Paradroid

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paradroid
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 71
Entwickler Andrew Braybrook
Firma Graftgold
Verleger Hewson Consultants Ltd., Thunder Mountain
Musiker Andrew Braybrook
HVSC-Datei /GAMES/M-R/Paradroid.sid
Release 1985
Plattform(en) Acorn Archimedes, Amiga, Atari ST, C64, C64DTV, Linux, PC (Windows), Sinclair ZX Spectrum
Genre Shoot'em Up, Multi-Scrolling
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png
Medien Icon disk525.pngIcon kassette.png
Sprache Sprache:englisch
Information
  • erschien auch jeweils als Competion & Metal-Edition


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Bewertung

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
8.20 Punkte bei 66 Stimmen (Rang 58).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
64er 8 Ausgabe 7/89
C64Games 10 (16. September 2005 - "highlight" 6550 downs)
Lemon64 8,5 04. Januar 2011 - 212 votes
Happy Computer 93% Spiele-Sonderheft 2/86
Kultboy.com 8,9 10. Juni 2007 - 21 votes
Gamebase64 10 "Classic!" (Metal Edition)
ZZap64 97% Ausgabe 85/11


[Bearbeiten] Beschreibung

Bei Paradroid muss man eine Schiffsflotte von feindlichen Robotern säubern. Dazu steuert man eine "Beeinflussungseinheit" (influence device) der Baureihe (001), die sich an andere Roboter ankoppeln kann, um diese nach erfolgreicher Übernahme zu kontrollieren. Dies ist auch nötig, da die (001) Serie nur mit einem schwachen Laser und geringen Schutzschild ausgestattet ist. Leider werden durch die Fremdkontrolle die Schaltkreise des jeweiligen "Wirtsrobot" geschädigt und zwar umso hochentwickelter desto stärker. Aufgabe des Spielers ist also die feindlichen Roboter auf 16 Decks pro Schiff zu eliminieren, sei es durch Übernahme oder durch Waffeneinsatz. Es gibt insgesamt 24 Robotertypen in 10 Klassen.

Klasse Art Nr.1 Merkmal Nr.2 Merkmal Nr.3 Merkmal
0 Beeinflussung 001 schwacher Laser
1 Reinigung 123 / 139 / / /
2 Bedienung 247 / 249 / 296
3 Nachrichten 302 schnell 329 langsam / /
4 Reparatur 420 Blitz immun 476 guter Laser 493 /
5 Mannschaft 516 / 571 / / /
6 Bewachung 614 langsam 615 schnell 629 starker Laser
7 Kampf 711 Blitz-disruptor 742 Blitz-disruptor 751
8 Sicherheit 821 starker Laser 834 schnell 883 robust
9 Kommando Cyborg 999 Stark, brennt aber schnell aus

[Bearbeiten] Gestaltung

Das Spielgeschehen auf den einzelnen Decks wird aus der Vogelperspektive mit flüssigen und schnellen Scrolling dargestellt. Zusätzlich gibt es statische Infobildschirme und die Übernahmesequenz.

Der Sound beschränkt sich im wesentlichen auf stimmige Effekte.

... eine Animation aus dem Spiel

[Bearbeiten] Hinweise

[Bearbeiten] Steuerung

Joystick Port 2
  • Rechts/links/oben/unten: Spielfigur in die jeweilige Richtung bewegen
  • Feuer + Richtung: Schuss
  • Feuer gehalten: Übernahmemodus

In den statischen Bildschirmen mit jeweiliger Richtung auswählen und mit Feuer bestätigen.

[Bearbeiten] Übernahme

Zu Beginn kann man die Seite (links ist gelb, rechts ist lila) der Schaltung auswählen, dabei sollte man auf durchgehende Leitungen, "Umfärber" und Verstärker achten. Desweiteren gibt es Leitungen, die durch Schaltverzweigungen mit einer Energiekapsel mehrere Felder erreichen oder durch Leitungszusammenführungen mehrere Energiekapseln zur Aktivierung benötigen.

Nach Ablauf der Zeit oder Bestätigung durch Feuer beginnt dann die eigentliche Übernahme. Ziel ist es, am Ende möglichst mehr als sechs Felder in der eigenen Farbe zu haben. Bei Gleichstand (beide 6) wird die Übernahme mit neuem Schaltbild wiederholt. Bei weniger als sechs Feldern überlastet der gegnerische Roboter die Übernahmeeinheit und der bisherige Wirt geht verloren. Hatte man vorher keinen Wirtroboter, explodiert das 001-Device und das Spiel ist verloren. Je höher die Seriennummer desto mehr Energiekapseln hat der jeweilige Roboter und die Energiekapseln halten auch nur begrenzte Zeit, es sei denn es wurde eine Leitung mit Verstärker aktiviert. Wenn also beide Seiten dasselbe Feld versuchen zu aktivieren, hat es am Schluss die Farbe der später aktivierten Leitung, bzw. der Leitung mit Verstärker.

