Goldshaft

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Goldshaft
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 221
Entwickler Chris Yates
Firma mombasajoe
Verleger mombasajoe
Musiker Richard Bayliss
Release 2007
Plattform(en) C64
Genre Shoot'em Up, S.E.U.C.K-Game
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon disk525.png
Sprache Sprache:englisch


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
6.09 Punkte bei 11 Stimmen (Rang 601).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 6 28. April 2008 - "gut" - 143 downs


Beschreibung[Bearbeiten]

Der Spieler übernimmt in diesem Shoot´em up die Steuerung des afro-amerikanischen Protagonisten „Goldshaft“. Seine Aufgabe besteht als Polizist darin, die fünf verschiedenen Abschnitte des Spieles zu durchkämpfen und seinen Gegenspieler „Ugly Fat Joe“ zu eliminieren. Dazu ist es nicht erforderlich, sämtliche im Spiel auftauchende Gegner zu töten. Inhaltlich bedient sich das Spiel vieler Klischees des Blaxploitation-Genres.

Die fünf Level sind bzgl. Hintergrundgrafik und gegnerischer Figuren thematisch voneinander abgegrenzt. Es handelt sich dabei verschiedene Stadtteile, die jeweils von einer anderen Gang beherrscht werden.:

  • Level 1: Stadtpark (Gang: Dreadlocks)
  • Level 2: Downtown (Gang: Triaden)
  • Level 3: Rotlichtviertel (Gang: Zuhälter)
  • Level 4: Hafen (Gang: Mafia)
  • Level 5: Drogenfabrik (Gang: Ugly fat Joe´s Arbeiter)

Am Ende eines jeden Abschnittes ist der Anführer der jeweiligen Gang zu eliminieren. Wurde “Ugly Fat Joe” besiegt und damit die Mission erfüllt, erhält der Spieler eine entsprechende Nachricht. Im Anschluss beginnt das Spiel wieder im Level 1.

Wurden sämtliche Leben verbraucht, ist das Spiel beendet. Im Falle einer dafür ausreichenden Punktzahl kann sich der Spieler in eine abspeicherbare Highscoreliste eintragen.

Gestaltung[Bearbeiten]


... eine Animation aus dem Spiel ...
... die Story ...


Goldshaft wurde mit dem „Shoot´em up Construction Kit“ (S.E.U.C.K.) erstellt und um einige Merkmale erweitert. Die ca. 20 im Spiel erscheinenden Charaktere sind im Cartoon-Stil gehalten, die vertikal scrollende Multicolor-Hintergrundgrafik besteht aus circa 50 einzelnen Screens. Bei zügiger Spielweise werden zum Erreichen des Endgegners rd. 15 Minuten Zeit benötigt.

Hacks:

  • Titel- und Hintergrundmusik
  • Basic-Frontend mit speicherbarer Highscoreliste

Hinweise[Bearbeiten]

... ein weiteres Bild aus dem Spiel

Allgemeines

  • Die Ausgabe Nr. 6 der im CSW-Verlag erscheinenden Zeitschrift "Retro" enthält einen Artikel über "Goldshaft". Das Spiel ist auf der zugehörigen Heft-CD enthalten.
  • Die 10 Einträge umfassende Highscoreliste wird auf Diskette gespeichert


Bedienung

In alle Richtungen = "Goldshaft" folgt der Joystickhebelrichtung
Feuerknopf drücken = Schuss in Blickrichtung abgeben

Goldshaft Deluxe

Mit "Goldshaft Deluxe" existiert eine aktualisierte Version des Spieles mit folgenden Erweiterungen: wählbare Musik im Spiel, einstellbarer Schwierigkeitsgrad inklusive Trainer-Modus, rücksetzbare Highscoreliste, optisch aufgewertetes Frontend, einige Bugfixes.



Titelbild der Deluxe-Variante.
“Ugly Fat Joe deluxe"
Das Hauptmenu: Hintergrund und Schwierigkeitsgrad sind auswählbar. Der Schwierigkeitsgrad wirkt sich auf die die Anzahl der Leben, die Schussweite und die Punktevergabe aus. Unter "Nuts" wird beispielsweise die Schussweite so stark verkürzt, dass die unter "Lösung" beschriebene Taktik nur stark eingeschränkt angewendet werden kann. Als Belohnung gibt es im Vergleich zur Einstellung "normal" 50% mehr Punkte.



