
Hambi Hagen              02331     
Regionalbox Hagen        05263
MEETING Darmstadt        06151
IGS-BOX + DEHOCA         02383    			
KWCS/BDVI Krefeld        02151
Regionalbox Paderbox     05251
Regionalbox Kerken       02833 
Regionalbox Böhl         06324
Regionalbox Minden       0571
Regionalbox Oeynhausen   05731
Regionalbox Herford      05221
Regionalbox Essen        0201 

Bis Mitte 1988 wuchs der Verband auf ca. 700 Clubs mit über 17.000 Mitgliedern.

[Bearbeiten] PRINT (Magazin)

Die Zeitschrift PRINT war die zentrale Informationsquelle des DEHOCA. Die ursprüngliche Absicht, sie monatlich herauszugeben, konnte nicht verwirklicht werden.
Es erschienen:

Ausgabe                      Seiten
PRINT Nr. 1 - 1986 März        28
PRINT Nr. 2 - 1986 Juni        28
PRINT Nr. 3 - 1986 September   48
PRINT Nr. 4 - 1986 November    64
PRINT 1/87  - 1987 März        76
PRINT 2/87  - 1987 Mai         72
PRINT 3/87  - 1987 November    44
PRINT 1/88  - 1988 April       40
PRINT       - (1988)           52

Abgesehen vom Cover war der Inhalt bis zur Ausgabe 2/87 in Schwarz-Weiß gedruckt. Ab Ausgabe 3/87 gab es auch einige farbige Bilder.

Die Zeitschrift enthielt u.a.

  • Redaktionelle Beiträge
    • Termine
    • Verbandsaktivitäten
    • Testberichte
  • Regionales
    • Aktivitäten der Ortsgruppen
    • Mailbox-Listen
  • Mitglieder-Beiträge
    • Tipps
    • Testberichte
  • Ständige Rubriken
    • Kleinanzeigenteil
    • Liste der Ortsverbände und Clubs
    • DEHOCA Partner
    • Kontaktecke (FAQ und Clubinfos)

[Bearbeiten] Weblinks