[Bearbeiten] Tipps

  • Normales Spiel
    • Man kann Roboter mit niedriger Nummer länger steuern als solche mit einer höheren Nummer. Insbesondere wenn man den 999er hat, sollte man sich darauf gefasst machen, sehr bald wieder wechseln zu müssen.
    • Auf Wiederaufladefeldern lassen sie die Roboter wieder bis zu ihrer Maximalenergie (die mit der Zeit abnimmt) gegen Punkteabzug regenerieren. Nur beim 001er nimmt die Maximalenergie nicht mit der Zeit ab, er lässt sich also immer voll aufladen.
    • Der eigene Energievorrat lässt sich grob an der Animationsgeschwindigkeit abschätzen: je langsamer der eigene Droide "rotiert", desto weniger Energie verbleibt bis zum Burnout bzw. zur Zerstörung.
    • 500er und 600er sind für die Erkundung gut brauchbar, die kleineren Roboter können damit abgeschossen werden und die größeren sollte man sowieso möglichst per Übernahme aus dem Verkehr ziehen.
    • Höhere Roboter verursachen beim Zusammenstoß mit niedrigeren Robotern Schaden. Insbesondere wenn man den 001er steuert, sollte man aufpassen, nicht zwischen zwei höhere Roboter zu geraten. Steuert man einen 711 oder 742, kann man die gegen deren Waffe immunen Roboter (insbesondere den 420er) im Zweifelsfall rammen, bis sie hinüber sind.
    • Fährt man durch Explosionen, gibt es Energieabzug.
    • Zerstört man in kurzer Zeit viele Roboter, wechselt die Alarmanzeige von grün auf gelb bzw. rot. In dieser Zeit gibt es Zusatzpunkte für zerstörte bzw. übernommene Roboter.
  • Übernahme
    • Solange man die Übernahme nicht 100% beherrscht, sollte man immer nur 2 Kategorien höhere Roboter übernehmen, also vom 001 einen 200er dann einen 400er und damit einen 600er.
    • Man sollte erst möglichst spät die eigenen Energiekapseln einsetzen und sich auf Leitungen konzentrieren, die mit mehreren Feldern verbunden sind.
    • Bei Robotern mit mittleren Nummern sollte man dem Gegner jene Seite zuweisen, bei der die meisten "Umfärber" und "tote Enden" sind. Diese "sicheren" Felder als erstes einfärben und erst danach umgefärbte Felder des Gegners.

[Bearbeiten] Lösung

[Bearbeiten] Karte

Farbmarkierungen der Roboterklasse entsprechen der Beschreibung von Longplayer.de

ParadroidshipfxL.png

Deck 1, 2, 13 und 14 beinhalten mehrere getrennte Sektionen. Sie gelten erst als geschafft (färben sich grau), wenn alle Sektionen des jeweiligen Decks geräumt sind.

Auf einigen Decks gibt es mehrere Fahrstühle. Die, die auf der Karte weiter links sind, sind auch auf dem Deck jeweils weiter westlich.

[Bearbeiten] Taktik für Einsteiger

Erstmal auf den Decks 4-6 die Übernahme kleinerer Roboter üben und die Lage der Fahrstühle auf diesen Decks einprägen. Danach kann man mit den Deck 7,9 und 10 weitermachen, um auf relativ sichere Weise an Punkte zu kommen.

[Bearbeiten] Taktik von FXXS

  1. Auf den jeweiligen Stardeck einen kleinen Roboter (100/200) übernehmen, auf Deck 6 wechseln und einen 400er unter Kontrolle bringen, damit auf Deck 10 einen 600er oder 700er besorgen und auf Deck 12 wechseln.
  2. Deck 12 vorsichtig "oben" durchqueren um zum anderen Fahrstuhl zu kommen, dabei alle 100er bis 300er zerstören und die 700er und 800er übernehmen.
  3. Auf Deck 16 beginnt erst die gründliche Säuberung, am besten mit einem 711er oder 742er. Alle anderen Roboter "blitzdingsen" und die verbleiben 711/742er übernehmen, bis das Deck geräumt ist. Nun zurück auf Deck 12 und dort mit der Säuberung beginnen. Dabei möglichst in der Nähe des anderen Fahrstuhls bleiben, um notfalls wieder auf Deck 6 und 10 sich wieder hocharbeiten zu können. (siehe Punkt 1)
  4. Wenn Deck 12 geräumt ist, kommt Deck 11 an die Reihe. Dort zunächst nur auf dem linken und oberen Korridor bleiben, bis kaum noch Roboter auf dem Deck sind. Danach das restliche Deck säubern.
  5. Nun kann auch Deck 10 komplett geräumt werden und über Deck 6 auf Deck 9 gewechselt werden. Von dort aus die "Randdecks" von Deck 13 und Deck 14 räumen (unter Deck 9), damit bei der späteren Säuberung der Hauptdecks von 13 und 14 diese durch Graufärbung auch angezeigt wird.
  6. Danach können die restlichen Decks relativ sicher aufgeräumt werden.

[Bearbeiten] Cheats

Spiel laden wie gewohnt mit LOAD"*",8,1. Dann folgenden POKE eingeben:

POKE 8410,0

Und Spiel mit RUN starten. Von nun an gewinnt man jedes Übernahmeduell leicht.

