EasyFlash³/Sourcecode kompilieren

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Die folgende Anleitung zeigt, wie man den aktuellen Easyflash-Sourcecode unter Linux (Ubuntu 13.10) kompiliert.

Pakete installieren[Bearbeiten]

Im "Ubuntu Software Center" folgende Pakete nachinstallieren:

  • libwxbase2.8-dev
  • libwxgtk2.8-dev
  • libftdi-dev
  • mercurial
  • imagemagick
  • g++
  • vice (wegen cartconv) siehe Anleitung

ACME, CC65 und Exomizer compilieren und installieren[Bearbeiten]

  • ACME [1] downloaden und entpacken
  • mit Alt +F2  ein Terminal-Programm starten und in den entpackten "src"-Ordner wechseln.
  • "make" und "sudo make install"

  • alte Version von CC65 [2] downloaden und entpacken
  • im Basisverzeichnis von CC65 "make -f make/gcc.mak" und "sudo make -f make/gcc.mak install"

  • Exomizer [3] downloaden und entpacken
  • im Verzeichnis /src/ mit "make" die binary-Datei exomizer erzeugen und mit "sudo cp ./exomizer /usr/bin" kopieren

Easyflash Sourcecode[Bearbeiten]

  • mit "hg clone https://bitbucket.org/skoe/easyflash" den aktuellen Sourcecode laden.

Easyflash Programme kompilieren[Bearbeiten]

  • im Verzeichnis "easyflash/EasyProg/" mit "make clean", "make" die Datei ".../easyflash/EasyProg/easyprog.prg" erzeugen
  • im Verzeichnis "easyflash/EasySDK/tools" mit "make" die Datei "bin2efcrt" erzeugen
  • im Verzeichnis "easyflash/EasyTransfer" mit "make" "easytransfer" und "ef3xfer" im Verz. /easyflash/EasyTransfer/out/easytransfer/" erzeugen
  • im Verzeichnis "easyflash/EasySplit/" mit "make" die Datei ".../easyflash/EasySplit/out/easysplit/easysplit" erzeugen

  • im Verzeichnis "easyflash/EF3Bootimage/prgstart/src/" in der Datei "ld.crt.cfg" die 3.Zeile auf "__STACKSIZE__ = $0800;" abändern und speichern
  • im Verzeichnis "easyflash/EF3BootImage/" mit "make clean" und anschließend "make" die Datei ".../easyflash/EF3BootImage/ef3-init.crt" bzw. "ef3-menu.crt" erzeugen