Diskettenlocher

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Diskettenlocher ist ein kleines Werkzeug, mit dem man aus einer einseitigen 5,25"-Diskette eine zweiseitige machen kann, indem man eine zweite Lesekerbe hinzufügt.


Bei 5,25"-Disketten ist der Schreibschutz, anders als bei 3,5"-Disketten, dann aufgehoben, wenn eine Kerbe (Lücke) vorhanden ist. Da die Magnetscheibe auch bei einer einseitigen Diskette beidseitig beschichtet ist, lässt sich auch die zweite Seite nutzen, wenn diese Kerbe hinzugefügt wird. Das Ganze ist natürlich nur bei Laufwerken nötig, die nur mit einseitigen Disketten umgehen können, wie z. B. die 1541. Um dort die zweite Seite benutzen zu können, muss man die Diskette umgedreht einlegen. Andere Laufwerke wie die 1571 waren für zweiseitige Disketten konzipiert und hatten deshalb zwei Schreib-/Leseköpfe. Bei diesen Laufwerken brauchte man die Diskette natürlich nicht umdrehen und somit auch nicht nochmal lochen.

Bei einseitigen Disketten, vom Hersteller mit SS bzw. 1S (engl.: Single Sided = einseitig beschreibbar) gekennzeichnet, besteht das Risiko, dass die zweite Seite Fehler aufweist, da sie werksseitig oftmals nicht geprüft wurde. Angesichts der damaligen hohen Diskettenpreise war das den meisten Benutzern aber egal. Aus heutiger Sicht scheint das Risiko auch geringer zu sein, als man damals suggeriert bekam, die meisten damals derartig behandelten Disketten hatten keine höheren Ausfallraten als die von vornherein als zweiseitig verkauften.


Tipps[Bearbeiten]

  • Ebenso ging der Vorgang mit einem normalen Bürolocher, wenn man das Loch in gleicher Höhe und ungefähr der gleichen Tiefe setzte, was problemlos ging, da die magnetisierte Scheibe innen deutlich Spiel hatte und man sie auf die andere Seite aus dem zu lochenden Bereich schütteln konnte.
  • Natürlich kann die Lesekerbe für die zweite Seite auch mit anderen Hilfsmitteln, wie z.B. eine entsprechende Schere oder einen Messer hinein geschnitten werden, jedoch nimmt die Gefahr zu, die Magnetscheibe mit dieser Methode zu beschädigen und somit unbrauchbar zu machen.
  • Die Wiederherstellung des Schreibschutzes einer gelochten 5,25"-Diskette kann wieder durch Zukleben der Lesekerbe mit Hilfe eines kleinen, lichtundurchlässigen Klebeetiketts vollständig hergestellt werden. Solche Schreibschutz-Aufkleber waren einer Packung mit Leerdisketten meist beigefügt.
  • Ein kleiner Umbau an der Lichtschranke machte es möglich, viele Diskettenlaufwerke einfach um einen Schreib/Lese-Schalter zu erweitern. In diesem Fall machte es, je nach Art der Modifikation, unter Umständen keinen Unterschied mehr, ob die Diskette gelocht oder mit einem Schreibschutzaufkleber versehen war. Entscheidend war nur die aktuelle Einstellung des Laufwerks.



Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Diskettenlocher