Who Dares Wins II

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Who Dares Wins II
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 279
Entwickler Steve Evans
Firma Alligata Software
Verleger Alligata Software
Musiker Steve Evans
HVSC-Datei GAMES/S-Z/Who_Dares_Wins.sid
Release 1985
Plattform(en) C64
Genre Shoot'em Up, V-Scrolling
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon disk525.png Icon kassette.png
Information Vorgänger: Who Dares Wins


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Bewertung

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.52 Punkte bei 33 Stimmen (Rang 171).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 10 18. April 2014 - "highlight" - 19253
Lemon64 7,7 06. Januar 2013 - 74 votes
Kultboy.com 7,63 06. Januar 2013 - 14 votes
ZZap64 90% Ausgabe 85/12

[Bearbeiten] Beschreibung

Bewaffnet mit einem automatischen Gewehr und fünf Granaten, bahnt sich der Spieler einen Weg durch das feindliche besetzte Gebiet. Während sich das Geschehen in Teil I doch eher in wüsten Gegenden abspielte, ist die Landschaft jetzt vielseitiger. Orts- und Häuserkampf erhält mehr Gewicht. Wieder lauern feindliche Scharfschützen hinter Verteidigungsmauern oder Sandhügeln. Auch die altbekannten Mörser knallen wieder. Neu ist, dass der Angriff im wahrsten Sinne zu Lande, zu Wasser und aus der Luft stattfindet. Es gibt einerseits wieder ein paar motorisierte Einheiten, die ausnahmslos harmlose Zielscheiben sind, von denen man sich nicht überfahren lassen darf: Kradmelder, Schnellboote, Jeeps und sogar Züge. Andererseits kurven aber auch gefährlichere Apparate herum wie Panzer und zwei Fliegertypen (Bomber streut Detonationsgeschosse übers Spielfeld, Kampfflugzeuge treten in Staffeln auf und feuern auf den Spieler). Hin und wieder bietet sich wieder die Chance, Gefangene gegen lukrative Bonuspunkte zu befreien. Der Granatennachschub erfolgt per Luftpost via Fallschirm.

[Bearbeiten] Gestaltung


(thumbnail)
... Titelbild Who dares Wins II ...
(thumbnail)
... verschiedene Bilder aus dem Spiel ...


Das Spiel wird in 2D-Draufsicht gezeigt. Der Verlauf des Spiels erfolgt von unten nach oben mittels vertikalen Scrolling. Während an der akustischen Untermalung gegenüber Teil I nichts geändert wurde (außer dass man die Titelmelodie nie ganz hören kann, weil ein Demospiel sie jäh abwürgt), wurde grafisch einiges hinzugefügt. Vielleicht aus Trotz über den verlorenen Rechtsstreit gegen Elite Systems trägt der Held nun ein rebellisches Rot - die Farbe, die in Teil I der feindliche Garnisonsoffizier am Levelende anhatte.

[Bearbeiten] Hinweise

Dein Soldat wird mit dem Joystick gesteuert. Wenn Du den „Feuerknopf“ drückst, kannst Du mit dem Gewehr schießen. Die Granaten wirft man, indem der Feuerknopf ein paar Sekunden länger gedrückt wird.

Punkte:
Feindlichen Offizier erschießen: 1.250

Bonuspunkte:
Von Erhebungen springende Soldaten mit Granate töten, bevor sie herunterspringen: 250
Gefangenenbefreiung: 800

Extraleben:
10.000, 30.000, 50.000 (Jede 20.000)

[Bearbeiten] Lösung

Es erwarten dich 8 unterschiedliche Levels. Am Ende eines jeden Levels befindet sich eine Festung.

(thumbnail)
Level 1: Spielbeginn in der Wüstenlandschaft mit Hügeln und Wasseroasen. Es erwarten dich Heckenschützen hinter Sandhügeln und ein Granatwerfer.




(thumbnail)
Level 2: Du musst zwei Tunnel unter Straßenverläufen durchqueren. Heckenschützen hinter Steinmauern erschweren dir das Leben. Bonuspunkte erhältst Du, wenn du gleich zu Spielbeginn auf der rechten Seite deinen Freund (blaue Uniform) aus der Gefangenschaft befreist. Ebenfalls lohnend ist es, den Jeep bzw. das Motorrad , durch einen Granatwurf auf die Brücke aufzuhalten.
(thumbnail)
Level 3: Zu Beginn erwarten dich Heckschützen hinter Sandhügeln und eine automatische Abwehrstation. Du überquerst eine Palmenoase und musst dich dann vor Raketenwerfen in acht nehmen. Dabei kannst du wieder einen Kameraden befreien (Bonuspunkte). Zu Festung gelangst du, indem du eine weiteres Tor unter einer Brücke durchquerst. Dort erwartet dich wieder eine Abwehrstation und ein Granatwerfer.
(thumbnail)
Level 4: Nach einer Palmenplantage lauern Heckenschützen in Schützengräben. Du durchquerst eine zerstörte Straße und gelangst über eine Brücke zum Hauptquartier.



