Bozo's Night Out

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bozo's Night Out
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 136
Entwickler Tony "Gibbo" Gibson
Grafik: Mark Harrison
Firma TaskSet!
Verleger TaskSet!
Musiker Paul Hodgeson
HVSC-Datei MUSICIANS/H/Hodgson_Paul/Bozos_Night_Out.sid
Release 1984
Plattform(en) C64
Genre Arcade, Miscellaneous
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (abwechselnd)
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png
Medien Icon kassette.png Icon disk525.png
Sprache Sprache:englisch


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
5.88 Punkte bei 17 Stimmen (Rang 644).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 6 13. Januar 2008 - "gut" 602 downs
Lemon64 7,4 04. Januar 2011 - 31 votes
Kultboy.com 6.00 27. März 2009 - 2 votes


Beschreibung[Bearbeiten]

Bozo ist der Potagonist dieses kleinen Geschicklichkeitsspiels. Die Aufgabe ist auf den ersten Blick einfach: Der Spieler soll den betrunkenen Bozo aus seiner Stammkneipe "Gibbons" nach Hause bringen.

Auf dem Weg zum trauten Heim warten jedoch einige Gefahren auf ihn. Wenn man ungesehen bleiben will, kann man sich durch den Park schlagen. Dort lauern Gespenster, Drachen und andere Monster, die dem guten Bozo ans Leder wollen. Falls man diesen Strapazen aus dem Weg gehen möchte, kann man sich auch noch für den direkten Weg nach Hause entscheiden, indem man die Straße entlang läuft (Bozo ist ein indirekter Nachbar zu Gibbons Kneipe, kein Wunder dass er dort jeden Abend verbringt). Die Straße ist aber nicht minder gefährlich, hier laufen Hooligans, Polizisten und alte Damen herum, die nicht gut auf Bozo zu sprechen sind. Und als ob das alles noch nicht reichen würde, Bozos Alkoholpegel steigt von Abend zu Abend und somit wird es immer schwieriger ihn zu steuern. Das äußert sich anfangs (nach etwa 20 Pints) durch eine schwammige Steuerung bis hin zu kurzer Bewusstlosigkeit (nach 50 Pints), während der Bozo sich nicht mehr bewegen lässt.

Gestaltung[Bearbeiten]

Grafisch setzt Bozo´s Night Out nicht gerade Maßstäbe, auch wenn die großen Sprites und die detaillierte Umgebung für das Jahr 1984 sehr ordentlich aussehen und das horizontale Scrolling (in beide Richtungen) relativ ruckelfrei erfolgt. Das Spiel wird durchgehend von der Polka von Modřany begleitet, Soundeffekte findet man leider kaum.

Screenshots aus dem Spiel

Hinweise[Bearbeiten]

  • Bozo beginnt mit 5 Pints, nach jedem Zusammenstoß mit einem Passanten oder Polizisten oder einem Sturz durch einen offenen Kanalschacht werden ihm 1-5 Pints abgezogen. Das Spiel ist zu Ende, wenn Bozo kein Pint mehr übrig hat, man das Spiel selbst abbricht (2x Feuerknopf), um sich in der Highscoreliste (die in der Hokuto Force Version auch gespeichert wird) einzutragen, oder man 65 Pints erreicht.
  • Bozo findet in beide Richtungen seinen Weg nach Hause, der Weg in Richtung rechts dürfte aber kürzer und etwas ungefährlicher sein.
  • An den späteren Abenden, wenn Bozo schon einige Pints intus hat, sollte man versuchen, die Feinde immer im Screen zu halten (das Programm lässt nur 3 Feinde gleichzeitig auf dem Bildschirm zu, d. h. wenn drei den Spieler verfolgen, kann von vorne kein Gegner mehr entgegenkommen). Man wartet einfach kurz, bis sie knapp hinter dem Spieler sind und läuft dann wieder ein Stück weiter. So kann man sich Schritt für Schritt zu Bozos Heim hinarbeiten.
  • Die rosa Elefanten, welche Bozo nach etwa 50 Pints sieht, richten keinen Schaden an.
... eine Animation aus dem Spiel.
Bedienung
  • In alle Richtungen = Bozo folgt (soweit es ihm noch möglich ist) der Joystickhebelbewegung.
  • Feuerknopf drücken = Pause - Pause verlassen mit Joystickhebelbewegung, Spiel abbrechen mit Feuerknopfdruck.

Lösung[Bearbeiten]

Nach 65 Pints hält das der beste Bozo nicht mehr aus und es folgt das unrühmliche Ende des Spiels. Zum Abspann gibt es dann ein Bild von Bozo im Krankenhaus und den "Bozo Rotten Liver Award".

... das unrühmliche Ende des Spiels ...

Cheats[Bearbeiten]

Es sind keine bekannt.

Kritik[Bearbeiten]

Werner: "Dieses Spiel reißt mich nicht vom Hocker. (6 Punkte von mir)"

Robotron2084: "Einigamaschn luschtiges... hick! ...Geschigglichkaitsschpiel mit flodda Muschik und schön bunta Kinnagardngrafik. Schehr orgienelle... hick! ...oringelle....neee...auschgefalalalne Thematik. 6 von 10 Punktn. Prost!"

Reinhard Klinksiek: "Nette Grundidee aber leider fehlt bei dem Spiel ezwas der Feinschliff um das aus dem Durchschnitt hervorzuheben. Der Friedhof ist eine witzige Sache allerdings völlig unnütz weil es gar keinen Anlass gibt diesen zu überqueren. An sich kann man beinahe bequem durchrennen indem man sich immer am unterem Bildschirmrand aufhält.

blubarju: "Für mal eben 10 Minuten zwischendurch ist dieses Spiel ganz okay, aber danach wird es sehr dröge. 4 von 10 Punkte gibt es von mir."

Sonstiges[Bearbeiten]

Versionen[Bearbeiten]

Empfohlen wird die +7D +PIC Version von Hokuto Force, die ein eigens gestaltetes Titelbild, eine speicherbare Highscoreliste und zahlreiche Trainer bietet.

Bild der Original-Kassette
Titelbild in der Hokuto Force Version

Trivia[Bearbeiten]

Die ursprünglich vom tschechischen Komponisten Jaromir Vejvoda Melodie des Spiels wurde in den 1930er Jahren in England als "Beer Barrel Polka" bekannt und im selben Jahrzehnt - womöglich im Zusammenhang mit der deutschen Besatzung der Tschechoslowakei - in Deutschland als "Rosamunde". Vielen Deutschen dürfte die Version von Dennie Christian aus dem Jahre 1975 noch im Ohr sein.

Cover[Bearbeiten]

"Cover von Bozo´s Night Out"

Highscore[Bearbeiten]

Topscore von Ivanpaduano
  1. Ivanpaduano - 52 (19.07.2018)
  2. Radi1975 - 48 (20.08.2017)
  3. Blubarju - 47 (13.12.2009)
  4. TheRyk - 30 (01.08.2014)
  5. FXXS - 28 (24.04.2015)
  6. Robotron2084 - 20 (19.09.2007)
  7. Keule - 18 (09.08.2015)
  8. Werner - 11 (30.10.2006)

2. Platz von Radi1975 3. Platz von Blubarju
2. Platz von Radi1975 3. Platz von Blubarju


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Bozo's Night Out Sprache:english


Videos