Dropzone

Aus C64-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Dropzone
Dropzone Titelbild
Spiel Nr. 200
Entwickler Archer MacLean
Firma Arena Graphics
Publisher U.S. Gold
Musiker
HVSC-Datei
Release 1984
Plattform(en) C64, Atari
Genre Shoot'em up, Defender
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png
Medien Icon disk525.png Icon kassette.png
Sprache Sprache:englisch
Information

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Bewertung

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.38 Punkte bei 24 Stimmen (Rang 202).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 7 16. April 2007 - "sehr gut" - 2359 downs
Lemon64 7,7 16. April 2007 - 67 votes
Rombach 10 1986 - "Crème de la Crème"
Kultboy.com 7,83 26. Juni 2011 - 6 votes
ZZap64 95% Ausgabe 7/85


[Bearbeiten] Beschreibung

Es ist das Jahr 2085 und die Erde ist weitgehend zerstört und nur wenige Menschen haben die Roboterkriege überlebt. Die letzten Wissenschaftler entwickeln vereint ein neues Transportmittel, das sogenannte Tacheon, das einen Sternenkreuzer antreiben soll. Durch dieses können die relativistischen Beschränkungen bei Reisen zu weit entfernten Sternensystemen überwunden werden. Der Tacheonantrieb beruht darauf, dass seltene ionische Kristalle mit Quarz bombardiert werden. Aber die gesamten Erdvorkommen der Kristalle wurden bei der Entwicklung des Prototyps aufgebraucht, so dass Menschen zu dem lebensfeindlichen zweitinnersten Mond "IO" des Jupiters gebracht werden auf dem diese reichlich vorkommen und über die Oberfläche verstreut sind. Die Kristalle werden dort ständig aus der Tiefe des Mondes durch die drei aktiven Vulkane die bereits 1980 entdeckt wurden geschleudert. Nicht lange nach dem Bau einer Mondbasis trifft die erste Welle Fremdlinge vom Jupiter ein um ihren Mond von den menschlichen Eindringlingen zu befreien

Es ist nun Ihre Aufgabe die Menschen und ihre Kristalle gegen die mörderischen Abkömmlinge des Jupiters zu schützen. Sie wurden mit dem neuesten Impulslaser-Rucksacksystem ausgerüstet das einen zusätzlichen Mann tragen und sich (und seine Benutzer) für kurze Zeit unsichtbar und unzerstörbar machen kann. Sie müssen jeden Überlebenden und seine Kristalle sicher zur "Dropzone" zurückbringen, wo sich die Landeplattform der Mondbasis befindet. Von Ihrem Erfolg hängt die Zukunft der Menschheit ab

[Bearbeiten] Gestaltung

Im Spiel

Dropzone ist ein Defender-Clone. Es gilt, eine Menge Aliens abzuschießen und eigene Leute zur Basis zurückzubringen. Ein Unterschied ist, dass die feindlichen Schiffe nicht versuchen, die verstreuten Menschen zu entführen, sondern stattdessen Killer-Androiden absetzen. Außerdem gibt es einen Cloak-Modus für die eigene Figur, die sie unverwundbar macht, solange die Energie reicht.

Scrolling und Animation der eigenen Spielfigur sind sehr flüssig. Die Spielgeschwindigkeit ist sehr hoch. Die Explosion der Spielfigur ist quasi mit der in Wizball identisch. Im unteren Bereich gibt es einen grossen Radar. Es gibt keine Musik, aber sehr gute Soundeffekte. Die Kollisionsabfrage ist leider nicht sonderlich genau. Da die meisten Elemente des Spiels anscheinend nicht als Sprites, sondern als Zeichen realisiert wurden, überdecken Effekte häufig Gegner, so dass das Spiel unübersichtlich werden kann.

[Bearbeiten] Hinweise

[Bearbeiten] Bedienung

Dropzone wird mit dem Joystick und in geringen Ausmaß mit der Tastatur gespielt. Bei diesem Spiel müssen Sie sich ein Gefühl für Ihren Rucksack erwerben, denn Trägheitsmoment und Schwerkraft wirken sich auf Ihre Bewegung aus.

