Decathlon

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Activision Decathlon
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 197
Entwickler David Crane
Firma Action Graphics
Verleger Activision, Firebird (Europa)
Musiker Russell Lieblich
HVSC-Datei Lieblich_Russell/
Decathlon.sid
Release 1984
Plattform(en) Atari 800, Atari VCS, C64, ColecoVision, MSX
Genre Action
Spielmodi Einzelspieler
bis zu 4 Spieler (abwechselnd)
2 Spieler (simultan)
Steuerung Icon Port1 2.pngIcon joystick 1-2.png
Medien Icon disk525.png Icon kassette.png Icon cartridge.png
Sprache Sprache:englisch


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Bewertung

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.68 Punkte bei 41 Stimmen (Rang 135).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 10 11. April 2007 - "highlight" - 13471 downs
Lemon64 7,9 11. April 2007 - 83 votes
Kultboy.com 8,40 15. Oktober 2010 - 17 votes
ZZap64 76% Ausgabe 6/87


[Bearbeiten] Beschreibung

Menü

Decathlon ist ein Klassiker des Sport Genres. Es handelt sich dabei um eine Zehnkampfsimulation. Eine gewisse Ähnlichkeit zu Summer Games und Summer Games 2 ist vorhanden, wobei die Summer Games Serie die Olympischen Spiele als Vorlage besitzt und die Bedienung mehr auf rythmische Bewegung des Joystickhebels setzt. Dafür bietet Decathlon ein großes Spektrum an Sportarten, für die damalige Zeit war es eher untypisch, dass 10 Einzelspiele in einem einzigen zusammengefasst wurden.

Dieses Spiel gilt wohl auch als die Killer Applikation in jeglicher Hinsicht. Nicht wenige Spieler haben bei diesem Spiel ihre Joysticks durch technisches KO verloren.

[Bearbeiten] Gestaltung

Auswahl

Das Spiel ist für seine Zeit sehr gut gestaltet. Viele Animationen erwarten den Spieler - keine Selbstverständlichkeit für 1984. Dafür mangelt es etwas an Abwechslung. Alle Sportarten sehen in etwa gleich aus, man sieht immer eine Bahn auf der man Anlauf nehmen muss. Nur die einzelnen Disziplinen, am Ende der Bahn, unterscheiden sich. Die Atari Versionen sind zwar, systembedingt, blockiger aber sie bieten detailliertere Szenen als die C64 Version. Die Animationen des Spiels sind allesamt flüssig. Sie wirken zwar nicht so akkurat wie bei Summer Games aber das fällt nicht ins Gewicht. Die Umrandungen der Spielfiguren sind darüber hinaus auch noch etwas dick geraten, während Details innerhalb des Randes sehr fein gezeichnet sind. Ein paar kleinere grafische Gimmicks sind dennoch enthalten. Spielt man das Spiel ohne menschliche Mitspieler wird anstatt Spieler 2 der Spieler C= angezeigt.

[Bearbeiten] Hinweise

Bei allen 10 Sportarten ist der Steuerungsablauf immer der selbe. Zuerst wird durch eine möglichst schnelle, am besten gleichmäßige, Bewegung des Joystickhebels links/rechts die Geschwindigkeit aufgebaut und danach im richtigen Moment der Feuerknopf gedrückt.

Bei Laufdisziplinen haben die Programmierer sogar an den Endsprint gedacht. Die Spielfigur wird am Ende einer solchen Disziplin langsamer und es ist schnelleres Gerüttel erforderlich um ihn wieder auf Touren zu bringen.

Es können bis zu 4 Spieler in einem Mehrkampfmodus gegeneinander antreten. Am Ende werden die Ergebnisse miteinander verglichen und die Platzierungen angezeigt. Laufbewerbe können - je nach Anzahl der vorhandenen Joysticks - einzeln gegen den Computer oder direkt gegen einen Mitspieler ausgetragen werden. Es ist auch möglich, einzelne Disziplinen zu üben, ohne einen gesamten Zehnkampf zu absolvieren.


Die Disziplinen

... die Disziplinen ...

Diese folgen der originalen Reihenfolge des Zehnkampfes

  • 100 Meter Dash - 100 Meter Sprint
  • Long Jump - Weitsprung
  • Shot Put - Kugelstossen
  • High Jump - Hochsprung
  • 400 Meter Race - 400 Meter Lauf
  • 110 Meter Hurdles - 110 Meter Hindernisslauf
  • Discus - Diskus Wurf
  • Pole Vault - Stabhochsprung
  • Javelin - Speerwurf
  • 1500 Meter - 1500 Meter Lauf


[Bearbeiten] Lösung

[Bearbeiten] Cheats

  • Tastatur-Spieler können durch das gleichzeitige Drücken der Pfeiltasten besser beschleunigen und hohe Geschwindigkeiten halten. Aus diesem Grund gibt es auch zwei Highscore-Tabellen.

[Bearbeiten] Kritik

Spaceball: "Joystickkiller. Eindeutig ein Spiel, das ich nicht mit meinen Quickshot Joysticks alleine lasse."

Rockford: "Joystickkiller? Und wer denk an meine Schmerzen?? Ein Spiel, bei dem man schwitzt, der Erschöpfung nahe ist und sogar Muskelkater bekommt! Ist das nicht die perfekte Umsetzung der Leichtathletik? Der 1500-Meter-Lauf!! Ich kann mich erinnern, dabei ein Comic gelesen zu haben, den Quickshot IV mit seinen labbrigen Wegen verkehrtherum gehalten zu haben um im richtigen Rhythmus nur das Handgelenk bewegen zu müssen. Alternativ kann ich mich an Schlachten erinnern, in denen bei dieser Tortur alle Möglichkeiten des Rüttelns genutzt wurden, inklusive Wechsel auf die linke Hand. Dazu kann ich mich an das verzerrte Gesicht meines Freundes erinnern, wie er sich sicher auch an meines. Wunderbar! Dazu haben die technisch anspruchsvolleren Disziplinen auch eine Menge Spaß bereitet. Es bleibt mir bei dieser Schwärmerei nichts anderes übrig, als diesem absoluten Klassiker 9 Punkte zu geben, obwohl es das völlig nüchtern betrachtet vielleicht nicht verdient hat."

