H.E.R.O. Helicopter Emergency Rescue Operation

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
H.E.R.O. / El Heroe
Titelbild von HERO
Spiel Nr. 51
Entwickler John van Ryzin, The Softworks
Verleger Activision, Load 'n' Run
Release 1984
Plattform(en) Atari 800/2600, ColecoVision, C64, Playstation 2, Sinclair ZX Spectrum
Genre Arcade, Platformer (Multi Screen)
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png
Medien Icon disk525.png Icon kassette.pngIcon cartridge.png
Sprache Sprache:englisch Sprache:spanisch


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Bewertung

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
8.08 Punkte bei 60 Stimmen (Rang 75).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 7 23. Juni 2013 - 7 von 10 Punkten - 29610 downs
Lemon64 8 23. Juni 2013 - 8,4 von 10 Punkten - 243 votes
Ready64 9 23. Juni 2013 - 8,5 von 10 Punkten - 14 votes
C64.com 7 23. Juni 2013 - 7 von 10 Punkten - 1984 downs
The Legacy 8 23. Juni 2013 - "sehr gut" - 18 votes
Kultboy 9 23. Juni 2013 - 8,73 von 10 Punkten - 62 votes
Gamebase64 10 Mai 2005 - " A Classic!"
Rombachs C64-Spieleführer 7 1984 - "Note 3"
Happy Computer - Sonderheft Nr.3 1985 - ohne Bewertung
Ausgabe Mai 1984 - ohne Bewertung
Home Computing Weekly 6 Ausgabe Oktober 1984 - 3 von 5 Punkten - S.8
Personal Computer Games 8 Ausgabe Oktober 1984 - 8 von 10 Punkten - S.38
Your Commodore 7 Ausgabe Dezember 1984 - 5 von 5 Punkten - S.50
Ausgabe Oktober 1987 - 4 von 10 Punkten - S.44
Zzap!64 9 Ausgabe Juni 1987 - 86% Wertung - S.26


[Bearbeiten] Beschreibung

... eine Animation aus dem Spiel

Die fleißigen Bergarbeiter des "Mount Leone" wurden durch plötzliche vulkanische Aktivitäten in den unteren Schächten des Höhlensystems eingeschlossen.
Unser Held "Roderrick Hero" macht sich nun mit seiner speziellen Ausrüstung (Rucksackhelikopter, eingebauter Helm-Laser und Dynamitstangen) auf die Suche nach den vermissten Personen.
Nach einer erfolgreichen Rettung erreicht man die nächste Spielstufe.

[Bearbeiten] Die Gegner

In den Schächten lauern verschiedene Kreaturen wie Spinnen, Fledermäuse, giftige Motten oder Schlangen. Um das Ungeziefer zu beseitigen, sollte man den Laser benutzen. Bei manchen Flüssen kommt ein unbesiegbares, hungriges Seeungeheuer zum Vorschein, das unseren Helden ständig verfolgt. Einige Wände, die Magmaablagerungen enthalten, glühen rot und dürfen nicht berührt werden.

[Bearbeiten] Die Dynamitstange

Die Schächte breiten sich vertikal und horizontal weit in das Berg-Innere aus. Manchmal blockieren Wände den Weg, die man mit Dynamit wegsprengen muss oder mit etwas Ausdauer auch weglasern kann. Am Start jedes Levels erhält der Spieler 6 Dynamitstangen. Nach der Zündung muss sich Rod schnell wegbewegen, sonst verliert er ein Leben.

[Bearbeiten] Das Floß

Ein hitzeresistentes Floß kann an manchen Stellen zum Überqueren des Lavaflusses benutzt werden.

[Bearbeiten] Die Laternen

Laternen leuchten die dunklen Schächte aus. Ein Schuss oder eine Berührung genügt und das Licht erlischt für immer.

[Bearbeiten] Energie-Anzeige (Power)

Die Energie wird zu Beginn jedes Levels aufgefüllt. Wenn die komplette Energie aufgebraucht ist, verliert der Spieler ein Leben und startet nochmals vom Anfang dieses Levels, allerdings ohne erneute Auffüllung des Dynamitstangenvorrats.

[Bearbeiten] Gestaltung

  • mehrfarbige 2D-Grafik
  • Einzelbildschirme, die beim Überschreiten der Bildschirmränder umgeschaltet werden.
  • einfache Soundeffekte, jedoch keine Hintergrundmusik.
  • Die Lebenanzahl wird durch kleine Hero-Icons im linken unteren Bereich dargestellt. Unten rechts wird der aktuelle Punktestand angezeigt.
  • 20 Level, danach kommt man in den PRO-Modus, indem die Level 13-20 immer wieder wiederholt werden.

