Pitstop II

Aus C64-Wiki
(Weitergeleitet von Pitstop 2)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pitstop II
Titelbild vom Pitstop 2
Spiel Nr. 100
Entwickler Steven H. Landrum, Dennis Caswell, Erin Murphy
Firma Epyx
Verleger Epyx, Load 'n' Run
Release 1984
Plattform(en) Apple II, Atari 800, Atari VCS, C64, C64DTV, PC-Booter, TRS-80
Genre Racing
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (simultan)
Steuerung Icon Port2 1.pngIcon joystick 1-2.png
Medien Icon disk525 1.png Icon kassette.png
Sprache Sprache:englisch Sprache:spanisch
Information Vorgänger: Pitstop


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Bewertung

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.90 Punkte bei 60 Stimmen (Rang 101).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 7 26. Juni 2010 - "sehr gut" - 16124 downs
Lemon64 8,4 26. Juni 2010 - 230 votes
Kultboy.com 8,6 26. Juni 2010 - 20 votes
Gamebase64 9 5/5 "Very Good"
ZZap64 89% Ausgabe 85/06


[Bearbeiten] Beschreibung

Streckenauswahl

Zunächst kann der Spieler zwischen verschiedenen Optionen wählen. Einzelrennen oder Meisterschaft können ebenso eingestellt werden wie die Anzahl der Spieler (einer oder zwei), die Anzahl der Runden und der Schwierigkeitsgrad. Pitstop 2 wird im Splitscreen-Modus gespielt. Sofern nur ein Spieler eingestellt wird, übernimmt der Computer das Fahrzeug im unteren Bildschirmbereich.

Insgesamt bietet Pitstop 2 ganze 6 verschiedene Rennstrecken, die da wären Hockenheim (Deutschland), Sebring (USA), Brands Hatch (England), Watkins Glen (USA), Rouen (Frankreich) und Vallelunga (Italien). Randbebauung gibt es keine an der Strecke, dafür wird die Fahrbahn aber sehr flüssig hereingezoomt. Die grafische Darstellung der Boliden ist ebenfalls gelungen. Die Fahrzeuge lassen sich gut per Joystick über den Kurs steuern. Zu den Kursen: Außer Horizontgrafik und Streckenführung ändert sich nichts. Die Piste ist immer eben, schwarz, die Randsteine rot-weiß und der Rasen grün. Großartige grafische Abwechslung ist nicht gegeben.

Aber spielerisch geht es gut ab! Die beiden Fahrzeuge sind von den Fahrleistungen völlig identisch. Spannende Rennen sind somit vorprogrammiert. Die anderen Fahrzeuge, die während des Rennens auftauchen und überholt werden müssen, sind reine Dummies. Ein eigentlich starker Einschnitt, der bei diesem Spiel allerdings nicht so schwer ins Gewicht fällt, da das direkte Duell gegen den Mitspieler (Mensch oder Computer) entscheidend ist. Insgesamt werden noch Zeiten von 8 anderen Fahrern berechnet, die zum Schluss ein Rennergebnis bilden (verglichen mit der eigenen Endzeit)

Für 1984 bereits wegweisende Features waren einerseits der Spritverbrauch und was noch mehr ins Gewicht fiel: die Reifenabnutzung. Je öfter der Wagen irgendwo aneckt, desto stärker werden die Reifen beansprucht - und zwar jeder der vier Reifen individuell. Angezeigt wird der Reifenzustand durch eine Farbmarkierung auf der Lauffläche. Bei neuen Reifen ist die Farbe zunächst schwarz und ändert sich mit zunehmender Abnutzung in hellere Farben. Ist die Markierung erst einmal weiß, reicht eine einzige weitere Berührung zum vorzeitigem Aus. Das sieht der Gegenspieler aus Fleisch und Blut natürlich genauso gut wie man selbst. Da kommt es bei Mensch gegen Mensch Duellen schnell zu provozierten Remplern, um den Gegner aus dem Rennen zu werfen. Denn ist ein Reifen erst einmal geplatzt, ist das Rennen gelaufen.

Beschädigte Reifen können in der Box gewechselt werden, der Witz dabei ist: es muss selbst Hand angelegt werden. Der Spieler steuert einen Mechaniker, der die einzelnen Reifen hin und herschleppt sowie diese auch wechselt. Das Ganze geht alles andere als schnell, ist aber dennoch ein bereicherndes Feature. Der Reifenschleicher ist längst Kult! Rennen werden nicht selten in der Box entschieden.

Auch das Auftanken muss in der Box erfolgen. Dabei muss auf die Tankanzeige geachtet werden, denn ein Überfüllen des Tanks führt zu einem leeren Tank, und man beginnt von vorne.

[Bearbeiten] Gestaltung

... eine Animation aus dem Spiel

Bahnbrechend für 1984 war sicherlich der Splitscreen-Modus, sowas kannte man vorher nicht. Ansonsten ist die Grafik recht schlicht, aber sehr übersichtlich. Kann man nix dagegen sagen. In Sachen Sound ist Pitstop 2 leider etwas ärmlich bestückt. Man hört zwar relativ laute Motorengeräusche, die aber nicht annähernd authentisch sind. Das ist nicht mein Fall.

