The Wiki server will get updated probably on Sunday 23rd. - Der Wiki-Server bekommt vermutlich am Sonntag dem 23. ein Update.

INST

Aus C64-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
INST
Format: a$ = INST(<string>,<altstring>,<pos>)
Parameter
string: Zeichenkette (-nvariable)
altstring: Zeichenkette (-nvariable)
pos: Position der Einfügung (0..LEN(<altstring) - LEN(<string>)
Einordnung
Typ: Stringfunktion
Kontext: Stringbearbeitung
Aufgabe: Veränderung eines Strings
Shortcut: keiner
Verwandte Befehle
INSERT - PLACE


Dieser Artikel beschreibt das Simons'-Basic-Schlüsselwort INST.

Typ: Stringfunktion
Syntax: a$ = INST(<string>,<altstring>,<pos>)
oder:   PRINT INST(<string>,<altstring>,<pos>)

INST überschreibt mit der Zeichenkette <string> (erstes Argument) in der Zeichenkette <altstring> (zweites Argument) ab der Stelle <pos> (drittes Argument) die Zeichen des Strings <altstring>, wobei die Zählung mit 0 beginnt (0 = vor dem ersten Zeichen). Die Länge des Strings <altstring> ändert sich nicht.

Beachten: Wenn der String <string> an eine Stelle in <altstring> geschrieben werden soll, die <altstring> verlängern würde, wird Simons' Basics Stringverwaltung gestört, was zu einem Absturz führen kann. Ist das zweite Argument ein Leerstring, besteht der resultierende String aus 255 zufälligen Zeichen, auch dies kann zu einem Absturz führen. TSB meldet dagegen korrekterweise in beiden Fällen einen ?STRING TOO LARGE ERROR.

Beispiel: 

10 a$=" vor": b$="nachname"
20 c$=INST(a$,b$,0)
30 PRINT c$

(der resultierende String lautet " vorname")

In TSB wurde zusätzlich ein Befehl gleichen Namens integriert, siehe INST (TSB).

Persönliche Werkzeuge