Hacker

Aus C64-Wiki

(Weitergeleitet von Hacker (Spiel))
Wechseln zu: Navigation, Suche
disambig 30px.png Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Computerspiel Hacker. Weitere Bedeutungen sind unter Hacker (Begriffsklärung) aufgeführt.


Hacker
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 613
Entwickler Steve Cartwright
Firma Activision
Publisher Activision
Musiker keine Musik
HVSC-Datei
Release 1985
Plattform(en) C64,ZX Spectrum, Amstrad CPC, MSX, Amiga, Atari ST, Apple II, Atari 800/XL/XE, PC (DOS)
Genre Adventure
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port1.pngIcon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon disk525.png Icon kassette.png
Sprache Sprache:englisch
Information Nachfolger: Hacker II: The Doomsday Papers

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Bewertung

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
6.56 Punkte bei 16 Stimmen (Rang 415).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 3 02. Juli 2012 - 4909 downs
Lemon64 7.2 02. Juli 2012 - 50 votes
The Legacy 9 23. Juni 2014 - "ausgezeichnet" - 4 votes
Kultboy 8.67 02. Juli 2012 - 6 votes
64er Magazin 12/15 Ausgabe 1/86
Happy Computer Sonderheft Testbericht ohne Bewertungssystem! Ausgabe 3/85
Happy Computer Testbericht ohne Bewertungssystem! Ausgabe 12/85
Computer & Videogames 9 Ausgabe Dezember 1985 - S.26
Commodore User 88% Ausgabe März 1989 - S.56
Your Computer 3/5 Ausgabe Dezember 1985 - S.36
Zzap!64 87% Ausgabe November 1985 - S.24


[Bearbeiten] Beschreibung

Hacker Magma Logo.png
Hacker SRU Big.png

Bei Hacker handelt es sich um ein grafisches Adventure-Spiel von Activision aus dem Jahre 1986. Steve Cartwright und sein Team orientierten sich an dem Bild des Hackers der 80’er Jahre. Deshalb wurde auch bei der Umsetzung dieses Spieles vorausgesetzt, dass ein Hacker wohl nichts über das System weiß in das er eindringen möchte und er durch reines Ausprobieren zum Ziel kommt. So wurde in der beigelegten Anleitung lediglich beschrieben wie das Spiel gestartet wird und der folgende Hinweis mit gegeben:

Viele Computerspiele haben sehr umfangreiche Bedienungsanleitungen. Nicht so Hacker™, denn Hacker™ ist anders als andere Computerspiele. Wir sagen Ihnen lediglich, wie das Programm zu laden ist Alles andere müssen Sie, wie ein richtiger Hacker™, selbst herausfinden. Einen Tipp wollen wir Ihnen jedoch geben: Spielen sie Hacker™ nicht wie ein herkömmliches Abenteuerspiel. Sie kommen viel schneller voran, wenn Sie in guter alter Hacker-Manier ausprobieren und herumexperimentieren und nicht ständig über den nächsten logischen Schritt nachdenken. Viel Spaß beim 'Hacken'.

Diese ausgefallene Spielidee brachte somit ein völlig neues Spielkonzept für das Jahr 1986 mit sich.

Story & Spielziel

Das Spiel startet mit einer Anmeldemaske. Nach drei Einlog-Versuchen hat man Glück und kommt wegen einer Störung in das System. Danach erfährt man dass man sich im System der Firma Magma Ltd. befindet. Gleichzeitig hat der Spieler nun vollen Zugriff auf die Subterranean Remote Unit (SRU). Offenbar denkt man dadurch bei Magma Ltd. dass man ein offizieller Mitarbeiter ist, denn dieser bekommt die Information, dass 10 Spione ein brisantes Dokument über das Magma Projekt zur Weltherrschaft gestohlen haben. Jeder Spion hat nun einen Teil eines wichtigen Dokuments. Die Mission lautet nun mit Hilfe eines SRU die einzelnen Stücke des Dokuments die über die ganze Welt verteilt sind wieder zu beschaffen. Für diese Operation bekommt man noch einen Betrag von $5000 als Starthilfe, um mit den Agenten verhandeln zu können. Am Ende aber übergibt der Spieler natürlich den brisanten Brief an einem Bundesagenten und beendet so die Machenschaften von Magma Ltd.