(thumbnail)
Level 5: Der Level beginnt unter Sandhügeln und Palmen. Wenn Du den Kradmelder auf dem Motorrad aufhältst, bekommst du Bonuspunkte, aber gib dabei auf den Raketenwerfer acht. Nachdem Du die Steinmauern überquert hast, triffst du wieder auf Heckenschützen hinter Barrikaden. Hier kannst du auch wieder einen Kameraden befreien und dir Bonuspunkte sichern. Im Hauptquartier erwaten dich hinter Sandhügeln wieder Heckenschützen sowie ein Granatwerfer.
(thumbnail)
Level 6: Gleich drei Granatwerfer warten hinter Schützengräben. Es folgt eine Felsenschlucht, anschließend mehrere Raketenwerfer. Durch einen Zufahrtstunnel erreichst du das Hauptquartier, das mit einer automatischen Abwehrstation verteidigt wird.



(thumbnail)
Level 7: Zuerst durchquerst du einige Steinmauern. Danach gelangst Du zum großen Fluss, den Du über mehrere Brückenanlagen überqueren kannst. Dass Hauptquartier wird von sich in Schützengräben verschanzten Heckenschützen verteidigt.
(thumbnail)
Level 8: Nachdem du das Zufahrtstor durchquert hast, erreichst Du das letzte Hauptquartier. Dort musst du es mit einem Granatwerfer, der automatischen Verteidigungsmaschinerie und zahlreichen feindlichen Soldaten aufnehmen.

[Bearbeiten] Cheats

  • Pokes
POKE 15697,173 / Wirkung unbekannt
POKE 5201,255 : POKE 5012,255 / Wirkung unbekannt

[Bearbeiten] Kritik

Robotron2084: "Ein eher gemächliches aber dennoch recht schwieriges Ballerspiel, das locker den Boden mit Machwerken wie Rambo oder Commando aufwischt. Abwechslung und böse Überraschungen werden hier groß geschrieben. 7 von 10 Punkten."

Shakermaker303: "Konnte ich mich (genauso wie mit Teil 1) nicht mit anfreunden, auch wenn es wohl einige Anhänger gefunden hat."

TheRyk: "Man erkennt natürlich noch die Verwandtschaft dieser überarbeiteten Fassung zum einkassierten ersten Teil wieder. Parallelen im Leveldesign sind aber selten und werden durch neue Features mehr als wettgemacht. Zum Beispiel sind die motorisierten Gegner nicht länger Granatenfutter für den Spieler, sondern äußerst wehrhaft. Es gibt neue und mindestens genauso viele tückische Fallen wie beim Teil I. Tatsächlich ziehe ich Who Dares Wins II auch den hektischeren Genre-Vertretern wie Commando oder Rambo: First Blood Part II vor. Abzüge gibt es für manchmal flackernde Sprites und die zugunsten eines Demos abgewürgte Titelmelodie. Ohne diese Schönheitsfehler und mit einer Ingame-Musik wäre es perfekt, aber auch so gebe ich super 8 Punkte."

mombasajoe: "Mochte ich schon damals, mag ich heute immer noch. Gutes Leveldesign, nette Grafik, gutes Spiel. Immer mal wieder gerne zwischendurch. 8 Punkte."

[Bearbeiten] Sonstiges

[Bearbeiten] Videomitschnitt


Who Dares Wins II - Longplay

[Bearbeiten] Cover

"Cover"

[Bearbeiten] Highscore

Topscore von Equinoxe
  1. Equinoxe - 101.080 (21.08.2012)
  2. mombasajoe - 83.470 (06.06.2012)
  3. Erwin33 - 63.570 (03.10.2010)
  4. Robotron2084 - 49.460 (18.09.2010)
  5. TheRyk - 38.920 (17.09.2010)
  6. Blubarju - 20.400 (10.11.2010)
  7. Equinoxe Junior - 15.140 (21.08.2012)
  8. Werner - 1.880 (27.01.2008)

2. Platz von mombasajoe 3. Platz von Erwin33
2. Platz von mombasajoe 3. Platz von Erwin33


[Bearbeiten] Weblinks


Videos