Katakis

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katakis
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 117
Entwickler Manfred Trenz, Andreas Escher
Firma Rainbow Arts
Verleger Rainbow Arts
Musiker Chris Hülsbeck
HVSC-Datei MUSICIANS/H/Huelsbeck_Chris/Katakis.sid
Release 1988
Plattform(en) Amiga, C64
Genre Shoot'em Up, H-Scrolling
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (abwechselnd)
2 Spieler (simultan)
Steuerung Icon Port2 1.pngIcon joystick 1-2.png
Medien Icon disk525.pngIcon kassette.png
Sprache Sprache:englisch
Information
  • Inoffizieller Nachfolger: Enforcer
  • Clone: Crush
  • Auch bekannt unter: 'Denaris'


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Bewertung

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
8.54 Punkte bei 56 Stimmen (Rang 27).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
64er 10 Ausgabe 7/89
C64Games 10 25. Juli 2006 - "Highlight" 9997 downs
C64.com 9,5 19. Dezember 2006 - 1442 downs
Lemon64 8,5 04. Januar 2011 - 120 votes
Kultboy.com 8,71 15. Oktober 2013 - 51 votes
Gamebase64 10 "Classic!"
ASM 9/12 Ausgabe 9/88
Powerplay 75% Ausgabe 6/88
ZZap64 93% Ausgabe 88/10


[Bearbeiten] Beschreibung

Katakis ist die Geschichte des gleichnamigen Planeten. Einst war er ein blühendes Paradies für Forscher, Wissenschaftler und Erfinder. Doch schon immer wurden Menschen das Opfer ihrer eigenen Intelligenz. So schufen die Bewohner von Katakis die fantastischsten Maschinen, die das Leben erleichtern sollten. Aber die technischen Wunderwerke entwickelten ihr eigenes Leben und verwüsteten den Planeten.

Nun sind Sie aufgerufen, dem Treiben ein Ende zu bereiten. Mit einem DS-H75 Eaglefighter, der mit einem Satelliten und verschiedenen Extrawaffen aufgerüstet werden kann, versuchen Sie ins Zentrum der Maschinenstadt zu gelangen und die mechanischen Feinde auszuschalten.

Sie steuern dieses Raumschiff durch insgesamt 12 Level, wobei am Ende jedes Level ein riesiger Endgegner besiegt werden muss. Kollisionen mit Asteroiden, fliegenden Gegnern, Bodentruppen und dem Hintergrund müssen vermieden werden.

Spielmodi

Im Titelbild wird abwechselnd die Highscore-Liste und ein Auswahlmenü gezeigt, in dem Sie folgendes auswählen können :

  • F1   1 Player: Einzelspieler.
  • F3   2 Player: Zwei Spieler treten nacheinander an. Der 2-Spielermodus erlaubt das Spielen zu zweit hintereinander, das heißt es steuert jeweils nur einer ein einziges Raumschiff. Erleidet sein Gleiter Totalschaden, erhält der nächste seine Chance sich durchzusetzen. (Beide Spieler benützen einen Joystick in Port #2)
  • F5   Teamwork: 2-Spieler gemeinsam (Spieler 1 steuert das Raumschiff, Spieler 2 den Satelliten). Der Teamworkmodus ist besonders bemerkenswert. Zwei Spieler können dabei gleichzeitig spielen; einer steuert den Raumgleiter, der andere übernimmt den Satelliten. Beide können sich ergänzen. Der Satellit ist unzerstörbar, kann aber keine Gegenstände aufnehmen. Der Gleiter ist sehr verletzlich, kann aber durch Aufnehmen von Kristallen sowohl den Satelliten als auch sich selbst aufrüsten. (Spieler 1 - Port #2 - Gleiter, Spieler 2 - Port #1 - Satellit)

[Bearbeiten] Gestaltung


(thumbnail)
... eine Animation aus dem Spiel ...
(thumbnail)
... Einzelbildanimation aus dem Spiel ...