[Bearbeiten] Gestaltung

Die SRU Programmierung durch die Tunnelsysteme der Welt.

Nach der Login Prozedur und dem SRU-Test spielt sich der Rest nur noch auf dem Bildschirm mit der Weltkarte ab. Hier geht es dann darum die SRU um die Welt zu navigieren, um an verschiedenen Orten mit den Agenten zu handeln.
Im unteren Teil des Bildschirms sieht man die Weltkarte, die mit einem Raster überlegt ist. Hier kann das Ziel der SRU gesetzt werden, um diese an einen festgelegten Punkt fahren zu lassen. Fährt der Spieler die SRU an die Oberfläche, so verschwindet die Weltkarte und es erscheinen an dieser Stelle die Gespräche mit dem Agenten. In der oberen Hälfte des Bildschirms sieht man links die Auswahlmöglichkeiten der SRU-Kommandos, in der Mitte verfolgt der Spieler das ganze Geschehen aus der Sicht der SRU Kamera. Rechts sind dann noch ein Kompass und eine Box in der das aktuell ausgeführte Kommando angezeigt wird.

[Bearbeiten] Hinweise

Das Treffen mit dem Spion in Frankreich.

[Bearbeiten] Joysticksteuerung

  • Joystick alle Richtungen: Die Markierung auf der Karte setzten (Westen, Osten, Norden und Süden).
  • Feuerknopf: Den SRU an die markierte Position fahren lassen.

[Bearbeiten] Tastaturbelegung

SRU - Unterirdisch

  • M  (message) - Wenn das 'MSG' Symbol blinkt, kann man die Nachricht lesen.
  • U  (up) - Die SRU an die Oberfläche fahren.


SRU - Oberirdisch

  • I  (infrared) - Wenn es Nacht ist, kann man zur Infrarot-Ansicht umschalten.
  • I  (inventory) - Das Inventar anzeigen lassen.
  • C  (call) - Den Spion herbei rufen.
  • E  (evidence) - Das gesammelte Beweis-Dokument anzeigen zu lassen.
  • D  (Down) - Die SRU in den Untergrund fahren.
  • Y  (yes) - Um Ware zu kaufen (die der Spion anbietet).
  • N  (no) - Ware nicht kaufen (die der Spion anbietet).


[Bearbeiten] Lösung

[Bearbeiten] Der Hack ins System

Zu Beginn steht man vor verschlossenen Türen.

Zum Start des Spiels bekommen wir einen einfachen Login-Bildschirm zu sehen. Hier können wir nun irgendetwas eintippen. Nach 2 Fehlversuchen bekommen wir den Hinweis, dass man mit 'H' Hilfe bekommt. Drückt man 'H' bekommt man den Hinweis, dass das Passwort der Ort eines Testgeländes ist. Ein weiterer Login-Versuch bewirkt einen Systemfehler und man befindet sich im System...
Alternativ kann man das Passwort AUSTRALIA eingeben, damit überspringen wir dann die Prozedur mit dem Systemfehler und den SRU Test.

[Bearbeiten] Subterranean Remote Unit (SRU) Test

Nach dem Login Prozess muss man einen SRU Test absolvieren. Hierbei gilt es 5 Teile an dem SRU zu identifizieren. Dieses geschieht mit dem Joystick. Mann muss diesen Test so lange wiederholen, bis man alle 5 Teile fehlerfrei identifiziert hat.

Der SRU Test.
INFRARED VIDEO IMAGE SENSOR Hacker SRU INFRARED VIDEO IMAGE SENSOR.gif
ASYNCHRONOUS DATA COMPACTOR Hacker SRU ASYNCHRONOUS DATA COMPACTOR.gif
HYDRAULIC MOTIVATOR Hacker SRU HYDRAULIC MOTIVATOR.gif
PHLAMSON JOINT Hacker SRU PHLAMSON JOINT.gif
THELMAN PORT Hacker SRU THELMAN PORT.gif

[Bearbeiten] Die Wahl der Zeitzone

Die Auswahl der Zeitzone spielt für den Ablauf des Spiels keine Rolle. Wenn man in einen Zielort angekommen ist, beim dem gerade Nacht ist, so kann man mit der Taste I  zu Infrarot umschalten.