[Bearbeiten] Hinweise

... eine weitere Animation aus dem Spiel

[Bearbeiten] Bedienung

Menü

  • Spielstart: F1  und danach Joystick bewegen oder Feuerknopf
  • einstellbarer Startlevel: 1, 5, 9, 13 oder 17 (Pro) mit F3 
  • Pause: Run-Stop 
  • Neustart des Spiels mit Run-Stop +Restore 

Steuerung am Boden

  • Joystick links/rechts = Laufbewegung links/rechts
  • Joystick oben = nach oben
  • Joystick unten = Dynamitstange zünden
  • Feuerknopf = Laserstrahl in Blickrichtung

Steuerung in der Luft

  • Joystick links/rechts = Flugbewegung links/rechts
  • Joystick in Ruhestellung = nach unten
  • Joystick oben (kurz) = schweben
  • Joystick oben (lang) = schweben, dann nach oben
  • Feuerknopf = Laserstrahl in Blickrichtung

[Bearbeiten] Leben

  • gestartet wird mit 4 Leben
  • alle 20.000 Punkte gibt es ein Extraleben
  • maximal können 7 Leben erreicht werden

[Bearbeiten] Punktetabelle

50 Abschuss eines Höhlentieres
50 für jede Dynamitstange die am Levelende übrig bleibt
75 entfernen einer Wand
1000 Bergarbeiter retten
variabel vorhandene Energie nach Rettung
  • Bei 1.000.000 springt die Punkteanzeige auf "!!!!!!!"

[Bearbeiten] Lösung

Tipps

  • Wenn man Gefahr läuft, nach dem Zünden einer Dynamitstange in eine glühende Wand zu laufen, kann man mit Hilfe des Lasers die Wand verdampfen. Diese Methode ist sicherer, aber auch zeitintensiver (ca. 10 Sekunden).

[Bearbeiten] Cheats

  • Zum Trainieren eignet sich die Version der Crackergruppe Remember. Hier stehen verschiedene Trainermodi (Unendlich Leben, unendlich Dynamit, unendliche Energie, Levelsprungtaste u. a.) zur Verfügung.
  • Versionen ohne Trainer können mit folgenden POKEs modifiziert werden:
Unbegrenzt Leben, 1. Version: POKE 39678,0 : SYS 7488
Unbegrenzt Leben, 2. Version: POKE 13865,0 : SYS 7488
Unbegrenzt Leben, 3. Version: POKE 19310,0 : SYS 7488
Durch Gegner laufen: POKE 39580,169 POKE 39581,0 : SYS 7488
Zahl der Leben (x) einstellen: POKE 37318,x2 : SYS 7488
Zahl der Leben in Demo (x) einstellen: POKE 39664,x2 : SYS 7488
Zahl der Leben beim Spielstart (x) einstellen: POKE 33087,x2 : SYS 7488
Keine Gegner, 1. Version: POKE 14652,55 : SYS 7488
Keine Gegner, 2. Version: POKE 14652,25 : SYS 7488
Cheat-Modus: POKE 12601,25

[Bearbeiten] Kritik

Rombachs C64-Spieleführer: "Trotz des ehrenvollen Auftrags, eine anfänglich vorhandene Spielmotivation wird schnell abgebaut (Urteil 3 - September 1984)"

Sledgie: "Nettes Arcade – Game. Ist leicht zu erlernen und macht viel Spaß."

Guybrush: "nicht überragend aber okay."

Rockford: "Ein sehr gutes Geschicklichkeitsspiel, wie Sledgie schon anmerkte: leicht zu erlernen, allerdings verdammt schwer zu meistern. Die Motivation lässt jedenfalls bei mir auch nach 20 Jahren nicht nach, vielleicht nach einer perfekten Runde, aber wer hatte die schon? Jedes Ableben ist allein dem Spieler zuzuschreiben, sehr fair. Nette Idee auch der Effekt in einem dunklen Raum, wenn man eine Dynamitstange anzündet. I love this game, ich gebe ihm gerne 8 Punkte."

TheKills: "Interessantes Spiel, wenn auch an manchen Stellen etwas schwer. Gehört in eine gute Sammlung für mich dazu."

Shakermaker303: "Für mich persönlich auch Kult. Kann mich erinnern, dass man das auch gerne auf dem ATARI 800XL spielte, mir gefiel die Umsetzung auf dem C64 aber besser. 10 von 10 Punkten - I need a H.E.R.O.!"

The Heist: "Auch einer meiner Faves. Wenn man einmal begonnen hat, konnte man nicht mehr so schnell aufhören. Schön auch die sich immer steigernden Schwierigkeitsgrade, die genug Gelegenheit zur Verbesserung der Spieltechnik boten. Ich habe noch genau den hallenden Klang in den Ohren, wenn man versehentlich an einen Vogel gestoßen ist. Schön auch, wenn man sprengen konnte und die ganze Höhlenwelt erleuchtet wurde. Trotz der erwähnten Steigerung der Schwierigkeit ist das Spiel aber trotzdem zu schaffen, was nicht bei jedem Game der Fall war (manche Spiele fangen einfach von vorne an oder wurden nur etwas schneller bzw. bekamen mehr Gegner). Lustig bis dämlich fanden wir den geretteten Menschen, der immer seine Hand hob, als der Hero zu ihm kam. Hero gehört sicher zu den wichtigsten C-64-Spielen der ersten Zeit."

