Andrew Draheim

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Stub Dieser Artikel ist sehr kurz und nicht besonders ausführlich. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern.
Andrew Draheim
Name Andrew Draheim
Branche
  • Redakteur
Firmen
Informationen


Andrew Draheim war als Spieletester und Redakteur für die Zeitschrift 64'er tätig. Bei seinen Testberichten war er dafür bekannt, eher Spiele mit friedlicher Handlung zu bevorzugen.


Leseprobe[Bearbeiten]

Eine von Andrew Draheim geschriebene Kritik zum Computerspiel Thunder Blade, abgedruckt in der 64'er 64'er Ausgabe vom Mai 1989:

"Es ist nur eine Frage der Zeit, wann Ihre Regierung gestürzt wird. Plündernde Eindringlinge haben das Militär bereits zur Aufgabe gezwungen. Doch eine Hoffnung scheint es noch zu geben: Sie. Ihnen wird das allerneuste und modernste Fluggerät anvertraut. Der hochmoderne Kampfhubschrauber Thunder Blade soll Ihnen helfen, das Unmögliche wahr zu machen. Wird Ihnen die Rettung Ihrer Heimat gelingen? Thunder Blade ist eines der typischen Ballerspiele, ohne Sinn und Hintergrund. Als solches aber nicht schlecht. Die zu erfüllende Mission erfordert exakte Joystickführung und gute Reaktionen in den Spielebenen. In vier Operationsgebiete ist Thunder Blade geteilt. In allen Abschnitten gilt es sowohl Boden- als auch Luftstreitkräfte aus zwei verschiedenen Blickwinkeln zu überwältigen. Zunächst überfliegen Sie ein Gebiet. Beim Überflug greifen die Feinde von unten an. Alle Gegner sind nur aus der Vogelperspektive erkennbar. Im zweiten Teil eines Operationsgebietes fliegen Sie Ihren Feinden entgegen. Der Krieg findet nun nicht mehr unter Ihnen statt, sondern direkt vor der Nase. Am Ende eines jeden Gebietes steht eine Hauptfestung, die es zu vernichten gilt. Thunder Blade ist ziemlich schwierig. Das erste Operationsgebiet ist zwar noch recht einfach zu meistern, der zweite Abschnitt verlangt hingegen ungleich mehr Können am Joystick. Hier geht es nicht mehr darum, Häusern auszuweichen und Feine unschädlich zu machen. In diesem Spielteil gilt es, engstehende Säulen zu passieren und schmale Brücken zu durchfliegen. Und überall lauert der Feind. Thunder Blade ist toll gemacht und voller Spannung. Feinde können über- aber auch unterflogen werden, sie werden größer, wenn der Hubschrauber sich dem Boden nähert, und kleiner, wenn er sich entfernt. Die Mission wird von einem guten digitalisierten Sound untermalt. Leider, und das muß ich immer wieder betonen, ist es sehr traurig, dass bei Programmierern ein technisch tolles und interessantes Spiel meist in direktem Zusammenhang mit Gewalt steht. Ein ähnliches Spiel mit friedlichem Rahmen wäre bestimmt genauso gut gewesen, wenn nicht sogar besser."


Publikationen[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]