Summer Games

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Summer Games
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 109
Entwickler Stephen H. Landrum
Firma Epyx
Verleger Rushware (Deutschland), Epyx (USA), U.S. Gold (Europa)
HVSC-Datei Games/S-Z/Summer_Games.sid
Release 1984
Plattform(en) Amstrad CPC, Apple II, Atari 800/2600/7800/XE/XL, C64, C64DTV, Mobiltelefon
Genre Sports
Spielmodi Einzelspieler
bis zu 8 Spieler (abwechselnd)
2 Spieler (simultan)
Steuerung Icon Port2 1.pngIcon joystick 1-2.png
Medien Icon disk525.pngIcon kassette.png
Sprache Sprache:englisch
Information Nachfolger: Summer Games II


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Bewertung

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
8.62 Punkte bei 66 Stimmen (Rang 18).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 9 6. März 2010 - "Top" 54727 downs
Lemon64 8,5 6. März 2010 - 142 votes
Kultboy.com 8,74 6. März 2010 - 27 votes
Gamebase64 10 "Classic!"


[Bearbeiten] Beschreibung

[Bearbeiten] Einleitung

das Hauptmenü

Erleben Sie die Herausforderung der größten Sportwettkämpfe der Welt: der "Olympischen Spiele", deren Ursprung in der Antike und vermutlich im 2. Jahrtausend v. Chr. liegt. Mit der feierlichen Eröffnungszeremonie beginnt die Zeit für die Sie so lange gearbeitet und trainiert haben um sich im Wettkampf mit den besten Sportlern der Welt zu messen.

Folgende Wettkämpfe werden Sie bestreiten: Pole Vault - Stabhochsprung, Plattform Diving - Turmspringen, 4x400m Relay - Staffellauf, 100m Dash - 100m Sprint, Gymnastics - Turnen am Pferd, Freestyle Relay - Schwimmstaffel 4x100m, 100m Freestyle - 100m Freistilschwimmen und Skeet Shooting - Tontaubenschießen.

[Bearbeiten] Background

Summer Games war das erste Multievent Sportspiel von Epyx. Auf diesen Titel aufbauend begann Epyx mit der Games-Reihe. Summer Games basierte auf dem Konzept Sweat von Scott Nelson. Es war das erste Epyx Spiel bei dem ein Grafikdesigner mitarbeitete (was die Art wie Epyx Spiele später entwickelte entscheidend bestimmte), und eines der ersten Spiele dieser Firma überhaupt.

[Bearbeiten] Gestaltung

Die Opening Ceremony

Dass ein Grafiker bei der Entwicklung des Spiels mitgewirkt hat, ist sofort ersichtlich. Die Bewegungen der Sprites (Sportler) sind extrem fein und flüssig, ein wahrer Genuss dies anzusehen. Auch die Hintergrundgrafik und das Scrolling ist für damalige Zeit (1984) Spitze - und dies bei einem Sportspiel. Dazu kommen noch die verschiedenen Auswahlscreens, die zwar schlicht aber übersichtlich gehalten sind. Das "Tüpfelchen auf dem i" ist jedoch die Tatsache das man das Land für das man antreten will aussuchen kann und auch dazu die Hymne (wenn's auch nicht immer die richtige ist) zu hören bekommt. Auch die Steuerung der Sportler ist intuitiv und wird schnell umgesetzt.

Man muss sich nur die Animation des Intros (rechts) ansehen . . .

[Bearbeiten] Hinweise

[Bearbeiten] Pole Vault - Stabhochsprung

Stabhochsprung

Beim Stabhochsprung muss man sich am Stab aufschwingen und die Latte überqueren. Vor dem Sprung wird die Höhe bestätigt und Griffstelle festgelegt. Nach Bestätigung mit Feuerknopf läuft der Athlet an und der Spieler legt fest wann der Stab gesenkt wird, der Athlet sich aufschwingt und wann der Stab losgelassen wird. War das Timing präzise bleibt der Stab senkrecht stehen und die Latte auf der Halterung. Mit genügend Übung schafft man diese Disziplin, da die Hintergrundgrafik gute Anhaltspunkte fürs Timing liefert.

