Lode Runner

Aus C64-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Lode Runner
Titelbild vom Spiel Lode Runner
Spiel Nr. 5
Entwickler Doug Smith, Dane Bigham
Firma Brøderbund
Publisher Ariolasoft, Brøderbund
Musiker
HVSC-Datei
Release 1983
Plattform(en) Arcade, Apple II/+/e, Atari 400/800/ST/XE/XL, BBC Micro, C64, Famicom, Game Boy, Mac OS, MSX, NES, PC-DOS, VC 20
Genre Arcade, Platformer (Single Screen)
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon disk525.png Icon kassette.png Icon cartridge.png
Sprache Sprache:englisch
Information

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Bewertung

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
8.23 Punkte bei 48 Stimmen (Rang 51).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 9 13. September 2005 - "Top" 6680 downs
Lemon64 8,05 6. Oktober 2006 - 54 votes
Rombach 10 September 1984 - "Crème de la Crème"
Gamebase64 10 12. Juni 2005 - "A Classic!" (150 levels)
Kultboy.com 8,45 26. Juni 2011 - 11 votes
ZZap64 88% Ausgabe 85/06


[Bearbeiten] Beschreibung

Lode Runner ist ein herausragendes Plattformspiel, bei dem in 150 Leveln in zwei Schwierigkeitsstufen Goldschätze gesammelt werden müssen. Bis zu 5 Gegner versuchen einem die Sache schwer zu machen. Man kann laufen, Leitern benutzen und sich an Stangen entlang hangeln und Schätze sammeln. Hat man alle Schätze geborgen, erklingt eine Melodie und es können bis dato unsichtbare Leitern erscheinen, hat man die oberste Spielfeldzeile erreicht, kommt man in den nächsten Level. Springen kann man nicht, dafür führt man eine Waffe mit sich, die das Gemäuer für eine gewisse Zeit aufzulösen scheint. Fallen kann man beliebig tief. Das Spiel geht nicht nach Zeit, die KI-Gegner, die kurz nach ihrem Tod wieder neu vom Himmel fallen, halten einem jedoch stark in Atem. Die Game-Engine lässt sich bemerkenswert flüssig spielen, so kann man beispielsweise nach rechts oben halten, die Spielfigur läuft so lange nach rechts, bis man eine Leiter erreicht und ohne weiter Joystickbewegung an ihr nach oben läuft. Ein weiteres Feature ist der Game-Editor, mit dem man eine Leere Diskette im Lode-Runner-Format formatieren kann und 150 selbstgemachte Level speichern kann. Ganze Level können kopiert oder verschoben werden. Die Professional-Version ermöglicht sogar das Erstellen selbstlaufender Gamesets.


[Bearbeiten] Gestaltung

Level 1
... Level 1 bei allen Versionen
Level5 Disk-Version, Level2 Tape/Cartridge-Version
... Level5 Disk-Version, Level2 Tape/Cartridge-Version ...

Jeder Bildschirm besteht aus einem schwarzen Hintergrund, roten (bzw. blauen) Steinen und Wänden, weißen Leitern und Stangen, sowie türkisfarbenen Gegnern. Die Spielfigur selbst und die Gegner sind die einzigen animierten Teilnehmer in jedem Screen, so dass die Atmosphäre ruhig ist. Es gibt keine Hintergrundmusik, was zur ruhigen Atmosphäre beiträgt. Gezielte Soundeffekte hört man beim Aufsammeln von Schätzen, Auflösen von Gemäuer, beim Fallen, wenn alle Schätze aufgesammelt wurden, so dass man das Level verlassen kann und auch wenn man ein Leben verliert.


