Shinobi

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shinobi
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 715
Entwickler Simon Pick
Grafiker: Edward Langman
Firma Sales Curve Ltd.
Verleger Virgin Mastertronic Ltd.
Copyright: SEGA
Musiker Tony Williams
HVSC-Datei MUSICIANS/ W/ Williams_Tony/ Shinobi.sid
Release 1989
Plattform(en) 1987: Arcade
1988: Master System
1989: Amiga, Amstrad CPC, Atari ST, C64, MSX, PC Engine, NES, PC (MS-DOS), ZX Spectrum
In einer Compilation: Xbox 360, Mega Drive, Playstation 3
Außerdem: LCD/VFD
Genre Shoot'em Up/Beat'em Up, Arcade
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon kassette.png Icon disk525.png
Sprache Sprache:englisch


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Bewertung

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.38 Punkte bei 8 Stimmen (Rang 209).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 10 7. Dezember 2014 - 10 von 10 Punkten - 20669 downs
Lemon 64 8 7. Dezember 2014 - 8,2 von 10 Punkten - 88 votes
C64.com 8 7. Dezember 2014 - 7,5 von 10 Punkten - 4118 downs
Kultboy 8 7. Dezember 2014 - 7,56 von 10 Punkten - 25 votes
Ready 64 8 7. Dezember 2014 - 7,63 von 10 Punkten - 19 votes
The Legacy 6 7. Dezember 2014 - "Gut" - 13 votes
Computer & Videogames 9 Ausgabe August 1989 - 87% Wertung - S.16
Ausgabe Oktober 1991 - 90% Wertung - S.85
Commodore Force 8 Ausgabe August 1993 - 80% Wertung - S.20
Ausgabe November 1993 - 80% Wertung - S.16
Commodore Format 8 Ausgabe Oktober 1991 - 82% Wertung - S.41
Commodore User 8 Ausgabe Oktober 1989 - 76% Wertung - S.68
Zzap!64 9 Ausgabe Oktober 1989 - 86% Wertung - S.17
Ausgabe September 1991 - 90% Wertung - S.73


[Bearbeiten] Beschreibung

(thumbnail)
Hier geht der Spaß los...

Joe Musashi ist ein Shinobi. Und zwar einer von der ganz harten Sorte, der klassische Easternheld, stark, blitzschnell, gutaussehend.
Und jetzt räumt er mit einem ausgewachsenen Ninja-Syndikat auf. Diese Burschen haben ein paar Dutzend Kinder in ihre Gewalt gebracht...

Eine Ein-Mann-Elite-Einheit wie Joe Musashi ist natürlich entsprechend ausgebildet um es mit den hunderten von Gegnern aufzunehmen. Er ist ein blitzschneller Nahkämpfer, wirft zielsicher mit tödlichen Shuriken und kann auch schwere Feuerwaffen bedienen. Körperlich ist er in Topform und springt aus dem Stand höher als jeder Leichtathlet.
Reicht alles nicht? Kein Problem, denn auch mit Magie kann der Shinobi umgehen!

Doch auch seine Gegner haben einiges zu bieten. Wie es sich gehört, muß Joe in regelmässigen Abständen gegen einen der Oberbosse des Syndikates antreten. Und diese sind mit dem Fallobst und Kanonenfutter, das sich auf den Straßen herumtreibt, nicht zu vergleichen...


[Bearbeiten] Gestaltung

Shinobi ist ein Side-scrolling Beat'em Up, bei dem aber weit mehr mit Wurfsternen oder Geschossen als mit Schlägen und Tritten gekämpft wird. Das Spiel besteht aus fünf Level, welche jeweils in vier Abschnitte unterteilt sind. Im jeweils vierten Sublevel kommt ein Endboss oder eine spezielle Aufgabe. Zwischen den Stages kommt es zu einem Bonusgame, bei dem man mit Wurfsternen zielsicher auf anrückende Ninja werfen soll. Die Schwierigkeit steigt ab dem dritten Level noch einmal merklich an. Das Spiel verfügt leider über keine Highscoreliste und bietet auch keinen richtigen Abspann.


Screenshots


Shinobi 2.png

Das zweite Stage
Shinobi 3.png

Der erste Oberboss
Shinobi 5.png

Gegner der härteren Sorte




[Bearbeiten] Hinweise

Steuerung

  • Das Spiel wird mit dem Joystick in Port 2 gesteuert:
  • Joystick nach vorne Springen
  • Joystick nach linksJoystick nach rechts Gehen, Umdrehen
  • Joystick zurück Ducken
  • Feuerknopf drücken Waffe verwenden, Treten
  • Joystick nach vorne und Feuerknopf drücken Zur höheren Ebene wechseln
  • Joystick zurück und Feuerknopf drücken Zur tieferen Ebene wechseln
  • Space  Ninja Magie
  • P  Pause


  • Die Ninja-Magie sollte man sparsam einsetzen!
  • Joe ist zwar ein harter Kerl, aber nicht unverwundbar. Jeglicher Treffer sollte vermieden werden.
  • Die Endgegner haben individuelle Schwachstellen.
  • Einem Shinobi liegt der offene Kampf nur bedingt. Lieber geduckt anschleichen, blitzschnell hervorspringen und zuschlagen.
  • Niemals die Hauptmission vergessen: Die Kinder müssen gerettet werden.