Steuerung:

  • Joystick unten: Stab senkt sich
  • Joystick oben: Athlet schwingt sich hoch
  • Feuerknopf: Stab wird losgelassen


Tipps:

  • ab der mittleren roten Fahne sollte der Stab gesenkt werden
  • bei halber Höhe aufschwingen
  • bei senkrechtem Stab loslassen


[Bearbeiten] Plattform Diving - Turmspringen

Turmspringen

Der Sprung vom 10 Meter Turm beinhaltet leider nur unterschiedlich schnelle Saltodrehungen und somit ist das Wichtigste eine saubere Eintauchphase (ohne Platsch) zu erreichen. Es werden vier Sprünge absolviert :

  1. Vorwärtssprung mit Vorwärtsdrehung (Forward Dive)
  2. Rückwärtssprung mit Rückwärtsdrehung (Backward Dive)
  3. Vorwärtssprung mit Rückwärtsdrehung (Reverse Dive / Auerbach)
  4. Rückwärtssprung mit Vorwärtsdrehung (Forward Dive / Delphin)

Steuerung:

  • Feuerknopf für Absprung
  • Rechts für die stark gehockte, schnellste Drehung
  • Unten für die gehechtete, zweitschnellste Drehung
  • Links für die leicht gehechtete, zweitlangsamste Drehung
  • Oben für die gestreckte Drehung zum Eintauchen

Tipps:

  • Als Einsteiger sofort nach dem Absprung (Feuer) in die gehockte Drehung gehen (rechts) und möglichst kurz vor dem Wasser strecken (oben).
  • Als Experte kann man den Schwierigkeits-Multiplikator noch steigern indem man kurz die die anderen beiden Drehungen durchführt:
  • Beim Vorwärtssprung nach Absprung (Feuer) extrem kurz hechten (unten), lange schnell drehen (rechts) kurz vorm Wasser leicht hechten (links) und durch spätmöglichsten strecken (oben) sauber eintauchen.
  • Beim Rückwärtsprung scheint erst schnelles drehen und fließendes durchlaufen der anderen Drehen kurz vorm eintauchen das günstigste zu sein.

( So sind jeweils über 200 Punkte drin bei einen Multiplikator von 3.9 - 4.3 )


[Bearbeiten] 4×400m Relay - Staffellauf

Staffellauf

Beim Staffellauf steuert man die taktische Krafteinteilung der einzelnen Läufer und die Stabübergabe. Gestartet und beschleunigt wird durch Druck nach rechts, Tempohalten durch Neutral-Position und Kräftesparen durch Druck nach links. Die Stabübergabe erfolgt per Feuerknopf wenn beide Läufer dicht beieinander sind.

Steuerung:

  • Joystick Rechts: beschleunigen
  • Joystick Links: erholen
  • Feuerknopf: Stabübergabe

Tipps:

  • Beschleunigen bis Energieanzeige grau wird, dann kurz erholen bis die Anzeige wieder weiß wird, dann wieder beschleunigen...
  • Laut Anleitung erholt sich Läufer 1 schlechter als Läufer 4 und Läufer 2 verliert schneller Energie als Läufer 3.


[Bearbeiten] 100m Dash - 100m Sprint

Sprintrütteln

Der Sprint ist die anstrengeste Diziplin: wer am schnellsten rechts/links rüttelt ist auch erster im Ziel...

Steuerung

  • Joystick rechts: Start
  • Joystick schnell links/rechts: laufen


[Bearbeiten] Gymnastics - Turnen am Pferd

Turnen

Beim Turnen am Pferd ist wieder Eleganz und Timing gefragt. Der einfache Überschlag gibt schon 6 Punkte, dafür muss man nur das Brett richtig treffen (Feuer) und sauber landen (Unten). Für höheren Schwierigkeitsgrad und bis zu 10 Punkten belohnt: Dazu macht man zusätzlich eine halbe Schraube nach dem Absprung (Rechts), stößt sich kräftig vom Pferd ab (Feuer) und macht drei Salti in der Luft (Oben). Falls die Athletin nach der Landung nicht im Gleichgewicht ist kann man mit recht bzw. Links die Haltung korrigieren bevor sie stürzt.

Steuerung:

  • Feuerknopf: halten für Startposition, loslassen für Anlauf, erneutes drücken für Absprung.
  • Joystick Links oder Rechts: Schraube vorm Pferd
  • Feuerknopf: Abstoßen vom Pferd
  • Joystick Oben: Hocke für schnelle Drehung
  • Joystick Neutral: Hechten für mittlere Drehung
  • Joystick Unten: strecken für langsame Drehung und Landung
  • Joystick Rechts: Rücklage nach Landung korrigieren
  • Joystick Links: Vorlagen nach Landung korrigieren

Tipps:

  • Möglichst dann vom Pferd abstoßen, wenn die Athletin senkrecht zum Boden auf dem Pferd steht um optimale Höhe zu erreichen


[Bearbeiten] Freestyle Relay - Schwimmstaffel 4x100m

Schwimmstaffel

Bei der Schwimmstaffel geht es wieder um Ausdauer und Timing. Man muss den Absprung frühzeitig einleiten um im richtigen Moment den Startblock jeweils zu verlassen. Beim Schwimmen muss per Feuerknopf beim Eintauchen der Arme jeweils der Druck erhöht werden und auch die Wende leitet man selbst ein. Kurz bevor ein Schwimmer den Anschlag nach hundert Meter erreicht hat, leitet bereits der nächste Schwimmer den Absprung ein.