[Bearbeiten] Weltkarte

Die Weltkarte ist mit einem Raster überlegt auf der die SRU bewegt werden kann. Hier sind nun zusätzlich alle möglichen Wege eingezeichnet.

Hacker World Map.gif

[Bearbeiten] Security Ceck

Ein Satellit hat dich entdeckt!

Nach 55 Schritten bekommen wir eine Nachricht, dass das System infiltriert ist (siehe rechts). Von diesem Zeitpunkt an kann man Satelliten über die Karte fliegen sehen. Überfliegt ein Satellit unsere SRU, so werden wir mit einer Sicherheitsfrage konfrontiert. Nachdem man vier Fragen richtig beantwortet hat wird man in Ruhe gelassen.

  • Level 1 Security Ceck - Identify Company Name: MAGMA, LTD.
  • Level 2 Security Ceck - Identify SRU Model: AXD-0310479
  • Level 3 Security Ceck - Identify Motivator Type: HYDRAULIC
  • Level 4 Security Ceck - Identify Location of Test Site: AUSTRALIA

Die Antworten sind im Spiel zu finden. Den Firmennamen bekommt man öfters bei den Nachrichten zu sehen. Das SRU Modell und den Motivator Type musste man sich beim SRU-Test notieren. Die Antwort der 4. und letzten Frage ist schon schwieriger heraus zu finden. Denn, erst wenn man mit dem SRU unter dem Australischen Kontinent fährt, wird man vom System rausgeschmissen. "YOU HAVE ENTERED A RESTRICTED AREA ALL REMOTE UNITS HAVE BEEN ORDERED TO EVACUATE TEST SITE" …

[Bearbeiten] Agenten-Liste

In der folgenden Übersicht findet man chronologisch angeordnet die Liste mit den Orten und Agenten. Es wird dargestellt, was man ihnen geben muss, um einen Teil des gesuchten Dokuments zu bekommen und was man von Ihnen abkaufen muss. Jeder Spion spricht nur in seiner Landessprache und nur 4 beherrschen Englisch. Das ist aber nicht weiter schlimm, da der Handel immer nach dem gleichen Schema abläuft: Wenn wir im Zielort an die Oberfläche gelangt sind. Drücken wir C  um den Agenten herbei zu holen. Dann drückt man so oft I  bis das gewünschte Objekt ausgewählt ist und mit RETURN  übergeben wir es dem Agenten. Danach bietet uns der Agent einige Gegenstände zum Kauf an, die man dann mit Y  ‚Yes’ oder N  ‚No’ kaufen kann.

Der genaue Lösungsweg ist nicht in jedem Spiel gleich. Beispielsweise nimmt manchmal der griechische Agent die Statue und der indische den Skarabäus, in manchen Spielen ist es genau umgekehrt. Sind in der Tabelle verschiedene Möglichkeiten angegeben, funktioniert nur eine von beiden.

Pos. Land/Stadt geben Angebote Angebote kaufen Anzahl der Schritte bis
1 Schweiz $5000 swiss chalet ($9500) und chronograph ($200) JA 10 Schritte
2 Ägypten chronograph emerald scarab ($1500) und gold statuette of tut ($1000) JA 14 Schritte
3 Griechenland gold statuette of tut oder emerald scarab ancient artifact ($1000) und grecian urn ($1000) NEIN 3 Schritte
4 Indien emerald scarab oder gold statuette of tut star of india ($5000) und jeweled lamp ($1000) NEIN 9 Schritte
5 New York swiss chalet uncut 3KT. diamond ($2000) und stocks & bonds ($2000) JA (nur stocks & bonds oder nur uncut 3KT. diamond) 21 Schritte
6 Japan stocks & bonds oder uncut 3KT. diamond cultured pearls ($300) und 35mm camera ($300) JA 27 Schritte
7 China cultured pearls ming vase ($2000) und jade carving ($2000) JA (nur jade carving) 4 Schritte
8 Kuba jade carving oder 35mm camera spanish doubloons ($500) und treasure map ($700) NEIN 29 Schritte
9 London 35mm camera oder jade carving autographed beatles album ($900) und crown jewels ($9500) JA (nur autographed beatles album) 16 Schritte
10 San Francisco autographed beatles album gold nuggets ($1500) und 49er season tickets ($200) NEIN 19 Schritte
11 Washington DC document 20 Schritte


Die 10 Teile des brisanten Dokuments.
Die 10 Teile des brisanten Dokuments.
Wir haben es geschafft und werden lobend in der Zeitung erwähnt.
Wir haben es geschafft und werden lobend in der Zeitung erwähnt.

