Fire Ant

Aus C64-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Fire Ant
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 364
Entwickler Mike Wacker
Firma Mogul Communications
Publisher Victory Software
Musiker
HVSC-Datei
Release 1983
Plattform(en) C64
Genre Arcade, Collect'em Up
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png
Medien Icon disk525.pngIcon kassette.png
Sprache Sprache:englisch
Information

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Bewertung

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.00 Punkte bei 12 Stimmen (Rang 301).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 6 25. Juli 2008 - "gut" - 2379 downs
Lemon64 7,1 25. Juli 2008 - 20 votes


[Bearbeiten] Beschreibung

Seit Sie das Licht der Welt erblickt haben waren Sie für die Sicherheit Ihres Volkes zuständig. Dies war und ist Ihr Job, ja Ihre Bestimmung. Und Sie haben diesen Job immer mit ganzen Herzen ausgeführt. Doch jetzt ist es passiert. Ein Angriff einer übermächtigen Truppe!! Und nun sind Sie der letzte verbleibende Soldat einer Ameisenarmee die bei einem Angriff einer Skorpiongruppe ausgelöscht worden ist. Ihr alleiniger Lebensinhalt ist es nun Ihre Königin die soeben entführt worden ist aus den Klauen der Skorpione zu retten. Sie sind den Angreifern bis zum Eingang in deren Bau gefolgt, und bereiten sich nun auf die schwerste Aufgabe Ihres Lebens vor . . .

Acht Höhlen müssen Sie bezwingen bevor Sie Ihre Königin befreien können. Die Stollen werden durch patrollierende Skorpione überwacht die viele Teile der Höhlen verschlossen haben. Um die Passagen zu öffnen muss die richtige Kombination von Objekten an den richtigen Platz gebracht werden. Dies löst eine Reaktion aus, die die Sperren entfernt (Um eine Reaktion auszulösen müssen Sie in vielen Fällen den Feuerknopf drücken). Der Ausgang einer Höhle befindet sich immer in der untersten Ebene einer Höhle. Dieser Ausgang bringt Sie zur obersten Ebene der nächsten Höhle.

Wenn Sie Ihre Königin gerettet haben, werden Sie zur nächsten Ameisenkolonie gerufen, die ebenfalls überfallen worden ist.

[Bearbeiten] Gestaltung

... die erste Aktion in Höhle 1einige Tipps

Ein Arcade-Platformer mit Knobeleinlagen. Jeder Level ist einen Bildschirm groß. Die Sprites sind flüssig animiert, die Grafik ist relativ einfach gehalten. Keine Musikuntermalung, dafür eine passende Geräuschkulisse.

[Bearbeiten] Hinweise

Bedienung

  • Die Ameise folgt der Joystickhebelbewegung
  • Um einen Gegenstand aufzunehmen oder an der richtigen Stelle zu platzieren müssen Sie in vielen Fällen den Feuerknopf drücken
  • F1   = Spiel abbrechen und zurück zum Spielstart
  • P   = Pause ein / aus

Tipps

  • Sie sind zwar ein Held, aber auch Helden können sich verstecken.
  • Nicht jede Kreatur ist Ihnen feindlich gesinnt, einige helfen Ihnen sogar.

[Bearbeiten] Lösung

... die ersten, noch einfach zu beseitigenden Hindernisse

Höhle 1
Den blauen Diamanten links-mitte holen und im Eingang absetzen (Feuerknopf). Dieser zerstört die darunterliegende Sperre. Den Schlüssel links holen. Richtung Ausgang gehen, die Sperre in Richtung rechts wird entfernt. Den Schlüssel hinter dieser Sperre holen und ab zum Ausgang links unten.

... die erste Vorschau auf die weiteren Aufgaben

Höhle 2
Den Schlüssel rechts-oben holen. Die Sperre in der Mitte zum blauen Schirm öffnen. Den braunen skelettartigen Kokon in der linken Kammer berühren. In der mittleren Kammer ist nun eine Fliege geschlüpft. Jetzt die Fliege zur braunen gitterartigen Absperrung in der Mitte des Bildschirms locken. Die Fliege frisst sich durch die Absperrung hindurch. Den Schlüssel unten rechts holen, dann den blauen Schirm in der Kammer in der Mitte holen, die Skorpione werden für 15 Sekunden ungefährlich. Ab zum Ausgang rechts-unten.