[Bearbeiten] Kritik

Pascal Ciampi: "Wieder ein Spiel, welches so gut ist, dass die Grafik zur Nebensache verkommt. Allein die Spielidee ist brillant. Die Umsetzung bestechend klar und einfach."

Worf: "Sehe ich anders. Gerade die Grafik mit den schönen Schattierungen hat mich fasziniert. Wenn der letzte Roboter eines Decks eliminiert oder übernommen wurde, das Geräusch von Elektromotoren, die langsam zum Stillstand kommen, das Licht geht aus, nur einige Funktionslampen leuchten noch wie LEDs grell in der Dunkelheit. Die Farben des Designs wechseln von Zeit zu Zeit, alles in schön abgestimmten Farben. Die Spielidee ist auch sehr gut. Dies ist ein rundum gutes Spiel!"

Borna: "Man darf nicht die fantastische Droiden-Grafik außer Acht lassen, ganz zu schweigen vom exzellenten Spielprinzip. Ein Konsens-Klassiker, den jeder C64-User gekannt haben müsste und der zurecht ganz oben in den Charts ist. Meisterhaft."

Equinoxe: "Was habe ich an Stunden mit diesem Spiel verbracht. Funktionale Grafik verbunden mit einem genialen Spielprinzip. Nächtelang habe ich mich durch die Gänge des Raumschiffs gespielt. Ein wenig ernüchternd war es nur, als ich dann irgendwann zum ersten Mal das komplette Schiff gesäubert hatte und es auf einem identischen Schiff weiterging. Alle Schiffe zu säubern habe ich leider nie geschafft, auch wenn man mit der Zeit praktisch jeden Roboter (mit etwas Glück) fast problemlos übernehmen konnte (was war das für ein Gefühl, wenn man mit seiner zusammengeschossenen und schon blinkenden 001-Einheit einen 883 übernahm). Ich steuerte fast nur noch mit gedrücktem Feuerknopf im Dauerübernahmemodus durch die Gegend ... was in den Leveln, in den neben 700ern und 800ern auch 200er rumliefen, manchmal echt ärgerlich war, wenn man in den falschen Roboter knallte. 10 Punkte von mir."

[Bearbeiten] Sonstiges

[Bearbeiten] Trivia

  • Von Paradroid erschienen mehrere Versionen: Die Ur-Fassung, eine Competition Edition, und eine Heavy Metal Edition. Die Competition Edition ist in erster Linie deutlich schneller und flüssiger als die Ur-Version, die Metal Edition bietet zusätzlich einen anderen Grafik-Stil. Beide Versionen sind insgesamt der Ur-Version zu bevorzugen, insgesamt noch besser ist allerdings die Redux-Version (siehe Weblinks). Auf der Redux-Homepage und im Blog dazu finden sich neben aktuellem Download (neue Version: 22.08.2010) auch viele technische Hintergrundinfos und Beschreibungen der Versionsunterschiede.
  • Das Spiel ist auch im C64DTV enthalten
  • Seit 23.05.2008 gibt es das Spiel für die Nintendo Wii als Virtual Console Titel für 500 Wii-Points (entspricht 5 EUR).
  • Die Paradroid Schiffe heißen: Paradroid, Metahawk, Hewstromo, Graftgold, Blabgorius IV, Red Barchetta, Retta-beast, Itsnotardenuff.

[Bearbeiten] Paradroid Redux

Für alle Paradroid Fans, die auf ein schnelleres, flüssigeres Gameplay stehen gibt es die PARADROID REDUX Version von TNT/Beyond Force, eine aufpolierte Variante des Klassikers.

Features in Kürze:

  • Kaum Geruckel oder Verlangsamung wenn viel los ist.
  • Zusätzliche "Statistics" Option an den Konsolen.
  • Intelligente Droids, die je nach Rangunterschied zum Spieler anders reagieren und den Spieler sogar suchen!
  • Radar-Option, wenn man einen hochstufigen Droid besitzt: 3 Sekunden stehenbleiben, wenn gerade kein Gegner im gleichen Raum/Sichtbereich ist. Es erscheint ein Lämpchen am eigenen Droiden, das Richtung und Gefährlichkeitsgrad des nächsten Droid anzeigt.
  • Speicherbare Highscoreliste, u.v.m.

[Bearbeiten] Cover

"Cover"

[Bearbeiten] Highscore

Topscore von Tayo
  1. Tayo - 118.545 (19.01.2007)
  2. Equinoxe - 54.330 (27.03.2011)
  3. Robotron2084 - 49.430 (19.01.2007)
  4. Cybergoth - 37.240 (16.04.2007)
  5. Werner - 31.070 (20.04.2008)
  6. FXXS - 23.135 (24.01.2007)
  7. Equinoxe Junior - 8.645 (08.09.2011)
  8. Fraggle - 8.570 (09.02.2007)
  9. Cash - 4.265 (03.02.2007)

2. Platz von Equinoxe 3. Platz von Robotron2084
2. Platz von Equinoxe 3. Platz von Robotron2084


[Bearbeiten] Weblinks

WP-W11.png Wikipedia: Paradroid

Videos

In anderen Sprachen