[Bearbeiten] Cheats

Es sind keine Cheats bekannt.

[Bearbeiten] Kritik

Wecky: "Irgendwie hatte das Spiel etwas Mysteriöses an sich und es passte auch in die damalige Zeit. Das rumprobieren macht auch Spaß, aber wenn das Spiel einmal zu Ende gebracht hat verschwindet die Motivation sich mit dem Spiel weiter zu beschäftigen auf Null. Für mich ist es ein pures Nostalgiespiel und ich gebe 8 Punkte."

Starkiller: "Eine Anleitung wär schon nicht schlecht gewesen, der Grund für das fehlen kommt mir schon sehr nach fauler Ausrede vor. Das man alles selbst rausfinden soll wie "ein echter Hacker" ist an den Haaren herbeigezogen, abgesehen vom Anfang hat das Spiel ja nichts mit "hacken" zu tun, für mich ist einfach ein Adventure ohne Anleitung. Ich hab es eigentlich nur deswegen so lange gespielt, weil ich hoffte, dass da irgendwann mal was interessantes passiert."

Shmendric: "Anleitung und Speicherfunktion waren ursprünglich geplant - steht zumindest in der Wikipedia. Ob man nun wirklich wegen des Spielfeelings darauf verzichtete, oder aus Zeit- oder Kostengründen kann man warscheinlich nicht mehr sicher feststellen. Dass "HACKER" ursprünglich als Untergrundpost-Simulation geplant war, wundert mich nicht wirklich, denn genau so kahm es mir auch vor. Ein wenig Spass hat die Tüftelei aber durchaus bereitet."

[Bearbeiten] Sonstiges

[Bearbeiten] Hintergrund

  • Die Entwicklung des Spiels dauerte 9 Monate.
  • Das Spiel war ursprünglich als Untergrund Post Simulation geplant
  • Eine Speichern/Lade Funktion wurde absichtlich ausgelassen, da diese zu viel von einem ‚Spiel’ mit sich bringen würde und man wollte nicht das Hacker Feeling dadurch beeinträchtigen.

[Bearbeiten] Trivia

  • Fährt man den SRU nach Australien so hat man verloren.
  • Nachdem man das Stück vom Dokument in China bekommen hat, muss man ohne SRU (also Blind) auf der Karte fahren.
  • Man darf mit dem SRU nicht mehr als 172 Schritte gehen, sonst wird man aus dem System geworfen.
  • Der Name, den man am Anfang nach dem Login angibt, erscheint später in der Zeitung.


[Bearbeiten] Unterschiede zwischen den Portierungen

[Bearbeiten] APPLE II

  • Der Logon Screen ist unterschiedlich.
  • Es fliegt nur ein Satellit über die Weltkarte.

[Bearbeiten] PC

  • Der Logon Screen ist unterschiedlich.
  • Die Karte bei PC ist um einiges größer, so dass man insgesamt 213 Schritte bis zum Ziel braucht.
  • Das SRU Modell ist AX-0310479 und nicht AXD-0310479.


[Bearbeiten] Cover

Die UK-Cover Kassetten Version von Flashload
Die UK-Cover Kassetten Version von Mastertronic

[Bearbeiten] Kassette

Kassette

[Bearbeiten] Disk-Label

Disklabel

[Bearbeiten] Werbeanzeige

Werbe-Anzeige ...
Werbe-Anzeige (de) ...

[Bearbeiten] Highscore

Kein Highscore möglich!

[Bearbeiten] Weblinks

WP-W11.png Wikipedia: Hacker (Computerspiel)
WP-W11.png Wikipedia: Hacker (video game) Sprache:english


Artikel des Monats.gif Dieser Artikel wurde Artikel des Monats.
Persönliche Werkzeuge
In anderen Sprachen