  • Feuerknopf drücken = Spielbeginn
  • F1   = Pause (mit Feuertaste weiter spielen)
  • Feuerknopf drücken = Schießen - Für jede Auf- oder Abwärtsbewegung der Feuertaste wird ein Laserimpuls freigegeben. Die Schussrichtung ist normalerweise die Blickrichtung, es ist aber auch möglich in die entgegengesetzte Richtung zu feuern indem der Joystick kurz in die gewünschte Schussrichtung gehalten wird. Dadurch können Verfolger erledigt werden.
  • Joystick nach links / Joystick nach rechts = Horizontaler Schub - Je länger der Joystick in eine Richtung gehalten wird desto größer wird die Geschwindigkeit. Um Umzukehren oder zu Stoppen, den Joystick in die entgegengesetzte Richtung ziehen
  • Joystick nach vorne / Joystick zurück = Vertikaler Schub - Um die Flughöhe zu ändern den Joystick nach vor und zurück ziehen. Durch die Schwerkraft muss die Flughöhe ständig korrigiert werden. Wenn kein Horizontalschub erzeugt wird erfolgt eine Landung auf der Mondoberfläche
  • Space   = Strata-Bombe auslösen - Diese Bombe zerstört alle sichtbaren Aliens ausgenommen Androids. Auch werden wenn eine Spore freigelassen wurde einige Trailers übrig bleiben.
  • Taste   ( F1  / Space   ) = Cloak aktivieren - Alle Tasten außer F1 und Space aktivieren den unzerstörbaren Schutzschirm. Dieser kann die letzte Rettung sein

Hat man ein Joypad übrig, empfiehlt es sich, es an Joyport 1 anzuschließen und auf den Boden zu legen: Ein beherzter Tritt auf das Steuerkreuz (de)aktiviert dann den Cloak, ein Tritt auf die Feuerknöpfe die Strata-Bombe. Praktisch!

[Bearbeiten] Bildschirmanzeige

Der Hauptteil des Bildschirms zeigt die Seitenansicht der Zone über die Sie fliegen in Realzeit an. Unter Ihnen liegt die zerklüftete Oberfläche des Mondes IO mit Schluchten, lavagefüllten Gräben, aktiven Vulkanen, dem ionischen See und den angrenzenden Meteoritenkratern. Im unteren Teil des Bildschirms erscheinen Ihre Instrumente und die Spielstandsanzeige. Es handelt sich hier um: Anzahl der sich auf der Oberfläche befindlichen und geretteten Menschen mit der dazwischen liegenden Angriffsrichtungs-Anzeige (ein Pfeil der in dem Moment erscheint in dem ein Androidenangriff auf einen der Menschen beginnt die sich noch auf der Oberfläche oder der Mondbasis selbst befinden und die Richtung und den kürzesten Weg zeigt), verbleibende Schutzschirmzeit, verfügbare Leben, restliche Strata-Bomben, Spielpunkte und dem dazwischen liegenden schnellen Planetenabtaster (Ein Radar das zeigt was anderswo auf der gesamten Oberfläche geschieht und sich auf die sechsfache Breite des Hauptbildschirms erstreckt. Jedes Mitglied der Dropzone-Mannschaft hat eine bestimmte Färbung und Größe. Die Landeplattform wird als weißes Kreuz dargestellt).

[Bearbeiten] Charaktere & Gefahren

Menschen: Zu Beginn jeder Angriffswelle zeigt der der Zähler wie viele Menschen sich auf der Oberfläche befinden. Diese bewegen sich langsam zur Mondbasis (der Dropzone) und führen ionische Kristalle bei sich. Wenn die fremden Planter einen Androiden absenken um einen Menschen zu zerstören, pfeift dieser um Hilfe. Sie können Menschen retten, indem Sie sie einzeln aufnehmen und auf der erhöhten Landeplattform der Mondbasis absetzen.

Planter und Androiden: Pflanzer sind die übelsten Fremdlinge. Es handelt sich um Maschinen die von Androiden gesteuert werden die über die Oberfläche treiben und über Vulkane und der Mondbasis aufsteigen. Sie sind immer auf der Suche nach Menschen. Wenn sie angreifen, senkt sich der Androide auf die Oberfläche um den Menschen zu verfolgen. Dabei wird der Pflanzer zu einem Nemesiten.

Nemesiten: Wenn ein Planter gelandet ist wird er zu einem tödlichen Zielflugkörper der auf alle Fälle versucht Sie zu treffen. Er entkommt Ihren Pulslaserfeuer bis er nahe genug für einen Treffer ist

Antimaterie: Wenn alle Menschen auf IO zerstört sind, zerschmelzen die Planter und Androiden zu kreisenden Antimaterieknoten die von Ihnen angezogen werden. Auf IO entsteht ein Erdbeben und der Mond wird unstabil. Aus den drei Vulkanen sprühen tödliche weißglühende Magma-Klumpen

Sporen: Sporen sind ziemlich harmlos bis sie ausgelöst werden. Wenn dies geschieht setzen sie vier einzelne Trailer frei.

Trailer: Trailer werden von Sporen freigegeben und sehr schwierig zu handhaben. Einige fliegen auf unvorhersehbaren Bahnen, andere kommen direkt auf Sie zu und verfolgen Sie hartnäckig. Sie sind schwer zu zerstören und müssen direkt am Kopf ihrer Körper getroffen werden.