[Bearbeiten] Lösung

Zu Lösung gibt es nicht viel zu sagen. Man kämpft sich vom Anfang zum Ende der einzelnen Levels durch, und darf dabei nicht vergessen, die Kinder zu befreien. Bessere Bewaffnung erleichtert die Kampfhandlungen. Für die Bonuslevel ist einige Übung nötig. Gegen die Oberbosse gilt es, die richtige Taktik herauszufinden, so ist beispielsweise der erste Gefolgsmann des Syndikates nur am Kopf verwundbar. Daher heißt er wohl auch Kabuto (兜), was im japanischen seinen speziellen Samurai-Helm bezeichnet.

[Bearbeiten] Cheats

(thumbnail)
Das Bonuslevel - Shuriken-Action!
  • Ins Spiel integrierte Cheats sind nicht bekannt. Es existieren aber mehrere gecrackte Versionen mit integriertem Trainermenue. Dabei können meist die üblichen Funktionen wie Unverwundbarkeit, unendlich Spielerleben, bessere Waffen oder Levelskip angewählt werden. Die auf Gamebase64 erhältlich Version wurde von Mr. Fox gecrackt und mit 5 Trainern ausgestattet.
  • Bei Versionen ohne Trainer kann man sich mit POKEs behelfen. Nach dem Laden des Spiels kann einer oder beide der folgenden POKEs eingegeben werden:
POKE 7136, 189 - Unendlich Leben
POKE 9758, 0 - Unendlich Zeit
Anschließend wird das Spiel wie gewohnt mit RUN gestartet.


[Bearbeiten] Kritik

Shmendric: "Auf Anhieb keine leichte Nummer, aber dass es gleich vom ersten Level an zur Sache geht geht, hat einen Vorteil: Bis er gemeistert ist, hat man auch gleich die nötige Übung, um die späteren Stages einigermaßen bestehen zu können. Auch das Bonuslevel wird unter Umständen erstmal für den einen oder anderen Fluch sorgen. Die Grafik und der Sound sind tadellos."

[Bearbeiten] Sonstiges

[Bearbeiten] Emulatoreinstellungen (Originalversion)

  • Vice:
    Options - True drive emulation = EIN (angehakt)
    Options - Virtual device traps = AUS (nicht angehakt)
    Options - Video Standard = NTSC-M
  • CCS64:
     !! SPIEL STARTET NICHT (lädt endlos) !!


[Bearbeiten] Allgemeines

(thumbnail)
Ein MAME-Screenshot der Spielhallenversion
  • Bis Ende 2014 erschienen 11 Titel in der Shinobi-Reihe, von denen aber nur dieser eine für den C64 umgesetzt wurde.
  • Die Produktion der unlizenzierten NES-Version wurde aus rechtlichen Gründen kurz nach Veröffentlichung eingestellt.
  • Die PC Engine-Version war die dem Automatenvorbild optisch ähnlichste. Leider fehlten aufgrund der beschränkten Speicherkapazität der HU-Cards komplette Level.
  • Ein Teil der Alex-Kidd-Reihe auf dem SEGA Master System spielt ebenfalls in der Shinobi World. Dieses Spiel wurde ursprünglich unter dem Namen "Shinobi Kid" ohne Alex Kidd als Protagonisten entwickelt. Das erste Level des Spiels gleicht auch dem Original-Shinobi in markanter Weise.
  • Ein Shinobi (忍) ist eine andere Bezeichnung für einen Ninja (忍者). Shinobi kommt von shinobu und heißt sich verbergen oder verstecken. Ninja bedeutet soviel wie geheime Person oder wörtlich versteckte Person. Das kann man am ersten Kanji (jap. Schriftzeichen), das gleich mit dem von Shinobi ist, sehr gut erkennen.


[Bearbeiten] Cover


Shinobi cover1.jpg

Front-Cover der Tape-Version von Virgin Games
Shinobi cover2.jpg

Front-Cover der Disk-Version von SEGA




Shinobi cover3.jpg

Front-Cover der Tape-Version von Mastertronic



[Bearbeiten] Werbung


(thumbnail)
Werbeanzeige des Verlegers Virgin Games



[Bearbeiten] Highscore

Topscore von PAT
  1. PAT - 403.500 (16.04.2015)
  2. Werner - 50.900 (01.01.2015)
  3. TheRyk - 38.000 (04.06.2015)

2. Platz von Werner 3. Platz von TheRyk
2. Platz von Werner 3. Platz von TheRyk


[Bearbeiten] Weblinks

WP-W11.png Wikipedia: Shinobi (Computerspiel)


Videos