2D-Screen, dessen Hintergrund von rechts nach links scrollt. Das Raumschiff kann frei am Bildschirm in alle Richtungen bewegt werden. Am Ende jedes der 12 Level muss ein riesiger Endgegner besiegt werden. Die Levels haben jeweils ein eigenes Design. Gegner fliegen größtenteils auf geraden Bahnen. Leider gibt es recht viele Bugs in der Darstellung, z.B. bleiben ab und zu Schüsse "hängen", oder Farbfehler treten auf. Die Kachelung der zur Erstellung der Graphik genutzten Sprites bzw. des Zeichensatzes ist relativ deutlich zu erkennen.

[Bearbeiten] Hinweise

[Bearbeiten] Steuerung

  • Joystickbewegung = Bewegung des Raumschiffs in die entsprechende Richtung
  • Feuerknopf = Schuss
  • länger gedrückter Feuerknopf = Beam (mehr Zerstörungskraft, geringere Schussfrequenz)
  • Leertaste = Der Satellit wird angekoppelt bzw. abgekoppelt.
  • F7   = Pause, weiterspielen durch Feuerknopfdruck.

[Bearbeiten] Aufrüsten des Eagle-Fighters

Das Aufrüsten des Eagle-Fighters wird im wesentlichen durch Abschießen der Raumcontainer und Aufsammeln der übrigbleibenden sogenannten Geega-Kristalle und Aufsammeln der verschiedenfarbigen Kugeln die meistens durch Abschießen ganzer Gegnerformationen entstehen, bewerkstelligt.

[Bearbeiten] Symbole

Container von Katakis-v1

Geega-Kristalle
Ein Geegakristall - ergibt einen kleinen Satelliten (Zykon).
Zwei Geegakristalle - ergeben einen mittleren Satelliten (Celest).
Drei Geegakristalle - ergeben einen großen Satelliten (Gemega).
Blaue Geegakristalle = Iron Reflecton Lasers (mit feinen Strahl).
Grüne Geegakristalle = Gyroscopic Minen (Oberflächenfolgend).
Rote Geegakristalle = Power Moai (mehr gibts nicht zu sagen).

Zeela Stars

Katakis Hellbraun S.gif
(rot) erhöht die Geschwindigkeit des Raumgleites
Katakis Dunkelbraun S.gif
(grau) vermindert die Geschwindigkeit des Raumgleiters

Kugeln
- Die Anzahl der eingesammelten Kugeln wird am unteren Bildschirmrand angezeigt (rot = Schusskraft, grün = Raketen, blau = Schutzschirm).
- Wenn eine Anzeige voll ist, wird die dazugehörige Option verbessert, (z.B. rote Anzeige voll - Schusskraft eine Stufe höher).
- Wenn der Fighter zerstört wird, verlieren Sie die angezeigten Kugeln.

Katakis Kugel Rot.gif
erhöht die Schusskraft
Katakis Kugel Gruen.gif
erhöht die Raketenanzahl
Katakis Kugel Blau.gif
aktiviert für kurze Zeit ein Schutzschild
Katakis Kugel Gelb.gif
vernichtet alle sichtbaren Gegner am Schirm
Katakis Kugel Grau.gif
1000 Bonus-Punkte

[Bearbeiten] Gegner und Endgegner

Die Gegner und Endgegner jedes Levels verhalten sich immer gleich, das heißt dass man sich die verschiedenen Formationen und Bewegungen merken kann und dadurch früher oder später (meistens später) jede noch so knifflige Stelle im Spiel meistern kann. Die Endgegner reagieren meistens auf eine Waffenart besonders empfindlich (selbst herausfinden).

[Bearbeiten] Highscore

Sollten Sie eine genügend hohe Punktezahl erreicht haben, können Sie sich in einer Highscore-Liste, die zehn Einträge umfasst und auch auf Diskette gespeichert werden kann, verewigen. Dazu geben Sie Ihren Namen mit der Tastatur ein und bestätigen ihn mit der "RETURN"-Taste. Danach erscheint die Frage ob diese Liste auf Diskette gespeichert werden soll. Drücken Sie die "F1"-Taste um die Liste auf Diskette zu speichern, aber
ACHTUNG !! Wenn Jiffy-Dos (oder ein anderer Laufwerk-Speeder) aktiv ist und ein Laufwerk das am seriellen Bus angeschlossen ist beschleunigen soll, müssen Sie diesen Speeder vor dem Speichern abschalten (aufgrund der eingeschalteten Sprites), und nach dem Speichern wieder einschalten.