Blunderstorms: Diese Stürme sind lautlose aber tödliche Erscheinungen von IO. Sie schweben langsam in der oberen Atmosphäre über der Planetenoberfläche und lösen manchmal Molekularsäureregen aus oder geben nach einem Donnern starke Protonenblitzstrahlen ab.

Nmies: Wenn Sie eine Angriffswelle zu lange überlebt haben, senden die Aliens als stärkste Waffe einen Nmie. Nmies beobachten jede Ihrer Bewegungen und blinken gelegentlich. Ihre Bewegung ist unregelmäßig und sie können sich bei voller Geschwindigkeit schneller als Sie bewegen. Sie lassen ständig Bomben auf Sie los und aufeinander folgende Nmies sind schwerer zu zerstören.

Vulkane: Allgemein sind die drei Vulkane harmlos und schießen nur kleine Magma-Klumpen auf die Oberfläche. Wenn jedoch alle Menschen verloren sind stoßen sie tödliche weißglühende Brocken aus.

Bomben: Planter, Nemesiten, Antimaterie und Nmies können kleine helle Bomben direkt auf Sie abschießen. Wenn Sie sich mit der gleichen Geschwindigkeit bewegen, zerstören sie Sie.

[Bearbeiten] Weiteres

Sie beginnen mit einer Gruppe von 8 zu rettenden Menschen, 15 Sekunden Schutzschirmzeit und 3 Strata-Bomben. Sie erhalten ein zusätzliches Leben und eine Strata-Bombe pro 10.000 Punkte die Sie erzielen und 7 Sekunden zusätzliche Schutzschirmzeit für jede Angriffswelle. Nachdem Sie eine Million Punkte erzielt haben, erhalten Sie keine weiteren Leben oder Strata-Bomben (Wenn Sie so gut sind, brauchen sie diese auch nicht...).

Eine Angriffswelle wird durch Zerstören aller Planter, Sporen, Trailer und Blunderstorms und wenn Sie alle Menschen zurück zur Mondbasis bringen beendet. Sie erhalten einen Punktebonus am Ende jeder Angriffswelle für die Anzahl der geretteten Menschen multipliziert mit der Angriffswellenzahl, höchstens jedoch 500 Punkte pro Mann. Bei jeder fünften Welle kommt eine frische Sendung Menschen an. Vor dieser Runde müssen Sie sich jedoch durch eine Trailerinvasionswelle kämpfen.

Das Spiel hat Angriffswellen die von 1 bis 99 numeriert sind. Nach 99 Angriffswellen sind 95 bis 99 zu wiederholen. Jede Welle ist völlig willkürlich in Handlung und Eintrittspunkt. Wenn Sie ein Leben verlieren während Sie einen Menschen tragen, wird er auf der Oberfläche ersetzt

Wenn Sie alle acht Menschen retten und landen treten während der aktuellen Angriffswelle keine weiteren Androidenangriffe auf. Aber wenn Sie weniger als acht gerettet haben wird ein Android die Mondbasis infiltrieren indem er auf der Landeplattform landet und in die Basis läuft.

Wenn Sie am Ende des Einsatzlebens eine ausreichend hohe Punktezahl erreicht haben, werden Sie gebeten Ihr Namenskürzel (drei Zeichen) in die Dropzone Ruhmeshalle (Highscoreliste) einzutragen. Sie sind damit einer der wichtigsten acht Helden. Zum Wählen des Zeichens den Joystick nach links oder rechts drücken, zum Eintragen den Feuerknopf drücken. Sie haben dazu 60 Sekunden Zeit. Die Liste wird bei der Version von "Remember" (nicht aber bei der Originalversion) auf Diskette gespeichert.

Abhängig von Ihrer Leistung erhalten Sie einen von zehn Rängen. Ein Anfänger der 10.000 Punkte nicht erreicht erhält keinen Rang. Mit einer durchschnittlichen Punktezahl werden sie zum "Mondkadetten". Aber damit die Mission ein völliger Erfolg wird müssen Sie den Rang "Megastar" erreichen. Dieser Rang wird nur vergeben wenn 1.000.000 oder mehr Punkte erreicht werden.

