Fröhn

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fröhn
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 867
Entwickler Frank Wienberg
Verleger Kingsoft
Musiker Frank Wienberg
HVSC-Datei /GAMES/A-F/Froehn.sid
Release 1988
Plattform(en) C64
Genre Jump and Run
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon disk525.png
Sprache Sprache:deutsch
Information
  • Wurde auch in der Sammlung "Sextett 3" veröffentlicht.


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
5.00 Punkte bei 1 Stimme.
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 5 3. Januar 2019 - 19137 downs


Beschreibung[Bearbeiten]

Fröhn ist ein Jump and Run aus dem Jahr 1985. Man spielt darin besagten Fröhn und muss seine Fröhnline befreien. Dazu muss man die Anweisungen aus dem Scherzgedicht (siehe Hintergrund) befolgen, das auf der Packung abgedruckt ist und im Titelbild per Spruchband eingeblendet wird.

Der Fröhn kann einen Gegenstand tragen und trägt zu Beginn des Spiels den "Dong", der auch eingeschränkt als Waffe verwendet werden kann.


Hintergrund

Das Spiel ist eine Umsetzung eines Gags aus der deutschen Ausgabe des MAD-Magazins. Im Artikel wurde behauptet, die Regeln bei Videospielen wären absichtlich schwer und unlogisch gehalten, so dass Nutzer viel länger spielen (also mehr bezahlen) müssten, um das Spiel richtig spielen zu können. Dort gab es in einem Bericht über Spielhallen folgende "Spielregeln":

Schütze den schönen Fröhn vor dem bösen Stöhn
durch das Knarzen der schwarzen Warzen,
die sich jedoch in tote Goten verwandeln,
falls sie nicht von den Boten mit roten Broten gefüttert werden,
falls nicht schon vorher der fünfnäsige Zong deinen Dong in den Pong gegongt hat.
Vernichte den Watz und hole mit der Katz den Schatz -
dann wird Dein Fröhn wieder schön


Für das Spiel, das dann umgesetzt wurde, ist der Text geändert worden:

Schütze den schönen Fröhn vor dem bösen Stöhn durch das Knarzen der schwarzen Warzen, die sich jedoch in tote Goten verwandeln, wenn sie nicht von dem Boten mit roten Broten gefüttert werden, falls nicht schon vorher der fünfnasige Zong deinen Dong in den Pong gegongt hat, wodurch aus der grauen Frau eine blaue Sau wird...
Hole mit der Katz den Schatz und vernichte so den Watz! Nutze den Brand der britze Blitze aus der Hand in Tempel und rempel dort den Stempel, um keine Beulen von den Keulen der Eulen zu bekommen.
Entkomme der Grotte mit der Flotte, doch vernichte erst den Schlunde, aus dem runde Hunde hoppen, nachdem du den Hottentotten mit den Motten aus den Grotten verjagt hast.
Befreie Fröhnline mit der Maschine nicht bevor du dich nicht mit Frau Holle und ihren tollen Trollen in die Wolle gekriegt hast, und schon geht es deinem Fröhn wieder schön!


Gestaltung[Bearbeiten]


Erster Bildschirm, im Baum wachsen die roten Brote
Zweiter Bildschirm, die graue Frau lässt uns nicht durch
Geschafft, der Dong ist im Pong, und die graue Frau wird transformiert




Der Watz wirft mit tödlichen Broten
Der Tempel wird von schwerbewaffneten Eulen bewacht.
Wir konnten die Britze-Blitze aktivieren.




In der Grotte
Wir haben die Motten aus der Kiste befreit.



Grafik[Bearbeiten]

Das Spiel besteht aus einzelnen, statischen Bildern, zwischen denen Umgeschaltet wird. Scrolling gibt es nicht. Das Spiel benutzt HiRes-Grafik. Am oberen Rand werden verschiedene Dinge eingeblendet. Neben dem Titel werden die aktuelle Punktzahl, die verbleibende Energie und der Highscore angezeigt. Im Feld rechts daneben läuft ein Spruchband durch, in dem aber vor allem Nonsense steht. Darunter werden die verbleibenden Leben angezeigt.