[Bearbeiten] Lösung

[Bearbeiten] Tipps

Endsequenz vom Spiel
  • Achten Sie genau auf Formationen und Bewegungen des Gegners, denn sie wiederholen sich (fast) immer an der gleichen Stelle.
  • Sollte ein Container erscheinen, schießen Sie ihn ab und nehmen Sie den Geega-Kristall auf, denn er birgt fast immer die richtige Aufrüstung für den nächsten Abschnitt.
  • Wenn Ihr Fighter zerstört wird, beginnen Sie immer an einer von 2-3 festgelegten Stellen im Level !
  • Achten Sie auf die dreieckigen Gleiter, denn sie haben die unangenehme Eigenschaft sich auch vom linken Bildschirmrand zu nähern und auch die Flugrichtung zu wechseln.
  • Gyroscopic-Minen (stammen aus grünen Geega-Kristallen) wirken hervorragend gegen Gegner die sich am Boden befinden oder am Boden bewegen.
  • Jeder Endgegner besitzt eine schwache Stelle. Er blitzt kurz auf, wenn Sie ihn dort treffen.
  • Jeder Endgegner besitzt eine besondere Empfindlichkeit für eine bestimmte Waffenart und deren Benutzung (Superschuß, kurze Laserstöße, etc).
  • In Level 11 beginnen Sie wieder ohne Aufrüstung und Spezialwaffe, egal wie stark Ihr Eaglefighter im vorhergehenden Level war. Sie müssen also den ersten Container einsammeln um die erste Angriffswelle zu überstehen.
  • Nach kompletten durchspielen des Spiels ist ein Eintrag in die Highscoreliste erst nach Ende der Laufschrift möglich (Feuertaste drücken).
  • Der 2-Spieler-(nacheinander)-Modus ist nach letzten Wissensstand bei allen (auch originalen) Versionen fehlerhaft. Verwenden Sie ihn nicht.
  • Von Katakis existiert auch ein 64er-Longplay, in dem alle Level und Endgegner genauer beschrieben werden. 64'er Longplay.
  • Nicht entmutigen lassen, spielen - spielen - spielen . . .

[Bearbeiten] Strategien

Level 1

Zu Beginn etwas unterhalb der Bildschirmmitte bleiben und von dort aus schießen. Knapp über dem ersten Felsbrocken fliegen und den Container abschießen. Den Zeela-Star aufnehmen. Oberhalb dem großen Felsen fliegen, den Container abschießen, den Kristall aufnehmen, er enthält einen Zykon-Satelliten. Diesen ankoppeln (Leertaste) und sich im unteren Teil des Bildschirms halten. Nach dem Meteoritenhagel in der Bildschirmmitte halten, den Container abschießen, den Kristall aufnehmen, (Celest-Satellit mit Power Moai). Der erste Teil des Levels ist geschafft.

In der Mitte des Bildschirms halten und feuern, nach der letzten Bergspitze ganz nach unten steuern und den Panzer am Boden zerstören. Vor der nächsten Bergspitze ganz nach oben und ganz rechts halten (wegen dem Panzer). Beim nächsten Panzer aufpassen auf die Schußfolge (3 Schüsse, dann kurze Pause). Während der Pause ist Zeit um vorbei zu fliegen. Der zweite Teil des Levels ist geschafft.

Der Endgegner kommt nun von rechts ins Bild. Er muss etwas oberhalb der Augen getroffen werden (ca. 8x mit Celest-Satellit, wenn normal geschossen wird) damit er sich in einer Explosion auflöst. Der erste von zwölf Level ist beendet.