[Bearbeiten] Hinweise

[Bearbeiten] Steuerung

im Demo-Modus
High-Score Liste zeigen Return 
Icon joystick.png Joystick-Steuerung (Spiel startet nach Tastendruck) Ctrl + J 
Icon tastatur.png Tastatur-Steuerung (Spiel startet nach Tastendruck) Ctrl + K 
zum Editor-Modus wechseln Ctrl + E 
Steuerung im Spiel Icon Port2.pngIcon joystick.png Joystick Icon tastatur.png Tastatur
Steuerung umschalten Ctrl + K  Icon tastatur.png Ctrl + J  Icon joystick.png
Hoch Joystick nach vorne I 
Runter Joystick zurück K 
Links Joystick nach links J 
Rechts Joystick nach rechts L 
Graben Feuerknopf drücken U =Links O =Rechts
Graben umschalten (vor oder hinter dem Spieler) Ctrl + D  nicht verfügbar
An und Ausschalten des Levelscrolling (Auge ein und aus) Ctrl + Y  oder Ctrl + Z 
Spieler töten (wenn man nichts mehr machen kann) Ctrl + A 
Pause Run/Stop 
Spielgeschwindigkeit - =langsamer / + =schneller
Reset (Spielende) Ctrl + R 
plus ein Leben (Cheat: kein Highscore) Ctrl + F 
zum nächsten Level (Cheat: kein Highscore) Ctrl + U 
im Editor-Modus
(Jeder Befehl kann mit Run/Stop  abgebrochen werden)
Initialisieren einer formatierten Diskette I  Vorbereitung einer eigenen Level-Disk
Spielen ab einem Level P  kein Highscore bei Startlevel>1
Leveleditor E  geht nicht bei der Spieldiskette
Level kopieren M  geht nicht bei der Spieldiskette
Level löschen C  geht nicht bei der Spieldiskette
Highscores löschen S  geht auch bei der Spieldiskette
im Leveleditor
Level speichern Ctrl + S  Mauer an Cursoposition setzen 1 
Editor verlassen Ctrl + Q  Granit an Cursoposition setzen 2 
einen Level vor Ctrl + F  Leiter an Cursoposition setzen 3 
einen Level zurück Ctrl + B  Stange an Cursoposition setzen 4 
Cursor hoch I  Falle an Cursoposition setzen 5 
Cursor runter M  Zielleiter an Cursoposition setzen 6 
Cursor nach links J  Schatz an Cursoposition setzen 7 
Cursor nach rechts K  Wache an Cursoposition setzen (max.5) 8 
Feld an Cursorposition löschen 0  Spieler an Cursoposition setzen (max.1) 9 

[Bearbeiten] Punkte

Level komplett1.500 Punkte
Goldkiste einsammeln250 Punkte
Wache fällt in Falle75 Punkte
Wache stirbt in Falle75 Punkte


[Bearbeiten] Lösung

Wenn man alle Schätze eingesammelt hat ertönt eine Melodie und Zielleitern werden sichtbar. Um den Level zu beenden muss der Spieler die oberste Bildschirmzeile erreichen (dafür muss keine Zielleiter benutzt werden)

Tips

  • Wenn Wachen getötet werden erscheinen sie neu an einen zufälligen freien Feld der zweitobersten Bildschirmzeile. Wenn in der zweitobersten Zeile kein Feld frei ist, erscheinen sie immer am ersten freien Feld danach.
  • Bei Mauern, die unter einer Stange liegen kann kein Loch gegraben werden
  • Es gibt einige Spieler-Positionen, an denen die Wachen nicht zum Spieler laufen, sondern sich entfernen.

[Bearbeiten] Cheats

(Hinweis: Nachdem der Cheat eingeschaltet wurde, kann man sich nicht mehr in die Highscoreliste eintragen)

CONTROL+Fje 1 Extraleben
CONTROL+ULevel überspringen

[Bearbeiten] Kritik

Sledgie: "Eines meiner Lieblingsspiele dieses Genres. Die Motivation hält lange an, setzt jedoch gute Nerven voraus, da einige Level den Spieler zum Verzweifeln bringen können."

Jammet: "Loderunner reiht sich mit dem simplen Spielprinzip als typisch für Retro-Klassiker unter den Dauerbrennern wie Boulder Dash, Tetris und weiteren Kandidaten ein, ohne durch die farbarme Grafik oder den Taschenrechner-Sound etwas an Flair einzubüßen. Viele haben es nachgeahmt -- dies ist das Original. Es macht einfach Spaß!"

Worf: "Ein Novum war damals das kreisrunde Scrolling, mit dem die Level wie im Film ein- und ausgeblendet wurden. Leider auch etwas langsam, daher in weiser Voraussicht auch abschaltbar gemacht. Das Faszinierende an Lode Runner ist die eigene Physik, deren Grenzen man ausloten kann. Genau wie bei Boulder Dash gibt es hier etliche Tricks, mit denen man scheinbar unlösbare Situationen meistern kann. Auch kann man selbst kreativ werden und eigene Level bauen. Lode Runner ist eins meiner absoluten Lieblingsspiele, noch vor Boulder Dash, Archon und Elite."

Jodigi: Insgesamt ein netter und guter Zeitvertreib, wobei es mittlerweile bessere Loderunnerumsetzungen gibt. Allerdings hat die C64-Version eben ihren Charme.

Shakermaker303: "Ok, das Spiel hat seinen Reiz, aber Oberhighlight kann ich es nicht bewerten. Da gibt es für mich bessere Plattformer. Ich gebe dem Läufer 7 von 10 Punkte."