Dieser Screenshot zeigt “Goldshaft Deluxe“ im partiell textilfreien „Nasty-Mode“. Es handelt sich hierbei lediglich um ein optisches Easteregg ohne Einfluss auf den Spielablauf. Der "Nasty-Mode" kann mit sämtlichen Schwierigkeitsgraden kombiniert werden. Ein Deaktivieren des "Nasty-Mode" im Hauptmenu ist durch erneutes Drücken der Taste "x" möglich.



Lösung[Bearbeiten]

Wie für jedes S.E.U.C.K.-Spiel mit Push-Up-Scrolling gilt auch für dieses Spiel:

  • wenn nötig, nur schrittweise nach vorne laufen
  • die Gegner erscheinen dadurch u.U. nur nacheinander und nicht gleichzeitig
  • durch jedes Zeichen der Hintergrundgrafik kann hindurch geschossen werden
  • nicht alle Gegner abschießen, sondern ggf. diesen nur ausweichen
  • die Gegner verhalten sich an der gleichen Stelle im Spiel immer gleich

Die ersten drei Level sind mit der Taktik des "Schritt-für-Schritt-Voranschreitens" problemlos ohne Übung und ohne Lebensverlust zu bewätligen.

Cheats[Bearbeiten]

  • Die Highscoreliste lässt sich sowohl in der Grundversion als auch in der Deluxe-Variante wie folgt komplett leeren:
  1. Spiel laden.
  2. Diskette entnehmen.
  3. Spiel starten.
  4. Warten, bis leere Highscoreliste erscheint.
  5. Diskette einlegen.
  6. Spielen, mehr als 0 Punkte erreichen.
  7. Nach der Namenseingabe wird die Highscoreliste überschrieben.
  • Die Deluxe-Version enthält ein Easteregg. Durch Drücken der Taste "x" im Hauptmenu (Highscoreliste) wird Goldshaft im "Nasty-Mode" gestartet. Als Folge werden Spieler und Gegner im ersten Teil des Spieles textilfrei dargestellt.

Kritik[Bearbeiten]

H.T.W: "Das Positive zuerst: Die Highscoreliste wird auf Diskette gespeichert, Die Grafik ist durchschnittlich und die Hintergrundmusik wird erst nach längeren Spielen nervig. Aber: Das Spiel wird dem Ruf des Tools mit dem es erstellt wurde leider gerecht, obwohl man damit besseres erstellen kann. Es ist eine totale Reduktion auf ein relativ einfallsloses "Shoot em' up" und sonst nichts. Kein 2-Spieler-Modus, keine anderen Spielemente, keine Abwechslung. Wenn ich jetzt nun sagen würde "Eben nur ein S.E.U.C.K Game", würde ich dieses wirklich nicht schlechte Construction-Kit abwerten . . . .".

mombasajoe: "Ach, nach fünf Jahren darf man sich auch mal sein eigenes Spiel anschauen und es antesten. Yupp, stimmt... ist ein reines Ballerspiel für einen Spieler. Flackern, Slow-Downs, Sackgassen und Respawns in den sicheren Tod sind mir nicht aufgefallen, "Trainer" ist langweilig und unter "Nuts" ist es ziemlich knackig. Die Musik der Grundversion strengt mit der Zeit tatsächlich an, Deluxe ist "funky/groovy". Soweit meine versucht distanzierte Warnehmung, eine Bewertung gebe ich natürlich nicht ab. Was die Musik der Deluxe-Variante angeht: Wer das Spiel nicht mag, kann es zumindest als Musik-Demo verwenden ;-)"

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover

Parental Advisory

Für dieses Spiel ist kein offizielles Cover erschienen. In der Grundversion ist die im Kopf des Artikels gezeigte Grafik als Titelbild vor das eigentliche Spiel gelinkt, in der Deluxe-Variante wurde das Titelbild durch die unter "Hinweise" gezeigte Version ersetzt. Im Zuge des Startens der Anleitung in der Deluxe-Version des Spiels erscheint der rechts gezeigte Warnhinweis als erste Grafik auf dem Bildschirm.

Highscore[Bearbeiten]

Topscore von mombasajoe
  1. mombasajoe - 12.480 (07.06.2012)
  2. Werner - 4.180 (01.07.2007)
  3. FXXS - 2.490 (13.07.2007)
  4. Sledgie - 2.060 (01.07.2007)
  5. Keule - 1.920 (30.12.2012)

2. Platz von Werner 3. Platz von FXXS
2. Platz von Werner 3. Platz von FXXS


Weblinks[Bearbeiten]