ENVELOPE

Aus C64-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
ENVELOPE
Format: ENVELOPE <stimme>, <at>, <dc>, <sn>, <rl>
Parameter
stimme: Stimme (1..3)
at: Attack (0..15)
dc: Decay (0..15)
sn: Sustain (0..15)
rl: Release (0..15)
Einordnung
Typ: Anweisung
Kontext: Soundkontrolle
Aufgabe: Festlegen der Hüllkurve eines Sounds
Shortcut: keiner
Verwandte Befehle
VOL - WAVE - MUSIC - PLAY


Dieser Artikel beschreibt das Simons'-Basic-Schlüsselwort ENVELOPE.

Typ: Anweisung 
Syntax: ENVELOPE <stimme>, <at>, <dc>, <sn>, <rl>

Mit ENVELOPE bestimmt man die so genannte Hüllkurve eines Tones, das sind die vier Werte, die angeben, wie und wie stark der Ton am Anfang anschwillt (Attack) und danach wieder abfällt (Decay), woraufhin der Ton eine Zeit lang seine Lautstärke hält (Sustain) und ganz zum Schluss mit einer bestimmten Dauer endgültig ausklingt (Release).

Für die Parameter <at>, <dc> und <rl> sind Werte zwischen 0 und 15 möglich, wobei diesen intern eine festgelegte Dauer in Tausendstel Sekunden zugeordnet ist. Diese lauten (nach dem Handbuch):

Wert Attack-Zeit Decay/Release-
Zeit
0 2 6
1 8 24
2 16 48
3 24 72
4 38 114
5 56 168
6 68 204
7 80 240
8 100 300
9 250 750
10 500 1500
11 800 2400
12 1000 3000
13 3000 9000
14 5000 15000
15 8000 24000

Der Sustain-Parameter <sn> gibt laut Handbuch an, auf welchen Lautstärkepegel Decay abfallen soll. Hier sind ebenfalls Werte zwischen 0 und 15 möglich. Dieser Parameter beeinflusst also die Einstellungen bei VOL.

Wertangaben von über 15 bei den Hüllkurvenparametern führen zu einem ?BAD MODE ERROR. Ebenso andere Werte als 1, 2 oder 3 für den Parameter <stimme>.

Beispiel: 

100 VOL 15
110 ENVELOPE 1,1,8,10,10
120 WAVE 1, 00100000
130 MUSIC 150, "{clear}1c2{f2}"
140 PLAY 1
150 VOL 0

(spielt mit Stimme 1 den Sägezahn-Ton c2 als Viertelnote)

Ein komplettes Anwendungsbeispiel beim Simons-Basic-
Befehl MOB SET (Beipiel 2).
Persönliche Werkzeuge