... leichter als erwartet

Höhle 3
Schlüssel links-mitte holen, braunen Schirm darüber holen, (Skorpione 15 Sekunden ungefährlich). Durch die Sperre rechts und die leiterartige Stütze nehmen (Feuerknopf). Der Schutt bricht durch und öffnet den Ausgang nach unten. Nach unten zur nächsten Höhle.

... der Schwierigkeitsgrad steigert sich

Höhle 4
Schlüssel rechts-unten holen. Sperre links-mitte entfernen und die blauen Stahlträgerteile, eines nach dem anderen (5 Stück) nehmen und auf die rosafarben gitterartige Masse links-unten stellen (Brücke bauen). Das graue Teil mit der Aufschrift "PE" rechts-mitte im Stollen nehmen (hilft gegen das flirrende Etwas über der letzten Sperre). Den Schlüssel links-unten nehmen und durch die Sperre unten-mitte in die nächste Höhle

... schön langsam wird es knifflig

Höhle 5
Schlüssel rechts-mitte holen und durch Sperre links-oben. Weiter zum blauen Stäbchen, dieses nehmen und in den Gang unterhalb der gitterartige Sperre in der Mitte des Bildschirms ganz nach hinten bringen. Zurück nach links-oben, das braune Etwas nehmen. In den Gang unterhalb der gitterartige Sperre in der Mitte des Bildschirms ganz nach hinten und Feuerknopf drücken. Die Sperre verschwindet. Schlüssel links-mitte holen, dann ganz nach rechts-oben durch die Sperre und das Teil mit der Aufschrift "O2" (Sauerstoff) nehmen. Durch den Stollen wo vorher die Sperre war hindurch, nach unten zu den drei blauen Stäbchen. Eines nach dem anderen davon nehmen und unterhalb der gitterähnlichen Sperre bringen. Danach im Gang unterhalb der Sperre den Feuerknopf drücken, die Sperre fängt zu blinken an und verschwindet nach einiger Zeit. Den letzten Schlüssel holen und ab zum Ausgang. (Durch die Sperre links unten).

... äußerst ungewöhnliche Lösung ... Ameise auf Surfbrett

Höhle 6
Den Schlüssel direkt unter dem Eingang nehmen, zur leiterähnlichen Stütze in der Mitte des Bildschirms und diese nehmen (Feuerknopf drücken), sofort wieder in den Gang unterhalb sonst wird man verschüttet (kostet ein Leben). Der Schutt verschwindet und gibt den Gang frei. Die Sperre unterhalb in dem langen Gang öffnen, dann den letzten Schlüssel rechts unten holen. Links-mitte den grauen Gegenstand mit Aufschrift "PE" und den blauen Schirm (Skorpione 15 Sekunden ungefährlich) nehmen. In den langen horizontalen Gang wo man vorher die Sperre geöffnet hat ganz nach hinten und schon steht man auf einem Surfbrett mit dem man gefahrlos über das Wasser im unteren Gang zum Ausgang rechts unten gleiten kann.

... schön langsam wird es ungemütlich

Höhle 7
Den blauen Schirm (Skorpione 15 Sekunden ungefährlich) nehmen, weiter zu den blauen Gebilden (Sprengstoff) und diese eines nach dem anderen nach oben vor die gitternetzartige Sperre bringen (werden innerhalb der Sperre angezeigt). Danach das graue Etwas unterhalb des Eingangs nehmen und zur Sperre bringen. Der Sprengstoff zündet und danach ist die Sperre verschwunden. Den Schlüssel unterhalb der ehemaligen Sperre holen und Sperre links-mitte öffnen, ein grünes Ding wird freigesetzt das sich durch die nächste Sperre in Richtung Höhlenmitte durchfrisst. Die drei blauen Sprengstoffbehälter in der Mitte der Höhle einen nach den anderen zur braunen gitterartigen Sperre Richtung rechts bringen. Nach einer Explosion ist diese verschwunden. Den Schlüssel unten-mitte holen, damit die Sperre ein Stück höher rechts öffnen und dort den letzten Schlüssel holen. Auf die letzte Sperre links unten laufen (anstoßen), oben links hat sich nun eine kleine Ausbuchtung in der Höhle gebildet. Jetzt in diese neue Ausbuchtung (befindet sich links unterhalb des Hauptganges) laufen. Die letzte Sperre verschwindet.
Auf zum Ausgang unten links.


