FX

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Buchstabenfolge FX wird im Englischen beinahe wie "effects" ausgesprochen. Besonders in Zeitschriften wie ASM oder Power Play gebrauchten Spielekritiker den Begriff in den 80er Jahren gern als Synonym für die Geräuscheffekte eines Computerspiels. Dabei wurden die FX klar abgegrenzt von der Musik. Gemeint sind mit FX oder Soundeffekten also z.B. Explosionsgeräusche in Shoot'em Ups, Motorengeräusche bei Rennspielen etc. Ob man auch Samples dazu zählen will, hängt wohl davon ab, wie eng man den Begriff auslegt bzw. ob ein Sample Teil eines Musikstücks oder von der Musik unabhängig ist.

Mit dem in den 80er Jahren erzielten Fortschritten bei der Ausnutzung des SID-Chips stiegen auch die Qualitätskriterien der Spielekritiker. Was auf dem C64 vielleicht noch 1983 spektakulär war, riss bei einem 1986 veröffentlichten Spiel vielleicht schon niemanden mehr vom Hocker.

In anderen Sprachen