The Heist: "Ich kannte zuerst die VC-20 Version des Spiels und die gefällt mir nach wie vor irgendwie besser, da die Möglichkeiten dieser Maschine besser ausgeschöpft zu sein scheinen und auch der Spielablauf flüssiger ist. Bei der VC-20 Version (16K-Modulspiel) ist ein komfortabler Level-Editor integriert, was zur damaligen Zeit ein Novum war und noch dazu sehr gut umgesetzt wurde. Man konnte auf Kassette und Disk abspeichern. Die Levels belegen meiner Erinnerung nach 3 Blocks auf der Disk und ich besitze heute noch ca. 20 selbstgemachte Levels. Zeitloses Spielprinzip, 8 von 10 Punkten."

Mysticus: "Das Spiel gehört zu meinen Lieblingsspielen. Es enthält leider einen Bug, denn nach 255 Leveln überdreht sich der Level-Zähler auf Level 000. Danach beginnt es wieder bei Level 001. Zudem stimmt die Aussage mit den zwei Schwierigkeitsstufen nicht, es ist ein Endlosspiel. Im dritten Durchlauf ist allerdings in Level 357 (101) Schluss, da man im unteren linken nicht grabbaren Bereich steht und die Gegner zu schnell sind, als dass man entkommen könnte. Das ist schade, aber es werden wohl wenig Spieler bis in Geschwindigkeits-Level 3 kommen, alleine schon aus Zeitgründen. Bis zu Level 357 habe ich 7 Tage gespielt. In der Datasetten-Version ist in Level 65 Schluss, da die Gegner zu schnell fallen, hier kommt man nicht mehr auf den entscheidenden rechten Bereich. Bei 17 Leveln ist das Level 14 in Geschwindigkeitsstufe 4. Glasklare 10 Punkte für die Umsetzung und den Dauerspaß."


[Bearbeiten] Sonstiges

[Bearbeiten] Versionen

Lode Runner erschien in sechs verschiedenen Versionen für den C64:

  • Lode Runner (Disk-Version) 150 Level, 2 Schwierigkeitsstufen, Game-Editor
  • Lode Runner (Datasetten-Version) ein Auszug von 17 Leveln aus der Disk-Version. Die Ablaufgeschwindigkeit ist etwas langsamer. Mit dem Game-Editor können Sets von 16 Leveln gespeichert werden. Zu bemerken ist das andere Titelbild und andere Tastenkürzel für die Funktionen.
  • Lode Runner II (Disk-Version) Wie in Lode Runner 1 gibt es 150 Level in zwei Schwierigkeitsstufen und einen Game-Editor. Die Farbe der Ziegel ist jedoch statt in rot ganz in blau gehalten.
  • Championship Lode Runner ein sehr schwieriger Set von 50 Leveln, die mehr verlangen, als die 300 Level (150 pro Schwierigkeitsgrad) einer der Vorgängerversionen in einer Woche durchzuspielen.
  • Professional Lode Runner ist eine Special-Version der Lode Runner 1 Disk-Version, mit der man ein eigenes lauffähiges Spielset erstellen kann.
  • Lode Runner Rescue ist eine 3D-Version von Loderuner

Lode Runner ist in fast allen Versionen für den C64 der Nachwelt erhalten geblieben - für Lode Runner 2 sind bedauerlicher Weise die meisten Level verloren gegangen.

Lode Runner ist auf besondere Art und Weise auf der Diskette gespeichert...(Fortsetzung folgt)

[Bearbeiten] Cover

Cover der Modulversion:

Cover von Lode Runner

Titelbild der Kassettenversion:

Titelbild von Lode Runner


[Bearbeiten] Werbeanzeige

Loderunneradvert.jpg
Anzeigenwerbung für das Spiel.


[Bearbeiten] Videomitschnitt

Video-Download bei Archive.org (C64 Gamevideoarchive)

[Bearbeiten] Highscore

[Bearbeiten] Datasettenversion

Topscore von Mysticus
  1. Mysticus - 738.125 (11.04.2009)
  2. Robotron2084 - 102.975 (10.03.2011)
  3. Werner - 50.275 (26.12.2008)
  4. Sledgie - 41.575 (16.10.2009)
  5. Camailleon - 28.725 (17.02.2009)
  6. Tobi - 22.425 (20.01.2007)

2. Platz von Robotron2084 3. Platz von Werner
2. Platz von Robotron2084 3. Platz von Werner

[Bearbeiten] Diskversion

Topscore von Mysticus
  1. Mysticus - 3.707.650 - Level 357 (101) - 72 Leben (03.04.-09.04.2009)
  2. Werner - 455.650 - 048 (27.02.2012)
  3. Robotron2084 - 111.975 - 017 (10.03.2011)
  4. Sledgie - 35.375 - Level 006 (21.10.2009)

2. Platz von Werner 3. Platz von Robotron2084
2. Platz von Werner 3. Platz von Robotron2084

[Bearbeiten] Weblinks

WP-W11.png Wikipedia: Lode Runner


Videos

Persönliche Werkzeuge
In anderen Sprachen