Prince of Persia

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prince of Persia
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 590
Entwickler Andreas Varga, Steven Day, Mikael Backlund
Musiker Owen Crowley
Release 2011
Plattform(en) C64, C128, Amiga, Apple II, CPC, PC, ZX Spectrum
Genre Platformer (Multi Screen), Actionadventure, Jump & Run
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png
Medien Icon cartridge.png (d.h. EasyFlash)
Sprache Sprache:englisch
Information Vorgängerspiel Karateka


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Bewertung

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
8.58 Punkte bei 19 Stimmen (Rang 23).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 8 11. Dezember 2014 - "super" - 19859 downs
The Legacy 7 11. Dezember 2014 - "sehr gut" - 25 votes
Lemon64 9 11. Dezember 2014 - 8,8 von 10 Punkten - 61 votes
Kultboy 8 11. Dezember 2014 - 7,87 von 10 Punkten - 57 votes
Ready 64 9 11. Dezember 2014 - 9,43 von 10 Punkten - 7 votes
CSDb 10 11. Dezember 2014 - 9,9 von 10 Punkten - 20 votes (V. 1.1)


[Bearbeiten] Beschreibung

Das bekannte Spiel Prince of Persia (der Nachfolger von Karateka, 1984) von Jordan Mechner wurde von Andreas Varga (aka Mr. SID) für den C64 umgesetzt und am 16 Oktober 2011 veröffentlicht. Es basiert auf dem originalen Apple II-Code von 1989. Wie beim Vorgänger fällt die genaue Animation der Bewegung der Spielfigur auf, es wurden bei diesem Spiel damals aber erstmals mit Hilfe der Rotoskopie menschliche Bewegungen relativ realitätsnah dargestellt. Auf einem realen C64/128 läuft es nur mit Hilfe des Steckmoduls EasyFlash.

Die Geschichte könnte aus "1000 und 1 Nacht" stammen: Der Schah befindet sich fernab seines Palastes im Krieg. In seiner Abwesenheit steigt dem hinterhältigen Wesir Jaffar die Macht zu Kopfe. Er tyrannisiert sein Volk und versucht den Thron an sich zu reißen. Die wunderschöne Tochter des Sultans nimmt er gefangen und gibt ihr 60 Minuten Bedenkzeit – entweder sie heiratet ihn oder sie stirbt. Ihr bleibt nur die Hoffnung, dass ihre wahre Liebe, ein Abenteurer aus einem fernen Land, sie rettet. Dieser wurde jedoch schon in den tiefen, dunklen Kerker des Palastes eingesperrt. Damit er dort auf ewig verrotte...

Nun startet man in der Rolle des späteren (hoffentlich...) Prinzen im Kerker und hat 60 reale Minuten lang Zeit sich im Palast gegen Gefahren, Fallen und Wachen vorzuarbeiten, Gegenstände einzusammeln, gegen den Wesir zu kämpfen, ihn zu besiegen und danach endlich die Prinzessin in die Arme zu schließen. Dies ist kein Spaziergang, da einige Hindernisse und auch Hindernis-Kombinationen schwierig zu bewältigen sind. Dabei erwarten auch interessante Überraschungen den zukünftigen Prinzen bzw. den Spieler !

Die C64-Umsetzung beinhaltet alle 13 Levels.

[Bearbeiten] Gestaltung

Die Umsetzung ist gelungen. Das Spieltempo ist hoch, die Steuerung aber genau und schnell erlernt. Grafik und Sound machen ebenfalls einen guten Eindruck. Während des Spiels gibt es keine durchgehende Hintergrundmusik. Die eingesetzten Soundeffekte wie die Bewegungsgeräusche, die wichtigen Öffnungs- oder Schließgeräusche der Gittertore, Kampfgeräusche oder die Sounds beim Erscheinen von Fallen reichen zur Spieluntermalung und Spannungserzeugung völlig aus. Wird ein Levelziel erreicht, so flackert der Bildschirm und es ertönt eine kurze orientalische Musiksequenz. Die animierten Spielfiguren sind etwas pixelig, wirken durch die gute Animation jedoch sehr geschmeidig. Die Grafik bekommt durch Ihre Darstellungsart eine Pseudo-3D-Ansicht. Die beim C64 selten auftretenden "Ruckler" wurden beim C128 durch verwenden des 2,04 MHz Speichertakt weiter minimiert. Es erscheinen auch animierte mit Musik untermalte Zwischensequenzen, die die Geschichte weitererzählen. Diese lockern den Spielstress ein wenig auf und bauen die während des Spiels erzeugte Spannung ab. Das Manual ist im Spiel enthalten und kann zu Beginn mittels Menü angewählt werden. Der Spielstand ist ab Level 3 auf der Easy-Flash-Cartridge speicherbar.