Level 2

Zu Beginn soweit wie möglich unten halten und die drei am Boden laufenden Maschinen abschießen. (Diese Maschinen besitzen Schrägschuß und treffen relativ genau, deshalb sind sie äußerst gefährlich. Sie sind im ganzen Level anzutreffen.) Den Container abschießen, er enthält einen blauen Geega-Kristall. Diesen Kristall aufsammeln und man besitzt Gyroscopic-Minen. (Diese Minen sind in diesem Level unerlässlich.) Achtung auf die folgenden am Boden laufenden Maschinen. Vor dem Teil, das wie eine Triebwerksdüse aussieht, befinden sich drei Maschinen am Boden, die wenn sich der Gleiter in der Nähe befindet abheben und auf ihn sehr schnell zufliegen. Nach der Triebwerksdüse folgt eine Formation, die leicht abzuschießen ist. Aber nach der nächsten Erhebung befinden sich wieder Maschinen die am Boden laufen und schräg nach oben schießen. Ohne Gyroscopic-Minen ist dieser Abschnitt fast unlösbar. Nun in der Bildschirmmitte halten. Wenn die Triebwerksdüsen am oberen und unteren Bildschirmrand sichtbar werden, ist der erste Teil des Levels geschafft.

In der Mitte des Bildschirms halten und zwischen den Triebwerken fliegen. Auf die kleinen gelben Geschütze achten, die sich am oberen und unteren Rand des Bildschirms befinden. Die folgenden Passagen sind sehr eng, man muss den Gleiter genau steuern und dauernd feuern. Nicht von den anfliegenden Formationen irritieren lassen. Wieder auf die am Boden laufenden Maschinen achten. Beim Einflug in die Halle ist der zweite Teil geschafft.

Der Endgegner kommt wieder von rechts ins Bild, bleibt eine Weile auf diesen Platz, rückt dann ein Stück weiter links u.s.w. Man sollte also nicht zuviel Zeit brauchen um ihn zu vernichten. Er muss genau ins Maul getroffen werden. Nach ca. acht voll aufgeladenen Superschüssen löst er sich mit einer Explosion in seine Teile auf. (Man sollte nur Superschüsse verwenden, da er gegen andere relativ beständig ist und man zuviel Zeit braucht!) Der zweite von zwölf Level ist beendet.

[Bearbeiten] Cheats

Der Schuss ins Knie - Unendlich Punkte in Level 10
  • Generell sollte man bei Katakis/Denaris in allen Versionen KEINE Cheatpokes/Trainer verwenden, da das Timing dieses Spiels sehr eng ist und einige Zyklen mehr/weniger Ergebnisse wie Endgegnerflackern, Levelruckeln, Geistersprites und sogar Abstürze mitten im Level hervorrufen können. Folgende Pokes sind noch die "ungefährlichsten" da sie die Zyklenanzahl nicht verändern.
  • unendlich Leben Spieler 1 (mittels Modul z.B. Action Replay eingeben):
    POKE 13999,173 ($36af,ad)
    POKE 14103,173 ($3717,ad)
    getestet mit allen beschriebenen Versionen (auch "Denaris"), siehe "Weblinks".
  • zahlreiche Trainer auf gecrackten Versionen, die jedoch den Spielspaß killen und zu Abstürzen führen können.
  • Der Endgegner in Level 10 bietet, an der richtigen Stelle beschossen, einen unendlichen Vorrat an Punkten...

[Bearbeiten] Kritik

Werner: Geniales Ballerspiel mit toller Grafik und Sound. (10 Punkte von mir)

FXXS: " Herausragender Shooter für ambitionierte Spieler. Schwierigkeitsgrad besonders am Anfang durch den geringen Bewegungsspielraum zwischen den Meteoriten ziemlich hoch. Schade das es nach den Ladevorgängen kein längeres "get ready" gibt bzw. die einzelnen leben nicht durch "Fire" gestartet werden... Musik ist erstklassig und Graphik auch nicht von schlechten Eltern somit 9 von 10 Punkten."