Steuerung:

  • Joystick Rechts: Absprung
  • Feuerknopf: Armbewegung verstärken
  • Joystick Links: Wende

Tipps:

  • Bereits vor dem "GO" Abspringen, um den Startblock exakt zum Signal zu verlassen.
  • Die Wende innerhalb der roten "Endmarkierung" vollziehen.
  • Vor dem eigentlichen Anschlag den Absprung des nächsten Schwimmers einleiten.


[Bearbeiten] 100m Freestyle

Freistilschwimmen

Bei den 100 Meter Freistil läuft alles genau wie bei der Staffel, halt mit nur einen Schwimmer... Das richtige Absprungtiming und die korrekte Wende kann hier gut überprüft werden.

Steuerung:

  • Joystick Rechts: Absprung
  • Feuerknopf: Armbewegung verstärken
  • Joystick Links: Wende

Tipps:

  • Bereits vor dem "GO" Abspringen um den Block direkt zum Signal zu verlassen.
  • Die Wende innerhalb der roten "Endmarkierung" vollziehen.


[Bearbeiten] Skeet Shooting - Tontaubenschießen

Tontaubenschießen

Reflexe und Präzision sind beim Tontaubenschießen gefragt. 25 Scheiben müssen von 8 Positionen aus getroffen werden. Die Scheiben werden aus zwei Türmen katapultiert und fliegen mal von links, mal von rechts und manchmal auch aus beiden Richtungen gleichzeitig. Geschwindigkeit und Gravitation sind die Feinde des Schützen. Pro Scheibe hat man nur einen Schuss...

Steuerung:

  • Joystick Richtungen: Visier bewegen
  • Feuerknopf: Schuss


Tipps:

  • etwas vor und über die Tontaube vor der Schussabgabe zielen.


[Bearbeiten] Easter Egg

Das andere Titelbild!

Drückt man bevor das Titelbild erscheint gleichzeitig die Tasten

  • F3 
  • DEL 
  • CRSR down 

, so erscheint das "Bummer Games"- Titelbild.

[Bearbeiten] Lösung

  • Tipps zu den jeweiligen Disziplinen finden sich unter der Beschreibung der Sportart.

[Bearbeiten] Cheats

  • Der Ablauf beim "Skeet Shooting" (Tontaubenschießen) ist immer gleich. Die Tontauben werden nach folgenden Schema abgeschossen:
links, links+rechts, links, rechts, links+rechts,
links, rechts, links+rechts, links, rechts,
links, rechts, links+rechts, links, rechts,
links+rechts, links+rechts, rechts, links
  • Weitere Cheats oder Pokes sind derzeit noch keine bekannt

[Bearbeiten] Kritik

FXXS: "Alle Disziplinen sind nach kurzer Übungszeit beherrschbar, die Grafik ist zwar nicht einheitlich, aber für die jeweilige Disziplin in jeden Fall funktionell. Nur beim Sprint ist es schade, dass die Kamera den Schnellsten in der Bildmitte hält, sodass der schlechtere Läufer nicht mehr sichtbar ist. Meine persönlichen Favoriten sind Stabhochsprung, Turnen, Schwimmen und das Tontaubenschießen, Turmspringen hätte ruhig etwas komplexer sein dürfen und der Sprint ist halt nur Rüttelei. 10 Punkte da es mit Summer Games II kombinierbar ist und die einen kleinen "Einsteigerbonus" bekommt."

Mombasajoe: "Damals wie heute kann mich Summer Games nicht so recht überzeugen. Zwar geht die Steuerung aller Disziplinen in Ordnung, aber was nützt das, wenn ein Teil der Disziplinen schlicht langweilig ist? Jeweils eine Lauf- und Schwimmdisziplin hätten es z.B. auch getan. Tontaubenschießen wirkt eher wie ein Lückenfüller. Zudem fehlt eine Wurfdisziplin. Stabhochspringen und der Staffellauf wirken grafisch unausgereift. Dass das Alter des Spiels kein Argument sein kann, zeigen Udo Gertz´ Summer Events" vom C16 (!), in denen bei allgemeiner grafischer Überlegenheit insbesondere Stabhochsprung und Schwimmen die Disziplinen der Summer Games in einen ganz dunklen Schatten stellen."