(thumbnail)
... die erste Hälfte des Startlevels ...
(thumbnail)
... Die erste Zwischensequenz nach dem 2. Level ...



[Bearbeiten] Hinweise

Die Bewegung des Prinzen ist normalerweise sehr schnell. In einigen Situationen ist es angebracht langsamer zu handeln. Durch gleichzeitiges Drücken des Feuerknopfes mit den Bewegungstasten wurde dies umgesetzt. Weiterhin kann man zusätzlich mit den Feuerknopf Gegenstände aufheben oder austrinken, sowie sich an Kanten festhalten und sich so langsamer herunterfallen lassen.

Untersuchen Sie im Bildschirm alles. Es gibt unter anderem auch lose Platten die man durch umherspringen herunterfallen lassen kann. Weiterhin gibt es Schaltplatten zum Öffnen oder Schliessen von Gittertoren und Türen.

In einigen Situationen muss man schnell durch Gittertore durchschlüpfen. Probieren Sie dies auch bei schmalen Durchlässen aus !

Zu Beginn des Spiels besitzt man 3 Stärkepunkte. Einen Punkt verliert man durch zu tiefes Herunterfallen (2. Etagen tief), durch Platten die auf einen herab fallen, bei einem Treffer bei einem Kampf.

  • Roter Stärketrank: 1 Stärkepunkt
  • Großer roter Stärketrank: Alle Punkte wieder aufgeladen plus 1 zusätzlicher Stärkepunkt. Es macht Sinn recht viele Große Stärketränke einzusammeln, da in höheren Levels die Kämpfe kraftintensiver sind und die Schwierigkeiten größer werden !
  • Großer grüner Trank: Schwebetrank
  • Blauer Trank: Gift - 1 Stärkepunkt weniger

Fallen und auch einige Kämpfer werden erst aktiv, wenn Sie sich ihnen nähern !

Fallen oder auch Wachen (außerhalb des Kampfmodus), sowie Stürze über 3 Etagen können einen direkt töten. Stirbt man innerhalb der realen Spielzeit, so beginnt man das aktuelle begonnene Level neu. Innerhalb von 20 Sekunden nach dem Tod muss allerdings der Feuerknopf gedrückt werden, um das aktuelle Level zu wiederholen, andernfalls wird das Spiel beendet und man befindet sich wieder im Titelscreen.

Tastaturbelegung:

RUN/STOP   = Pause
CTRL + R   = Spiel beenden und zurück zum Titelscreen.
CTRL + A   = Level-Restart für auswegslose Situationen.
CTRL + S   = Sound an- / ausschalten.
CTRL + M   = Musik an- / ausschalten.
CTRL + G   = Ab Level 3 kann das aktuelle Spiel auf EasyFlash abgespeichert werden.
CTRL + L   = Lädt abgespeichertes Spiel (während der Titelsequenz).
SPACE   = Zeigt abgelaufene Spielzeit an.


(thumbnail)
Die Geschichte...
(thumbnail)
Die Programmierer...



(thumbnail)
Die Krüge mit den Energiedrinks... hier Extrastärke (Level 2)
(thumbnail)
Das unzerstörbare Skelett (2.Teil des 3.Levels



(thumbnail)
Goldene Ansichten im Palast (Level 4)
(thumbnail)
Tödliche Überraschung in Form von Fallbeilen... (Level 6)



(thumbnail)
Der letzte Kampf gegen Jaffar im 13.Level
(thumbnail)
Das Ende der Geschichte...



[Bearbeiten] Lösung

  • Level 1: Das Schwert suchen (linke Kerkerseite) und den Kerker auf der rechten Seite verlassen. Zuvor muss gegen 1 Wache gekämpft werden !
  • Level 2: Den Ausgang auf der rechten Seite nutzen. Es wird hier mehr gekämpft und daher gibt es hier auch mehr Energietränke zum Auffüllen von Leben. 1 Extraleben.
  • Level 3: Zunächst oben rechts das Gittertor öffnen und schnell durch das Tor schlüpfen (links). Speicherpunkt. Das unzerstörbare kämpfende Skelett besiegen. Der Ausgang befindet sich links. 1 Extraleben.
  • Level 4:
  • Level 5:
  • Level 6:
  • Level 7: Zum Levelstart gut festhalten und zum Schwebetrank gelangen, um zur unteren Levelausgangstür zu gelangen.
  • Level 8:
  • Level 9:
  • Level 10:
  • Level 11:
  • Level 12:
  • Level 13: Kampf gegen Jaffar
  • Level 14: Endlevel mit Schlusssequenz

[Bearbeiten] Cheats

  • Es gibt Tastenkombinationen für das Überspringen eines Levels und volles Auffüllen der Stärkepunkte... ×

[Bearbeiten] Kritik

Jodigi: "Es macht Spaß die C64 Umsetzung zu spielen. Vom der Strategie ist sie genauso trickreich und kniffelig wie am PC".