Logan: "Super Sound, sehr abwechslungsreiche Grafik, gutes Leveldesign und sauschwer durchzuspielen. Leider hat das Spiel ein paar Bugs und wird dadurch an manchen Stellen unspielbar (wenn der Bug auftritt)."

Amase11: "Kann mich da nur anschließen. Einfach nur Klasse. Deshalb auch von mir 10 von 10 Punkten."

Robotron2084: "Flackergrafik, verschwindende Schüsse und die langweiligsten Endgegnerkämpfe überhaupt. Also, das Ei des Kolumbus ist Katakis nun wirklich nicht... 7.5 Punkte sind aber gerechtfertigt."

1570: "Design und Musik sind sehr gut, Gameplay verbesserungsfähig. Größtenteils schiebt man einfach den Satelliten vor sich her. Bei den Endgegnern reicht es meist, die richtige Stellung zu beziehen und draufzuhalten. Schwer ist das Spiel eigentlich nur, weil es viele Stellen gibt, an denen nur Glück (oder eine blaue Kugel...) hilft. Wenn man keins hat und ggf. noch einen Bug erwischt, verliert man schnell alle Leben, weil man ohne Extras wieder einsteigt. Von der Spielbarkeit her ist z.B. Armalyte deutlich überlegen. Die Musik bei Katakis ist aber so gut, dass man es trotzdem ab und zu mal spielen muss."

Shakermaker303: "Katakis empfand ich als das beste Ballerspiel seiner Art. Tolle Musik, gute Grafik (+ Gestaltung) und reichlich Action rundeten für mich diesen Shooter ab. Man fand schnell in das Spiel rein und es hatte für mich diesen Lustfaktor, was ein Suchtspiel ausmacht. Manchen mag es zu "einfach" sein, ich plädiere trotzdem für die Höchstpunktzahl 10."

GMBigB: "Hervorragende Grafik und neben Metal Warrior 4 das C64-Spiel mit dem besten Sound. Für meinen Geschmack ist es aber zu schwer. Es gibt oft nur den einen Weg um ein Level zu schaffen und das Absetzen am Anfang oder der Mitte des Levels raubt sehr schnell die Motivation. Für mehr als 8 Punkte reicht es somit leider nicht."

H.T.W: "Nachdem ich das Spiel nun gefühlte 50x mit verschiedenen Versionen (incl. Originalversionen) durchgespielt habe muss ich auch meine Meinung zum Besten geben:
Flackergrafik ist nur in verschiedenen Crackversionen zu finden, im Original flackert nichts (oder nicht viel)
Abstürze gibt es ebenfalls nur in verschiedenen Cracks, die Originalversionen mit C64 und 1541-II gespielt stürzen nicht ab.
Der Level-4-Chip-Bug tritt in der Originalversion nur selten auf und wenn dann nur wenn man mehr als 2x nacheinander die Stelle im Mittelpunkt des Levels nicht schafft oder mehr als 2x vom Endgegner abgeschossen wird. Eigentlich ist dieser Bug kein Thema denn nach 10x schafft man diesen Level immer in einen Rutsch.
Der einzige richtige Bug ist die fehlerhafte Anzeige in der Statuszeile für Spieler 2 im 2-Spieler-nacheinander-Modus und die Tatsache dass in diesem Modus sich der zweite Spieler nicht in die Highscoreliste eintragen kann. Und natürlich die Begrenzung der Highscoreliste auf 6 Stellen, die kann überlaufen und wieder bei Null beginnen.
Nun zum Spiel selbst: Die Grafik und die Musik sind sehr schön auch wenn man teilweise sieht dass der Hintergrund aus Charset besteht und die Musik wenn sich viele Sprites am Screen befinden etwas langsamer wird. Für mich ist der Schwierigkeitsgrad gerade richtig, inzwischen schaffe ichs auch ohne Cheat zum Ende. Alles in allem ein sehr guter horizontaler Shooter und die Gerüchte über Abstürze und Flackerei dürften wohl auf schlechte Cracks und auf die Tatsache dass sich durch Trainer-(Pokes) i.d.R. ein verändertes Timing ergibt und bei diesem Spiel irgendwo ein paar Zyklen mehr/weniger ungeahnte Ergebnisse zeigen zurückzuführen sein.