... die letzten Herausforderungen

Höhle 8
Das grüne Viereck rechts-oben nehmen, den rosaroten Sprengstoff in der dritten Kammer von links-oben nehmen und zur gitternetzähnlichen Sperre in der Mitte der Höhle bringen. Das rosarote Etwas, dann das grüne Ding zur gitternetzähnlichen Sperre in der Mitte bringen. Der Sprengstoff explodiert und die Sperre verschwindet. In den Stollen (bis zum Ende) unterhalb der sechs grünen Pflanzen in der Mitte laufen. Ein Schlüssel erscheint nach dem Eingang. Diesen Schlüssel holen. Den blauen Schirm (Skorpione 15 Sekunden ungefährlich) nehmen, und die Sperre links-mitte öffnen. Eine Schnecke erscheint und frisst sich durch die Sperre (Pflanzen) in der Mitte der Höhle. Nach rechts-mitte und den Schraubenschlüssel nehmen und diesen nach unten rechts zur blauen Fläche bringen. Schlüssel von der zweiten Kammer von rechts in der Mitte der Höhle holen und damit die Sperre unten-mitte öffnen. Ein spinnenähnliches Wesen erscheint und vernichtet den Wächter vor der Zelle der Königin. Den letzten Schlüssel rechts-mitte holen und die Zelle der Königin öffnen.

Sie haben es geschafft Ihre Königin zu befreien !!

... ein wahrer Feuerameisen-Hero !!

[Bearbeiten] Cheats

[Bearbeiten] Kritik

Robotron2084: "Wirklich nur halb so übel wie es aussieht, um nicht zu sagen: überraschend gut spielbares Action-Adventure mit originellem Hintergrund aus einer Zeit als Tw*x noch Ra*der...äh...6 von 10 Punkten."

TheRyk: "Rundum sehr gut gelungenes Collect'Em Up aus dem Jahr 1983. Es macht großen Spaß, hier mit dem Feuer zu spielen, indem man beim Erledigen der eigentlichen Fluchtmission den Gegnern riskant nahe kommt, um ihnen ihre punktebringenden Eier abzujagen. Die Rätsel werden von Kammer zu Kammer immer kniffliger und gefährlicher. Gute Musik gab es damals ohnehin noch nicht, also darf man für das Fehlen auch nichts abziehen, sondern sollte lieber dankbar sein... (wer das anzweifelt, wird mit 24h-Datasoft-Musik-Beschallung bestraft). Einzig die überschaubare Anzahl von Levels steht einer noch besseren Wertung entgegen. 'Sehr gute' 7 Punkte von mir!"

[Bearbeiten] Sonstiges

  • Gag: Betreten Sie doch einmal die dritte Kammer von rechts, in der Mitte der achten Höhle. Ein netter Farbeffekt . . .
  • Wenn der Unsterblichkeits-Cheat bei der Commo Bam Version (CMM) eingeschaltet ist, wird die Endsequenz nach der Befreiung der Königin NICHT angezeigt, da diese beim Berühren der Königin durch Sprite-Sprite-Kollision ausgelöst wird und ebendiese abgeschaltet wird. Die achte Höhle kann also nicht gelöst werden.

Cover

"Cover"

[Bearbeiten] Highscore

Topscore von TheRyk
  1. TheRyk - 182.000 - 7 (17.03.2011)
  2. Robotron2084 - 126.000 (13.03.2011)
  3. Keule - 77.000 - 5 (01.07.2012)
  4. Werner - 28.000 (27.07.2008)

2. Platz von Robotron2084 3. Platz von Keule
2. Platz von Robotron2084 3. Platz von Keule

[Bearbeiten] Weblinks

Videos

Persönliche Werkzeuge
In anderen Sprachen