IRQ-Loader

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein IRQ-Loader ist eine Laderoutine für den C64, die während des Nachladens von Diskette das Auftreten von Interrupts (IRQs) verträgt.

Die meisten Laderoutinen, die auf dem C64 Verwendung finden, sperren während des Ladevorgangs die Interrupts, manche geben sie erst am Ende des Ladevorgangs wieder frei, andere (wie die im C64-Kernal) immer mal wieder auch während des Ladens. Letzteres ist wichtig, da beispielsweise die Tastatur mittels Interrupt abgefragt wird und man somit den Ladevorgang per Tastendruck abbrechen kann. Die meisten Fastloader schalten Interrupts komplett ab, um das empfindliche Timing in der Kommunikation mit der 1541 nicht zu stören.

Ein IRQ-Loader hingegen ist von Anfang an so konzipiert, dass während der Kommunikation mit und Datenübertragung von dem Diskettenlaufwerk jederzeit bzw. mit geringer Verzögerung Interrupts zugelassen sind. Die ersten IRQ-Loader ermöglichten damit das Abspielen von Musik während des Ladens, waren dafür aber sehr langsam. Über die Jahre wurden IRQ-Loader immer weiter verbessert, so dass vor allem in Demos oft während der Anzeige eines Teils bereits der nächste nachgeladen wird.