Kingsoft

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stub Dieser Artikel ist sehr kurz und nicht besonders ausführlich. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern.
Kingsoft
Kingsoft Firmenlogo
Gründungsdatum 1983
Schließungsdatum ca. 2000
Unternehmenssitz Aachen
Unternehmensleitung Fritz Schäfer
Anzahl Mitarbeiter 19
Mitarbeiter (Auswahl) Udo Gertz, Volker Wertich, Jörg Dierks
Umsatz
Branche Video- und Computerspiele
Website http://www.kingsoft.de/ (außer Betrieb)
Information 1995: Aufkauf von EA und Integration bis zum Jahr 2000.

Kingsoft war ein bekannter deutscher Spieleentwickler und Publisher für den C64. Größere Bekanntheit erlangte Kingsoft mit Titeln für die C16 und Plus/4 Reihe. Kingsoft war einer der wenigen Hersteller, die bewusst für diese Plattform produzierten. Kingsoft bediente auch den Amiga, sowie den VC20, Atari 800, Atari ST, PC und -in geringem Umfang- den Amstrad CPC. Einige der Kingsoft-Titel wurden auch von freiberuflichen Autoren auf andere Systeme wie den Amiga portiert. Daneben betätigte sich Kingsoft auch als Verleger für Computerbücher. Der weltweite Vertrieb wurde von Anco Software vorgenommen. Die Zusammenarbeit ging sogar so weit, dass für die Firmenlogos dieselbe Schrift verwendet wurde.

Der Schwerpunkt von Kingsoft lag zwar auf den Spielen für die Heimcomputer C16/116 und Plus/4, aber man vertrieb auch eine erstaunlich leistungsfähige BASIC-Erweiterung für den C64, die auf einem Steckmodul untergebracht war, und trotz 50 zusätzlicher Befehle den BASIC-Speicher auf 61183 Bytes erweiterte: Business Basic

Das erste Spiel von Kingsoft, Grandmaster, erschien bereits 1982, auch für den C64. Die Firma unterstützte den C64 sehr lange, die letzten Titel von Kingsoft für das System erschienen 1993.

Das Ende

1995 wurde Kingsoft von Electronic Arts übernommen, Kingsoft hatte zu diesem Zeitpunkt 19 Angestellte. Anfang 2000 wurde Kingsoft aufgelöst. Die Übernahme durch Electronic Arts geschah zur Stärkung ihrer Distribution in Deutschland. Fritz Schäfer wechselte 1996 zu Ikarion, einer ebenfalls von ihm gegründete Spielefirma. 1998 verließ er die Spielebranche endgültig.

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Der Startbildschirm vom Business Basic.

Neben zahlreichen Spielen wurden auch Bücher und Software auf Steckmodule veröffentlicht.


C64-Spielechronik (Auszug)[Bearbeiten]

Animation aus "Space Pilot" (1984).
Das Adventure "Der Stein der Weisen" (1987).
Animation aus "Bit Exorcist" (1989).
Level von Bugbomber (1992).
Ausschnitt von "Die Prüfung" (1993).

1982[Bearbeiten]

1983[Bearbeiten]

1984[Bearbeiten]

1985[Bearbeiten]

1986[Bearbeiten]

1987[Bearbeiten]

1988[Bearbeiten]

1989[Bearbeiten]

1990[Bearbeiten]

1991[Bearbeiten]

1992[Bearbeiten]

1993[Bearbeiten]

19??[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Kingsoft