Robotron2084: "Wüstestes Joystickgerubbel in seiner ganzen ursprünglichen und überaus hinrissigen Pracht. Bei unterdurchschnittlicher Grafik wohlgemerkt. Und dazu noch ein Cover, das "ganz offenbar" einen Sprinter im LSD-Rausch zeigt. Ungeheuerlich! Wohl kaum ein anderes Spiel hat bei anwesendem Weibsvolk für derart weitschweifende Konnotation gesorgt wie Decathlon. Dennoch ein epochales Meisterstück bzw. Machwerk, je nach Standpunkt, obwohl ich Hyper Sports bevorzuge, allein der Präsentation wegen. Aber hier nahm es nun einmal auf dem C64 seinen Anfang, und das würdige ich an dieser Stelle auch ziemlich nüchtern mit ganzen 6 von 10 Punkten."

Shakermaker303: "Auch ich kann mich meinen Vorredner nur anschließen. Absoluter Joystick-Vernichter! Wenn ich das Spiel mit einem Freund gespielt habe, hatten wir direkt ein paar Ersatz-Steuerknüppel am Start. Wobei zu erwähnen ist, das der "Competition Pro - Joystick" sich als sehr haltbar erwies und als letztes Mittel eingesetzt wurde bzw. wenn alle anderen "Waffen" versagten. Bei längeren Joystick-Eskapaden (z.B.: der 1500 Meter Todeslauf) stellte man sich während des Rüttelns gerne aufrecht, den Joystick vor sich auf den Tisch stehend - was eine kurzzeitige Leistungssteigerung bewirkte, da das Handgelenk für kurze Zeit nicht mehr so arg schmerzte. Allerdings brachte dabei das Gelächter des Konkurrenten einen schnell aus den Rhythmus. Vom Spielfluss her, gefällt es mir viel besser als Summer-Games. Die Spielbarkeit ist einfach flotter und flüssiger, auch wenn die Grafik etwas eintönig erscheinen mag - mir gefällt's. Ich geb' mal 9,44444 von 10 möglichen Punkten."

Agent U.S.A: "Ich kann dem ganzen nur zustimmen, die Quickshot IV-Geschichte, die verzerrten Gesichter zweier Spieler, die wie wild an Ihren Joysticks rütteln, der Spielfluss, ohne Ladewartezeiten gleich weiter zur nächsten Event und weiter geht's. Ich kenne auch die Geschichten vom Joystickkiller, nur habe ich das Glück gehabt bisher davon verschont zu bleiben. Wir haben uns auch damals gedacht anstelle von Dauerfeuer müsse es einen Joystick geben, der ganz schnelle links/rechts-Bewegungen macht :). Ich habe Decathlon immer gerner gespielt und sogar noch vor Summer/Winter und World Games. Bei mir steht das Game auch ganz oben mit 9 Punkten."

Mysticus: "Eindeutig ein Klassiker. Es schlägt viele andere Sport-Spiele um Längen, wenn auch die Grafik sehr schlicht gemacht ist. Der Mehrspieler-Modus ist legendär, hier hat wohl fast jeder in seiner Kindheit mit Freunden vor dem Rechner gesessen. Am nächsten Tag oder schon am späten Abend machten Muskelkater sowie üble Verspannungen im Nackenbereich den Eltern Sorgen, schließlich war Sohnemann ja nur zum Computerspielen zum Nachbarn gegangen, was also war da schon wieder passiert? 8 Punkte."

Equinoxe: "Was hatten wir damals einen Spaß mit diesem eigentlich eher simplen Spiel. Lag aber wahrscheinlich eher daran, dass man sich über die Gesichter der Freunde lustig machte, während die ihre Joysticks bearbeiteten. Da gab es so manchen Muskelkater. Rückblickend reicht es für 5 Punkte."

[Bearbeiten] Sonstiges

[Bearbeiten] Cover

"Cover"

[Bearbeiten] Videomitschnitt

[Bearbeiten] Highscore

[Bearbeiten] Joystick ohne Cheat

Topscore von Beckson
  1. Beckson - 10.888 (01.08.2010)
  2. Robotron2084 - 10.772 (29.07.2008)
  3. Rockford - 9.932 (30.05.2008)

2. Platz von Robotron2084 3. Platz von Rockford
2. Platz von Robotron2084 3. Platz von Rockford

|}

[Bearbeiten] Tastatur-Spieler mit Cheat

Hinweis: Diese Version wird nicht in der Highscoremaster-Tabelle berücksichtigt!

Topscore von Mysticus
  1. Mysticus - 12.220 - (wird nicht gewertet!) (26.03.2009)
  2. Niemand - 0.000 (tt.mm.jjjj)
  3. Leer - 0.000 (tt.mm.jjjj)

2. Platz von Niemand 3. Platz von Leer
2. Platz von Niemand 3. Platz von Leer


[Bearbeiten] Weblinks

WP-W11.png Wikipedia: Decathlon
Ansichten
Meine Werkzeuge
Navigation
Hilfen/Feedback
C64-Spiele
Portale
Werkzeuge
In anderen Sprachen