KEULE: "Für mich persönlich das beste Ballerspiel am C-64: super Grafik, super Musik, eingängiges Extrawaffen-System, überragende Spielbarkeit. Nur R-Type kann da vielleicht noch mithalten.. von mir 10 Punkte"

Slamy: "Katakis für den C64 ist für mich bisher das beste Shmup auf dem C64. Die Musik (gar nicht so typisch für ein C64-Spiel) ist wie immer gewohnte Hülsbeck-Qualität. Die einzelnen Level sind interessant und in der Regel abwechselungsreich. Abstriche schien der liebe Manfred jedoch bei den Bossen gemacht zu haben. Diese sind quasi alle identisch: Große Ungetüme die in der Regel irgendwo stehen und wie wild rumballern. Normalerweise reicht es irgendwo zu stehen und den Auto-Fire zu aktivieren. Sehr schade. Auch gibt es hier ein par hässliche Bugs. Der unsichtbare Chip in Level 4 hat mich sehr viele Nerven gekostet. Und das letzte Level war so frustrierend, dass Ich die Floppy aus der Station nahm und sie mit voller Wucht gegen den Parkettboden warf. Sie ist daraufhin zersprungen und meine Laune war noch eine Stufe weiter im Keller. Im großen und ganzen trotzdem ein schönes Spiel mit Macken. Ich muss hier einfach 9 von 10 Punkten geben, da es wahnsinnig gut aber nicht perfekt ist. Last but not least: Die Amiga-Version ist deutlich schlechter und hat mit diesem hier nichts zu tun...."

[Bearbeiten] Sonstiges

[Bearbeiten] Namensherkunft

  • Der Name Katakis hat griechischen Ursprung und stammt aus einem Gütersloher Telefonbuch.
  • Der Name Denaris wurde mittels eines in Basic programmierten Zufallsgenerators erstellt. Überraschenderweise stellte sich heraus, dass dieser Name real existiert und auch griechischen Ursprungs ist.

Siehe auch Denaris Entertaintment Software

[Bearbeiten] Bekannte Bugs und Probleme

  • Fastloader-Konflikte: Der von einigen Versionen benutzte Schnelllader mag keine angeschlossene Peripherie wie Drucker oder weitere Laufwerke, dies gilt auch für emulierte.
  • Abstürze nach Disk-Operation: Desweiteren kann es in einigen Versionen vorkommen, dass nach Speichern der Highscore das Spiel im Hauptscreen hängen bleibt und die "Laseranimationen" zu dicken weißen Strichen werden.
  • Bug: Verliert man in Level 4 zweimal ein Leben, nachdem einer der zielsuchenden Chips aktiv war, so taucht dieser nach dem Neueinstieg u.U. teilweise unsichtbar oben links auf. Diesem ist nur schwer auszuweichen, so dass man fast unausweichlich von ihm getroffen wird und ein Leben verliert. Zum Problem wird das dann, wenn der Neueinstieg in der Mitte des Levels erfolgt (auch wenn man z.B. erst beim Endgegner patzt) UND die folgenden zwei auftauchenden Container mit blauen Geegakristallen nicht aufsammelt, weil DANN dort nach kurzer Zeit (noch bevor man getroffen wird) neue Chips auftauchen (auch vorerst unsichtbar) die zielstrebig auf den eigenen Gleiter zufliegen, so dass nach dem anschließenden Neueinstieg das Spielchen von vorne losgeht (da dann teilweise auch kein Container erscheint), bis hin zum Game Over. Es ist aber mit extrem viel Geschick und Glück möglich, die Chips abzuschießen und so aus dem Teufelskreis auszubrechen. (Anmerkung: Das Problem besteht darin dass an dieser Stelle NACH zweimaligen Neueinstieg nicht immer 2 Container erscheinen und man ohne 2 blaue Geegakristalle eigentlich keine Chance hat). Dasselbe Problem gibt es mit den Rhomben in Level 10. Diesen auszuweichen ist jedoch unmöglich; wenn man mit diesen zu tun hat, ist die einzige Abhilfe, direkt nach dem Neueinstieg nach oben zu fliegen, um eine Kollision zu provozieren, noch bevor neue Rhomben auftauchen und das Spielchen wieder von vorne losginge. Alle getesteten Versionen sind hiervon betroffen.
unsichtbare zielsuchende Chips in Level 4
  • Teamwork-Modus: Soweit bekannt, ist der Teamwork-Modus in der Original-Diskversion nicht fehlerhaft, aber in gewissen Crackversionen.
  • Fehlerhafter 2-Spieler-abwechselnd-Modus (Dies betrifft NICHT den 2-Spieler-Teammodus)
Diese Fehler betreffen alle bekannten Versionen (auch das Original)
1. Für Spieler 2 wird die Anzeige (Anzahl Raumschiffe, etc.) falsch angezeigt
2. Spieler 2 kann sich nicht in die Highscoreliste eintragen
3. In nicht nachvollziehbaren Fällen stürzt das Spiel im 2-Spieler-Modus sogar ab
  • Nur sechsstellige Punkteanzeige: Beim Erreichen von 1 Mio. Punkte springt die Anzeige zurück auf 0.