Shmendric: "Simples Spielprinzip mit absolutem Suchtfaktor! Habe Stunden damit verbracht. 10 Punkte, keine Frage."

Blubarju: "H.E.R.O. war und ist eines meiner absoluten Lieblingsspiele. Hier stimmt (beinahe) alles:Grafik, Steuerung und ein moderater Schwierigkeitsgrad. Nur etwas mehr Sound hätte es sein können. Aber so ist es auch schon Spitze. 9 Punkte."

Bamse: "Gehört für mich zu den absoluten "Grundlagen"-Klassikern. Einfaches Spielprinzip, das lange fesselt. Von "schnell abbauender Spielmotivation" keine Spur! Im Gegenteil: Wer die ersten Level in- und auswendig kennt versucht, sie schneller und schneller zu durchfliegen. Schon bald ist nicht mehr das Ende des Levels das Ziel, sondern die benötigte Zeit. H.E.R.O.-Veteranen (wie ich) können auch nach 20 Jahren die ersten Level auf Anhieb mit verbundenen Augen durchfliegen..."

Ragnarok: "Wer hatte diesen Arcadekracher von Activision nicht? Rette die Kumpel und wehr Dich mit der Laserkanone gegen alles mögliche an fiesem Kroppzeugs. Egal auf welchem System, H.E.R.O. ist eines meiner absoluten Lieblingsspiele! Die C64 Umsetzung kann sich sehen lassen und besticht durch exakte Steuerung. Auch beim 1000sten Abstieg per Hubschrauberrucksack in die Sohle noch ein Riesenspaß, volle Punktzahl.""

Farador: "Ich habe das Spiel damals für das Atari 2600 geschenkt bekommen, eins der mit Abstand besten Spiele für diese Konsole. Auf dem C64 hatte ich es schon nicht mehr so intensiv gespielt, ähnlich wie Pitfall 2, da es hier 1985 bereits wesentlich bessere Spiele gab. Nichts desto trotz ein absoluter Klassiker -> 10/10 Punkte"

[Bearbeiten] Sonstiges

[Bearbeiten] Videomitschnitt

Video-Longplay von Werner

[Bearbeiten] Cover


H e r o (activision) (cartridge).jpg

Das Cover der Diskettenversion (Activison)




(thumbnail)
Das Cover der Kassettenversion (Activison)
(thumbnail)
Das Cover der Kassettenversion (Firebird)



[Bearbeiten] Kassette


(thumbnail)
Die Kassette zum Spiel



[Bearbeiten] Werbung


(thumbnail)
Eine Werbeanzeige zum Spiel



[Bearbeiten] Highscore

Topscore von Rockford
  1. Rockford - >1.000.000 (30.05.2008)
  2. Werner - 482.196 (25.05.2008)
  3. Tayo - 273.962 (07.03.2004)
  4. Vitus - 213.419 (12.09.2013)
  5. Colt Seavers - 193.053 (13.02.2015)
  6. Blubarju - 130.435 (18.02.2010)
  7. Sheep64 - 105.485 (09.11.2006)
  8. FXXS - 93.070 (09.11.2006)
  9. Keule - 63.151 (12.11.2012)
  10. Broch - 60.226 (14.01.2012)
  11. Macrobee - 49.938 (22.12.2005)
  12. Ralph Wiggum - 45.271 (08.05.2016)

2. Platz von Werner 3. Platz von Tayo
2. Platz von Werner 3. Platz von Tayo


[Bearbeiten] Highscore (ohne Extraleben)

Hinweis: Diese Version wird nicht in der Highscoremaster-Tabelle berücksichtigt!

Spielregel: Hier wird die spezielle Competition-Version von tnt/beyondforce verwendet, bei der es keine Extraleben gibt (8-stellige Punkteanzeige).


Topscore von Werner
  1. Werner - 230.178 - (wird nicht gewertet!) (09.06.2008)
  2. Rockford - 201.820 - (wird nicht gewertet!) (31.05.2008)
  3. Leer - 0 (tt.mm.jjjj)

2. Platz von Rockford 3. Platz von Leer
2. Platz von Rockford 3. Platz von Leer


[Bearbeiten] Weblinks

WP-W11.png Wikipedia: H.E.R.O.


Videos


Artikel des Monats.gif Dieser Artikel wurde Artikel des Monats.
In anderen Sprachen