Spaceball: "Für mich, vorallem in der Kombination mit Summer Games II, der grandiose Auftakt zu einer grandiosen Spielereihe. Natürlich zählt auch hier wieder, dass das Spiel schlichtweg alleine nicht sehr viel Spass macht. Gerade in einer geselligen Runde können diese Spiele vollends überzeugen. Meinem Vorredner kann ich mich allerdings nicht anschließen da Summer Events ganze 3 Jahre später kam. Summer Games ist mit Sicherheit nicht das grafisch ausgefeilteste Spiel seiner Zeit aber schlecht ist die Grafik auf keinen Fall. Decathlon kam etwa zur selben Zeit auf den Markt und kann grafisch kaum bis gar nicht überzeugen während Summer Games auch heute noch überzeugen kann."

Shakermaker303: "Ist ja alles wunderschön, für's Erscheinungsjahr 1984 Top-Grafik, schönes Intro, nettes Auswahlmenü, schöne Sportarten, usw... Aber irgendwie finde ich "Decathlon" etwas besser vom Handling her und darum nur 9 von 10 Punkte. Trotzdem ein Kult-Spiel für den C64."

Ragnarok: "Rüttel mich, Schüttel mich! Der Joystick-Killer! Ich weiss nicht, wieviele Quickshots für dieses Spiel draufgingen... Mit Freunden heute noch ein Spaß. Competition Pro unbedingt empfohlen."

[Bearbeiten] Sonstiges

[Bearbeiten] Kombination von Summer Games und Summer Games II

  • Bei der Kombination der Summer-Games und Summer-Games-II Disziplinen dürfen "Freestyle Relay" und "100m Freestyle" bei vielen Crack-Versionen N I C H T verwendet werden, da sonst das Spiel danach zu 99,9% abstürzt oder grobe Fehler bei "Gymnastics" zeigt (und danach abstürzt).
  • Der Fehler mit der Disziplin Gymnastics (Verbindung SG2 + SG1 und alle Disziplinen gewählt) hat tritt bei fast allen Cracks auf und auch bei den g64-Images !!
  • Die einzigen erhältlichen Versionen, bei denen SG1+SG2 kombiniert mit 8 Spieler fehlerfrei durchgespielt werden können sind nach derzeitigen Stand folgende (getestet HTW):
    • Version von "The Joker": "Summer_Games_I_Disk_1_(The_Joker).d64" + "Summer_Games_II_Disk_1_(The_Joker).d64" + "Summer_Games_II_Disk_2_(The_Joker).d64". Diese Version wurde mit 8 Personen mit allen 16 Disziplinen 5x durchgespielt und funktioniert absolut verlässlich. Start- und Schlusszeremonie sind vorhanden und noch dazu sind bei SG1 und SG2 die Weltrekorde resetbar! Diese Version findet man auf c64games.de (siehe Weblinks)
    • ORIGINALDISK (g64-Images) von "GOLD SILVER BRONZE" auf c64games.de
    • CMD-Version "Summer_Games_2_incl_SG1_Disz_(TAC+HtW_v1.1).d81" auf c64games.de

[Bearbeiten] Cover


(thumbnail)
"Cover"


[Bearbeiten] Diskette

Summer Games Disk.jpg

[Bearbeiten] Werbeanzeige


(thumbnail)
Werbe-Anzeige ...



[Bearbeiten] Videomitschnitt

[Bearbeiten] Highscore

Summer-games1fx.png
  • 1. FXXS – 4 Disziplinen (20.05.2007)
  • 2. Werner – 3 Disziplinen (19.09.2007)
  • 2. Frank – 3 Disziplinen (16.05.2007)
  • 4. Metin – 2 Disziplinen (16.05.2007)
  • 4. Robotron2084 – 2 Disziplinen (21.9.2007)
  • 5. Bauch – 1 Disziplinen (16.05.2007)


° 3 Disziplinen mit geteilten ersten Platz....


Disziplin Rang 1 Score Rang 2 Score Rang 3 Score
Stabhochsprung° Frank 5.90 FXXS 5.90 Werner 5.90
Turmspringen FXXS 810.30 Frank 803.90 Robotron2084 746,60
4x400m Staffel Metin 2:09.6 LastNinja 2:25.1 Werner 2:29.6
100m Sprint Metin 9.19 Cash 9.51 Werner 9.58
Turnen FXXS 20.0 Werner 20.0 Robotron2084 20
4x100m Staffel Freestyle Frank 1:36.0 FXXS 1:39.5 Werner 1:43.0
100m Freestyle Frank 0:23.8 Cash 0:24.1 Werner
Tontaubenschiessen° Werner 25 Bauch 25 FXXS 25

[Bearbeiten] Weblinks

WP-W11.png Wikipedia: Summer Games


Videos

In anderen Sprachen