[Bearbeiten] Versionen

Von diesem Spiel gibt es viele unterschiedliche Cracks, die aber meist nicht fehlerfrei sind.
Für Katakis-v1: Die Emulators "+4" Version funktioniert im 1-Spieler-Modus stabil, für alternative Laufwerke wie 1581, CMD-FD, CMD-HD, IDE64 ist die IDE64-Version zu bevorzugen, wenige Probleme macht auch die Version von Cyberpunx "+5".
Für Katakis-v2: Hier ist die Originalversion von pcollins (g64+nib) zu empfehlen.
Für Denaris: Hier ist ebenfalls die Originalversion von pcollins (g64+nib) zu empfehlen.

Katakis-v1:

  • Emulators "+4" : pro single-sided, pro stabil, contra Level-4 Bug, contra 2-Spieler-abwechselnd Modus fehlerhaft, pro optionaler Fastloader (abschaltbar, dann mit 1581, FD, HD, JiffyDOS kompatibel)
  • IDE64-Fix-Version von Arcane vom Shining8-Crack : pro single-sided (d81), pro stabil, contra Level-4 Bug, contra 2-Spieler-abwechselnd Modus fehlerhaft, pro kein Fastloader aber kompatibel mit 1581, FD, HD, IDE64, und anderen Fastloadern
  • Cyberpunx "+5" : pro single-sided, neutral relativ stabil (seltene Fastloader-Abstürze, contra Level-4 Bug, contra 2-Spieler-abwechselnd Modus fehlerhaft,
  • Shining8 "+2": pro single-sided, neutral relativ stabil (Fehler nach Endabspann), contra Level-4 Bug, contra 2-Spieler-abwechselnd Modus fehlerhaft, neutral kein Fastloader
  • Beastie Boys "+" : neutral 2 Diskettenseiten, neutral relativ stabil, contra Level-4 Bug, contra 2-Spieler-abwechselnd Modus fehlerhaft

Katakis-v2:

  • Originalversion von pcollins (g64+nib): neutral 2 Diskettenseiten (alternative Diskseite 1 mit originaler Highscoreliste), pro sehr stabil, contra Level-4 Bug,, contra 2-Spieler-abwechselnd Modus fehlerhaft, pro Fastloader, neutral Ab Vice 2.3.17 kein Start (GCR-Codeupdate der Emulatoren?), keine Cheatpokes vervenden (Abfragen auf Cheats oder Codeänderungen im Spiel eingebaut oder nur verändertes Timing?)
  • Originalversion von GB64 (g64+nib): neutral 2 Diskettenseiten, pro stabil, contra Level-4 Bug,, contra 2-Spieler-abwechselnd Modus fehlerhaft, pro Fastloader, neutral Ab Vice 2.3.17 kein Start (GCR-Codeupdate der Emulatoren?), keine Cheatpokes vervenden (Abfragen auf Cheats oder Codeänderungen im Spiel eingebaut oder nur verändertes Timing?)

