Al Lowe

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Al Lowe
Al Lowe
Name Al Lowe
geboren 1946
Nationalität USA
Branche
  • Spiele-Designer
  • Programmierer
  • Grafiker
  • Musiker
Firmen
  • Sierra
  • iBase Entertainment
  • Replay Games
Website allowe.com
Informationen Designer von Leisure Suit Larry


Al Lowe ist ein bekannter Spieleentwickler, der in seiner Branche als Allrounder gilt. Bekannt wurde er hauptsächlich durch die Leisure Suit Larry-Adventure-Reihe. In den 1980er Jahren hat er auch Computerspiele für den C64 entwickelt.


In der Schule war Al Lowe immer der Klassenclown. Ironie des Schicksals war wohl, das er später 15 Jahre als Musiklehrer arbeiten sollte. 1982 wird er Mitarbeiter bei Sierra. In den ersten Jahren bei Sierra arbeitete Al Lowe in fast allen Bereichen mit. Er fungierte je nach Projekt als Grafiker, Komponist, Programmierer oder Designer und übernahm dabei oftmals auch mehr als eine Aufgabe.

1987 hat er den Erfolg, der ihn zum Star machte: Das Spiel Leisure Suit Larry 1 wird veröffentlicht. Ursprünglich sollte Low ein grafisches Remake des Text-Adventures Softporn entwickeln, das Sierra 1981 veröffentlicht hatte. Irgendwann während der Entwicklung konnte Lowe das unironische Softporn nicht mehr ernst nehmen und entwickelte stattdessen eine Parodie darauf, die dann Leisure Suit Larry 1 wurde.

Von Larry erschienen bis 1998 insgesamt sechs Adventures: Ein Remake des ersten Teils, sowie verschiedene Ableger. Kuriosum der Reihe ist, dass es keinen vierten Teil gab. Um die Gründe dafür gab es viele Gerüchte und abstruse Theorien, teilweise von Lowe selbst. Offiziell war Teil 4 zunächst als reiner Mehrspieler-Titel geplant, der über The Sierra Network gespielt werden sollte. Das Spiel wurde jedoch eingestellt, und Lowe sollte stattdessen Teil 4 als reguläres Adventure entwickeln. Jedoch tat sich Lowe schwer damit, das abgeschlossene Ende von Larry 3 wieder aufzulösen. Als er irgendwann auf die Frage, ob er an Teil 4 arbeite, sarkastisch erwiderte, nein, er entwickele Teil 5, kam ihm die Idee, tatsächlich direkt Teil 5 zu machen, um nicht am Ende von teil 3 ansetzen zu müssen.

1994 arbeitete Al Lowe an dem Spiel Capitol Punishment, einem humorvollen Action-Spiel, das sich um Polit-Satire drehte. Aus technischen Gründen wurde das Spiel jedoch eingestellt.

Nachdem Sierra Ende des Jahres 1998 von Havas S.A. gekauft wurde, kam es im Februar zu einer drastischen Umstrukturierung von Sierra, in deren Zuge mehrere Entwicklungsteams geschlossen und hunderte von Mitarbeitern entlassen wurden. Zu den Entlassenen gehörten auch Al Lowe und Space-Quest-Miterfinder Scott Murphy. Das von Lowe geplante Leisure Suit Larry 8: Lust in Space wurde nicht mehr verwirklicht.

2006 kündigte Al Lowe ein neues Spiel von ihm an, das den Titel Sam Suede: Undercover Exposure trug und von der von ihm mitgegründeten Firma iBase Entertainment entwickelt wurde. Da man jedoch keinen Publisher für das Spiel fand, wurde das Projekt auf Eis gelegt und iBase Entertainment Ende 2006 geschlossen.


2011 heuerte Lowe bei Replay Games an, um Remakes der Leisure-Suit-Larry-Adventures zu entwickeln. Ein Remake des ersten teils wurde 2012 über die Schwarmfinanzierungsplattform Kickstarter.com finanziert und erschien Sommer 2013 unter dem Titel Leisure Suit Larry: Reloaded. Jedoch verließ Al Lowe Replay Games, laut eigener Aussage, in Unfrieden, nach Auslauf seines 2-Jahres-Vertrags im Dezember 2013.


Eine Floskel von Al Lowe, die aus seiner Larry-Spielreihe stammt, wurde in Videospielerkreisen als allgemein gültiges Motto sehr bekannt: "Save early, save often!"


Spielographie[Bearbeiten]

Hinweis: C64-Spiele sind verlinkt.


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Al Lowe