H.T.W: "Was für ein Jahr für mich!! Knight 'n' Grail, Jim Slim und nun auch noch Prince of Persia, Mr Sid hat hier eine der genialsten Umsetzungen für den C64 gezaubert!
Man irrt zumeist in tiefen dunklen Kellergewölben umher deren einzelne Etagen und Passagen aus Plattformen und brüchigen Mauerplatten bestehen die zu überqueren es eine ausgefeilte Sprungtechnik benötigt. Es fasziniert aber nicht nur das einfache Jump'n'Run Gameplay, sondern viel mehr die Kletterpassagen die unser agiler Prinz bewältigen muss und die Möglichkeit mittels versteckter Druckplatten verschiedene Kerkertüren zu öffnen und zu schließen. Das dazugehörige labyrinthartige Levelsystem, welches sehr gut durchdacht ist kann einen zur Verzweiflung bringen, ohne Karten wird die Prinzessin wohl umsonst auf ihren Befreier warten. Auch diverse Tränke, die die Gesundheit verbessern aber sich allerdings manchmal auch als giftig erweisen können, können gefunden werden. Nachdem man das Schwert gefunden hat gilt es im klassischen Fechtstil sich seiner Haut zu wehren. Die einzelnen Levels müssen zügig durchquert werden da unseren Helden nur 60 Realminuten Zeit bleiben. Die vielen fiesen Fallen in Form von hervorschnellenden Sperrspitzen, messerscharfen Eisenplatten oder auch losen Mauerwerk das unter den Füßen zerbröckelt, sorgen für einen hohen Schwierigkeitsgrad. Trotzdem wird man die einzelnen Level immer wieder in Angriff nehmen und nach einiger Übung auch bewältigen.
Abschließend kann gesagt werden das die Konvertierung nichts vom Flair des Originals von Jordan Mechner verloren hat und als rundum gelungen bezeichnet werden kann. Absolut empfehlenswert, von mir die volle Punktezahl!

Colt: "Eines meiner Lieblingsspiele von damals[tm] auf meinem Lieblingscomputer von damals[tm], endlich, nach all den Jahren! Sieht gut aus, hört sich gut an und spielt sich auch hervorragend, eine "offizielle" Version hätte kaum besser sein können. Mindestens 10 Punkte, allein schon dafür, dass jemand so ein Mammutprojekt in seiner Freizeit nicht nur angefangen, sondern auch bis zum Ende durchgezogen hat."

[Bearbeiten] Sonstiges

  • Laut Jordan Mechner wurde eine offizielle C64-Version nie erstellt, da 1989 (als er die Apple II Version programmierte) einfach keine Softwarefirma an einer C64-Version interessiert war, da dieses System damals schon als zu alt angesehen wurde. Dies kann sich aber lediglich aus US-amerikanischer Sicht so dargestellt haben, da der C64 in den USA längst nicht dieselbe Bedeutung erlangte wie in Europa. Dort wurde das Spiel nämlich u.a. für diverse 8-Bit-Heimcomputer und -Konsolen veröffentlicht wie Amstrad/Schneider CPC, Nintendo Game Boy und NES, SEGA Game Gear und Master System sowie ZX Spectrum und SAM Coupé. Alle diese Geräte erlangten jedoch niemals den Verbreitungsgrad eines C64.

Cover

Für die C64-Version dieses Spiels gibt es derzeit noch kein eigenes Cover, deshalb wurde hier das Cover der Apple II Version eingebunden.

(thumbnail)
... Front Cover (Apple II) ...
(thumbnail)
... Back Cover (Apple II) ...



[Bearbeiten] Highscore

Topscore von Colt Seavers
  1. Colt Seavers - letzter Level/Jaffar kaputt/25 Minuten Rest - 12 (17.10.2011)
  2. Werner - Level 5 - Restzeit 25 Minuten - 5 (22.10.2011)
  3. Jodigi - Level 3 - Restzeit 42 Minuten - 3 (16.10.2011)

2. Platz von Werner 3. Platz von Jodigi
2. Platz von Werner 3. Platz von Jodigi


[Bearbeiten] Weblinks

WP-W11.png Wikipedia: Prince of Persia


Videos


Artikel des Monats.gif Dieser Artikel wurde Artikel des Monats.
In anderen Sprachen