[Bearbeiten] Punktewertung

  • Menschen - 100-500 Punkte bei Rettung während einer Angriffswelle
  • Menschen - 100-500 Punkte pro Mensch der die Angriffsphase überlebt
  • Menschen - 0 Punkte falls zerstört
  • Androide - 50 Punkte falls abgeschossen wenn sie sich mit dem Planter senken
  • Androide - 50 Punkte während sie einen Menschen verfolgen
  • Androide - 500 Punkte falls abgeschossen während sie von einem zerstörten Planter fallen
  • Planter - 250 Punkte
  • Nemesiten - 150 Punkte
  • Antimaterie - 150 Punkte
  • Blunderstorm - 250 Punkte
  • Sporen - 750 Punkte
  • Trailer - 250 Punkte
  • Nmies - 100 Punkte
  • Verlust eines Lebens - 10 Punkte

[Bearbeiten] Lösung

  • Es gibt verschiedene Strategien. Entweder Sie warten auf Androiden die auf die Oberfläche fallen und zerstören diese um Punkte zu sammeln, oder Sie retten alle Menschen so schnell wie möglich. Denken Sie aber auch daran, dass Nmies ausgesandt werden, wenn Sie zu lange brauchen. Die Strategie hängt auch teilweise davon ab wie weit entfernt sich Ihre Leute bei Beginn einer Angriffswelle von der Mondbasis befinden. Die Entfernung ist bei jeder Welle verschieden (außer bei der ersten).
  • Geben Sie nicht zu viel Schub, dies mindert die Reaktionszeit für ankommende Aliens. Es ist besser einen Bildschirm zu bereinigen und dann erst in den nächsten Abschnitt zu starten.
  • Achten Sie auf Hilfe-Pfeiftöne. Wenn Sie diese hören achten Sie auf den Richtungszeiger und den Scanner um den Problembereich zu finden. Benützen Sie Ihren Schutzschirm, wenn sich im Zielbereich viele Aliens befinden.
  • In dem Moment wo ein Nemesit den Hauptsichtbereich betritt ertönt ein Warnton. Sie werden dann angegriffen. Zum Zerstören brauchen Sie etwas Erfahrung um ihn "auszukreisen". Dann drehen Sie um und feuern genau auf den Punkt wenn Sie sich in gleicher Höhe mit ihm befinden.
  • Der Gebrauch des Schutzschirms hilft in vielen Situationen wie beim Aufnehmen eines Menschen bevor er gerade von einem Androiden zerstört wird, oder beim Landen von Leuten während Sie von einem Nmie angegriffen werden.
  • Trailer haben eigene "Persönlichkeiten". Wenn Sie diese einmal kennen, können Sie mit den Trailer-Invasionswellen schnell fertig werden. Auch hier ist der Schutzschirm nützlich.
  • Behalten Sie immer die Blunderstorms im Auge. Bevor sie sich auslösen grollen sie etwa eine Sekunde lang, so dass Sie die Möglichkeit haben sich aus dem Staub zu machen.
  • Wenn Sie ein Leben durch einen Zusammenstoß mit einem Magmaklumpen verlieren, verkörpern Sie sich erneut über der gleichen Fläche. Sie sollen dann schnell die Stellung wechseln, da sonst die Gefahr besteht ein weiteres Leben zu verlieren.
  • Wenn Sie zu viele Strata-Bomben in schneller Folge benutzen, senden die Aliens einen Nmie zur Vergeltung.

[Bearbeiten] Cheats

  • Die Version von "Remember" bietet neben verschiedenen Cheatoptionen auch das Manual und eine Highscoreliste die auf Diskette gespeichert wird.

[Bearbeiten] Kritik

1570: "Nicht gerade einfach, aber ein netter Shooter für zwischendurch. War wohl damals DER Knaller ;-)."

Robotron2084: "Dropzone ist die allererste Wahl, will man aufm C64 ein Defender-lookalike zocken. Selbst "Guardian", das dem eigentlichen Defender noch am nächsten kommt, verblasst im Glanz von Dropzone's absoluter Perfektion. Unglaubliche Leistung und eine meiner ganz, ganz großen Empfehlungen für Ballerknallerfreunde. 9.5 von 10 Punkten. WOW!!!"

H.T.W: "Ein extrem schneller, ziemlich heftiger Shooter mit leichten Strategieansatz der einem zu Beginn wohl zum Wahnsinn treibt. Aber nachdem man sich nach einiger Zeit an das irre Tempo und die teilweise verrückten Bewegungsabläufe der Gegner gewöhnt hat übersteht man die ersten Wellen und schafft es sogar sich in Highscoreliste einzutragen. Die 219.740 Punkte von Robotron 2084 dürften allerdings einsame Spitze sein, bei mir ist nämlich derzeit bei so 30.000 absolut Schluss.

[Bearbeiten] Sonstiges

[Bearbeiten] Cover

Cover

[Bearbeiten] Videomitschnitt

[Bearbeiten] Highscore

Topscore von Robotron2084
  1. Robotron2084 - 219.740 (29.07.2007)
  2. H.T.W - 31.560 (14.10.2009)
  3. Werner - 26.850 (28.07.2007)
  4. Sledgie - 5.830 (28.07.2007)

2. Platz von H.T.W 3. Platz von Werner
2. Platz von H.T.W 3. Platz von Werner

[Bearbeiten] Weblinks


Videos

Persönliche Werkzeuge
In anderen Sprachen