Beat'em Up

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Beat'em Up (dt. schlag sie (Plural) um) wird ein Genre unter den Computerspielen bezeichnet, bei denen der Spielschwerpunkt darin liegt, einen oder mehrere Gegner im Nahkampf zu besiegen. Wird das selbe Prinzip überwiegend oder ausschließlich mit Schußwaffen umgesetzt, so spricht man von einem Shoot'em Up (dt. schieß sie um). Beat'em Ups werden im Volksmund und in den Medien oft negativ als Prügelspiel bezeichnet, Shoot 'em Ups früher meist als Ballerspiel. Seit der Jahrtausendwende wird hier jedoch vermehrt der negativere Terminus Killerspiel verwendet.


Typisch für beide Spielegenres ist ein starker Oberfeind der einen schweren Endkampf liefert. Davon kann es auch mehrere geben, zum Ende der verschiedenen Levels.

Der sportliche Aspekt tritt bei diesen Spielen oft zurück, kann aber auch klar im Vordergrund stehen. Wenn es um einen Wettbewerb geht, sind die Regeln meist sehr locker ausgelegt. Dies hat den Vorteil, dass so verschiedene Gegner mit verschiedenen Kampftechniken antreten können und das Spiel mehr Anreiz erhält. Oft geht es auch eine Rettungsmission, oder das Motiv ist je nach gewähltem Spielercharakter unterschiedlich.

Werden Nahkampfwaffen wie Schwerter oder Äxte eingesetzt, spricht man häufig auch von einem Beat'em Up, die Bezeichnungen Slay'em Up oder Slash'n hack konnte sich nie etablieren. Klassische Vertreter dieses Genres sind sie aber nicht. Als Überbegriff für beide Sparten wird in seltenen Fällen auch Fighting Game verwendet. Dabei ist es egal ob die Waffen durchgehend geführt werden, wie in Barbarian oder Golden Axe, oder zeitweise aufgesammelt werden, wie bei Final Fight und Double Dragon. Nehmen andere Aspekte, wie beispielsweise Geschicklichkeit oder Rätsellösen, im Spiel einen grösseren Stellenwert als die Kampfhandlungen ein, so spricht man in der Regel nicht mehr von einem Beat'em Up, wobei sich natürlich die Grenzen zwischen Spielegenres grundsätzlich überschneiden können.

Für Beat'em Ups ist Tastatursteuerung im allgemeinen ungeeignet. Im Normalfall verwendet man einen Joystick oder besser ein Gamepad, bei dem mehrere Tasten belegt sind. Sehr häufig werden derartige Spiele auch als Arcadeautomat aufgestellt.

Bekannte Beat'em Ups (Auszug)[Bearbeiten]

Rundenbasiert[Bearbeiten]


Scrollend[Bearbeiten]

Double Dragon von Melbourne House.


Etwa ab 1994 waren 3D-Beat'em Ups auf Spielkonsolen, wie Tekken, Virtual Fighter 3D oder Soul Edge, eine Weile lang das erfolgreichste Spielegenre. Klassische 2D-Beat'em Ups werden aber nach wie vor produziert, die Street Fighter Spielereihe wird bis heute fortgesetzt. Schon kurz vorher durchliefen Shoot'em Ups eine ähnliche Entwicklung, es wurden bis heute unzählige Ego-Shooter und First-Person-Shooter mit 3D-Optik entwickelt.

Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Beat'em Up