Sound[Bearbeiten]

Im Spiel kann jederzeit per Tastendruck zwischen Musik oder Soundeffekten gewechselt werden.

Hinweise[Bearbeiten]

Bedienung[Bearbeiten]

  • Joystick nach links und rechts: Nach links/rechts gehen
  • nach vor und zurück: Leitern hoch und runter gehen
  • Feuerknopf drücken: Springen
  • Feuerknopf drücken + Joystick zurück: Getragenen Gegenstand fallen lassen
  • Joystick zurück: Getragenen Gegenstand fallen lassen
  • Joystick links-zurück, Joystick rechts-zurück: Dong nach links/ rechts werfen, wenn getragen
  • SPACE : Umschalten zwischen Musik und Soundeffekten
  • Shift Lock : Spiel anhalten

Tipps[Bearbeiten]

  • Die "toten Goten" können zerstört werden, indem man den "Dong" auf sie wirft.
  • Auf dem zweiten Bild den "Dong" von der Plattform über dem "Zong" fallen lassen, sodass dessen Keule den "Dong" wegschlägt. Allerdings fliegt der "Dong" nur dann weit genug, wenn der Bote genug Brote ins zweite Bild gebracht hat.
  • Hat man genug Brote (man muß wohl ein bestimmtes Niveau bei "Energy" erreichen) und den Dong in der Maschine im zweiten Bild versenkt, wird die graue Frau in die blaue Sau verwandelt, und man kann das Bild nach rechts verlassen. Man kann die blaue Sau vor sich herschieben, und muß sie im dritten Bild in den Graben bugsieren, wo sie als Plattform diehnt. So kann man den Graben überqueren.
  • Auf dem Bild mit dem Watz warten, bis die Katze kommt und zur Schatztruhe klettert. Sobald sie die Truhe erreicht hat hat, beginnt die Katze damit, Geldsäcke zu werfen. Diese müssen eingefangen und am Dong mit Feuerknopf drücken + Joystick zurück ablegt werden. Entsorgt man so lange genug Geldsäcke, ist die Truhe leer. Der Watz ist daraufhin besiegt, und man kann rechts ins nächste Bild.
  • Im Bild mit dem Tempel und den Eulen muß zunächst der Dong auf dem blinkenden Feld oben abgelegt werden. Um an den Eulen vorbeizukommen, muß man bei der Mittleren und der Oberen von einer Leiter aus an der Eule vorbeispringen.
  • Hat man den Dong auf dem Feld abgelegt, fängt eine Hand aus der Wolke an, Blitze zu verschießen, von denen man nicht getroffen werden. Jetzt können die Eulen mit dem Dong abgeworfen werfen, wobei nach kurzer Zeit wieder neue vom Himmel fallen. Für jede Eule steigt der Energiewert. Ist die Energie maximal, kann der Stempel unten im Bild mit dem Dong zerstört werden (was auch Hand, Blitze und Eulen beseitigt). Jetzt kann man das Bild links unten verlassen.


Cheats[Bearbeiten]

Es gibt einen Trainer von ASS für das Spiel, nach dessen Aktivierung man kein Leben mehr bei Feindberührung verliert.

Kritik[Bearbeiten]

Werner: "..."

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover[Bearbeiten]

"Cover von Fröhn aus der Spielesammlung Sextett III"

Videomitschnitt[Bearbeiten]


Kommentar zum Video.

Highscore[Bearbeiten]

Topscore von Ivanpaduano
  1. Ivanpaduano - 782 (05.02.2019)
  2. Sledgie - 410 (19.01.2019)
  3. Niemand - 0 (tt.mm.jjjj)

2. Platz von Sledgie 3. Platz von Niemand
2. Platz von Sledgie 3. Platz von Niemand


Weblinks[Bearbeiten]


Videos