[Bearbeiten] Hinweise

[Bearbeiten] Bedienung

Ein Bild aus dem Spiel

Die Steuerung erfolgt sehr bequem mit dem Joystick und bedarf keiner großen Erläuterung, sie ist super einfach gehalten.

Joy links/rechts - um das Auto links/rechts zu lenken

Joy auf - um zu beschleunigen

Joy auf und Fire - um stark zu beschleunigen

Joy ab - um zu bremsen

In der Box bewegen Sie den Cursor auf das Crewmitglied das Sie benötigen. Danach drücken Sie den Feuerknopf und können dann die Person mit dem Joystick bewegen. Um ein anderes Crewmitglied zu bewegen, drücken Sie den Feuerknopf und der Cursor wird reaktiviert. Verfahren Sie dann wie zu Beginn beschrieben. Um die Boxen zu verlassen, müssen Sie den Cursor auf den Fahrer postieren und dann den Feuerknopf drücken.

Nachdem ein Rennen zu Ende ist, wird mit der Feuertaste ein Neues gestartet. Während des Rennens kann das Spiel neu gestartet werden, indem man die RESTORE-Taste drückt.

[Bearbeiten] Die Box

Die Boxeneinfahrt erscheint auf der linken Fahrbahnseite der Rennstrecke. Um in die Boxen einzufahren, steuern Sie Ihr Fahrzeug in die Einfahrt.

Um aufzutanken führen Sie das Crewmitglied mit der Zapfpistole an die Wagenseite zur Tanköffnung Ihres Autos. Achten Sie auf die Tankanzeige - läuft der Tank über, müssen Sie den Tankvorgang wiederholen.

Zum Reifenwechseln bewegen Sie ein weiteres Crewmitglied zu den beschädigten Reifen. Nachdem er ihn abgenommen hat, (erfolgt automatisch, wenn er in der richtigen Höhe zum Reifen bewegt wird) laufen Sie zum richtigen Reifenstapel. Am Heck steht der Stapel mit den Hinterreifen und vorne neben Ihren Wagen steht der Stapel mit den Vorderreifen. Nehmen Sie einen neuen Reifen und montieren Sie ihn - die richtige Stellung des Crewmitgliedes bei diesen Arbeiten ist wichtig. Sie können gleichzeitig tanken während Sie die Reifen wechseln.

Um die Boxen zu verlassen, bewegen Sie den Cursor auf den Fahrer und drücken Sie den Feuerknopf. Achten Sie darauf, dass sich alle Crewmitglieder vom Wagen entfernt haben!

[Bearbeiten] Lösung

Die Lösung des Games ist einfach: wer schneller fährt, ist eher im Ziel ... ganz so einfach ist es dann doch nicht, denn vor allem in der Box darf nicht zuviel Zeit verschwendet werden. Also ein kleiner Tipp: Reifen schonen, Treibstoff sparend fahren, und in der Box schnell sein!

[Bearbeiten] Cheats

keine bekannt

[Bearbeiten] Kritik

Guybrush: "Pitstop 2 ist trotz seines Alters (1984!) und einfachen Aufbaus immer noch ein Spiel, das man sich anschauen sollte. Es empfiehlt sich jedoch, einen zweiten Spieler zum Duell zu überreden, denn gegen den Computer macht das Game nur halb soviel Spaß. Besonders geeignet ist es auch für ganz junge Spieler, da es nicht zu überladen ist. 8 Punkte von mir."

RoyBean: "Die gute alte Zeit: Man nehme eine Brotkiste (C-64), zwei Joysticks, ein Studentenwohnheim und Pitstop II und der Abend war gerettet. Wenn der Gegner einen gerade überholt hatte und kurz vor dem Ziel sein Reifen platzte, kam wirklich Stimmung in die Bude. Ich gebe auch 8 Punkte."

Shakermaker303: Also im 2 Spieler-Modus eines der Top-Spiele ever! Sehr schön zu sehen, wenn mein Mensch-Gegner durch Reifenschaden ausfiel. Man fuhr dann nochmal extra-langsam an seinem Boliden vorbei, der im Gras "parkte" und machte sich darüber lustig. Vom Sound her schön gemacht, tempomäßig ging das Spiel gut ab und die Grafik (wenn auch immer gleich) hat mir auch gut gefallen. Im 1 Spieler-Modus auch noch voll in Ordnung. Beste Unterhaltung garantiert! 10 von 10 Punkten.

[Bearbeiten] Sonstiges

[Bearbeiten] Trivia

Seit 08.08.2008 ist das Spiel für die Nintendo Wii Virtual Console als Download erhältlich.

[Bearbeiten] Cover


(thumbnail)
"Cover"



[Bearbeiten] Werbeanzeige


(thumbnail)
Anzeigenwerbung für das Spiel.



[Bearbeiten] Diskette

Pitstop II Disk.jpg

[Bearbeiten] Videomitschnitt

[Bearbeiten] Highscore

[Bearbeiten] Weblinks


Videos

In anderen Sprachen