Denaris

  • Originalversion von pcollins (g64+nib): Diese Version verhält sich exakt so wie die Katakis-v2 Originalversion von pcollins (g64+nib) (siehe oben). Einzige Änderung gegenüber Katakis-v2 ist die Überschrift im Titelbild "Denaris".

Siehe auch Katakis-Versionen-Fehlerliste (neue Einträge sind erwünscht) und Diskussion im Forum-64 Beste Version von Katakis/Denaris

[Bearbeiten] Katakis-(v1) - Katakis-(v2) - Denaris

Titelbild Denaris

Wegen rechtlicher Probleme wurde dieses Spiel in einigen Ländern unter dem Namen Denaris vertrieben. Bis auf Teile der Grafik (z.B. Titelbild, Pod-Sprite, Farben in Level 2) ist Denaris zu Katakis identisch. Weitere Infos gibt es auf schnittberichte.com
- Katakis v1 (runder Container, weißer Level 2)
- Katakis v2 (eckiger Container, grüner Level 2, geänderte Sprites)
- Denaris (wie Katakis v2, nur Name (auch im Titelbild) geändert)

[Bearbeiten] Clone

Crush - Level 1

Smash Designs hat unter dem Namen Crush (Katakis 2) einen Clone von Katakis veröffentlicht.

[Bearbeiten] Fortsetzung

1992 erschien eine inoffizielle Fortsetzung von Katakis unter dem Namen "Enforcer". Diese befand sich auf der Golden Disk 64 6/92.

[Bearbeiten] Katakis-Entwicklungs-System

Die Endmonster setzen sich aus mehreren Sprites zusammen (durch Raster-IRQs getrennt). Die vielen unterschiedlichen Hintergrund-Grafiken wurden im Malprogramm Paint Magic gezeichnet und mit speziellen Tools zu den Leveln zusammengesetzt. Ebenso wurde mit den Sprites verfahren, wobei ein Grabber zum Ausschneiden der Sprites aus den HiRes-Bildern benutzt wurde. Kleinere Nachbearbeitungen wurden in einem Sprite-Editor vollzogen. Die genannten Tools sind auch als "Katakis-Entwicklungs-System" bekannt und wurden von Manfred Trenz zur Veröffentlichung im 64'er-Top-Spiele-Heft 2 (Diskette) zur Verfügung gestellt.

[Bearbeiten] Die "Engine" von "Katakis"/"Denaris" und "R-Type"

Das Grundgerüst des Programms wurde mit anderer Grafik (Leveln) und Musik laut Manfred Trenz auch in R-Type eingesetzt. Dies war ein Grund für die kurze Entwicklungsdauer. (Siehe auch Beitrag im Forum 64).

[Bearbeiten] Cover


Katakis Cover.jpg

... Frontcover von "Katakis" ...
Denaris Cover.jpg

... Frontcover von "Denaris" ...



[Bearbeiten] Disk- Tapelabel


(thumbnail)
... Disklabel von "Katakis" ...
(thumbnail)
... Cassette von "Denaris" ...



[Bearbeiten] Videomitschnitt

[Bearbeiten] Highscore

Topscore von FPA Mulle
  1. FPA Mulle - 968.970 (21.11.2007)
  2. A.B Power - 841.060 (19.03.2010)
  3. H.T.W - 582.910 (28.06.2012)
  4. NWE~PYTHON - 422.230 (26.01.2009)
  5. Robotron2084 - 414.600 (16.09.2007)
  6. Keule - 283.660 (01.07.2012)
  7. Werner - 158.910 (25.07.2006)

2. Platz von A.B Power 3. Platz von H.T.W
2. Platz von A.B Power 3. Platz von H.T.W


[Bearbeiten] Weblinks

WP-W11.png Wikipedia: Katakis

Videos


Artikel des Monats.gif Dieser Artikel wurde Artikel des Monats.
In anderen Sprachen