Draconus

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Draconus
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 916
Entwickler
Firma Zeppelin Games
Verleger Zeppelin Games, Kingsoft
Musiker Adam Gilmore
HVSC-Datei /MUSICIANS/G/Gilmore_Adam/Draconus.sid
Release 1988
Plattform(en) Atari 400/800, C64, ZX Spectrum
Genre Jump and Run
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon kassette.png Icon disk525.png
Sprache Sprache:englisch
Information


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
8.17 Punkte bei 6 Stimmen (Rang 61).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 6 14. Juli 2019 - 19392 downs
Lemon64 7,8 14. Juli 2019 - 51 votes
ASM 11/12 Ausgabe 11/88
Ready64 7,64 14. Juli 2019 - 14 voti
Zzap!64 92% Ausgabe 06/88

Beschreibung[Bearbeiten]

Draconus ist ein Jump&Run, bei dem man das Reptilienwesen Frognum stellt, das auf einem finsteren, außerirdischen Planeten lebt. Frognum muss die Tyrannen-Bestie (Tyrant Beast), die über den Planeten herrscht, besiegen. Dazu gilt es, in einem Labyrinth von Bildschirmen verschiedene magische Gegenstände zu finden, und sich mit deren Hilfe zum Endgegner vorzuarbeiten. Ein Beispiel ist die Morph Helix, mit der sich Frognum in ein Seeungeheuer verwandeln kann, wodurch er schwimmen und im Wasser kämpfen kann.

Neben Springen und Ducken hat Frognum noch zwei Standardangriffe als Aktionen. Er kann mit seinen Klauen schlagen oder einen Flammenstrahl speien. Letztes kann er jedoch nicht beliebig oft tun.

Gestaltung[Bearbeiten]


Der erste Bildschirm des Spiels
Ein Schwarm Fledermäuse greift an.
Über die Grube, ohne die Tropfen zu abzukriegen.




Wir haben ein Extra gefunden.
Bunte, fliegende Bälle
Ein Sturz in die falsche Grube, und wir sind Matsch.



Grafik[Bearbeiten]

Sehr ansprechende Grafik und schön animierte Sprites.

Sound[Bearbeiten]

Musik gibt es im Titel und am Ende des Spiels, dazwischen gibt es nur Geräuscheffekte.

Hinweise[Bearbeiten]

Zweiter Titelbildschirm

Upgrades[Bearbeiten]

Bedienung[Bearbeiten]

Bewegung
  • Joystick links-vor Joystick nach vorne Joystick rechts-vor: In entsprechende Richtung springen
  • Joystick nach linksJoystick nach rechts: Nach links/rechts gehen
  • Joystick zurück: Ducken (bleibt bis zur nächsten Joystick-Bewegung aktiv)
Angriff
  • Feuerknopf drücken+Joystick nach links: Nach links schlagen
  • Feuerknopf drücken+Joystick nach rechts: Nach links schlagen
  • Feuerknopf drücken+Joystick nach vorne: In Blickrichtung Feuer speien
  • Feuerknopf drücken+Joystick nach rechts: Geduckt in Blickrichtung Feuer speien
Sprüche
  • Joystick links-zurück+Feuerknopf drücken: Bei Blickrichtung links Feuerspruch nach links absetzten
  • Joystick rechts-zurück+Feuerknopf drücken: Bei Blickrichtung rechts Feuerspruch nach rechts absetzten
Unterwasser
  • In alle Richtungen: In entsprechende Richtung schwimmen
  • Feuerknopf drücken: Wasserstrahl-Angriff
Titelbildschirm
  • Feuerknopf drücken: Spiel starten
Standard-Tastenbelegung
  • Run/Stop : Pause/ Pause beenden
  • Q : Funktioniert nur im Pausenmodus


Lösung[Bearbeiten]

Karte

Eine Karte findet sich bei Ready64.org[1]

Cheats[Bearbeiten]

  • Der Crack der Gruppe Remember kommt mit fünf Trainern. Diese umfassen unendlich viele Leben, unendlich viel Energie, unendlich viele Flammen, mit allen Gegenständen und dem besten Zauberspruch beginnen und direktes betrachten der Endsequenz.

Kritik[Bearbeiten]

ASM (Ausgabe November 1988): "Wenn unser „Echschen“ seine Flammen spuckt, so sieht das wirklich toll aus. Aber auch alle anderen Bewegungen,die die Spielfigur durchführt, sind bis auf den Sprung sehr gut gemacht. Meistens ist es ja so, daß für ein Low-Budget-Spiel nicht so ein hoher Aufwand für die Animation betrieben wird. Dies ist bei DRACONUS zum Glück nicht so. Alle Animations-Sequenzen sind sauber ausgearbeitet. Gut so! Sehr gut auch der Sound. Hier fühlt man sich an die frühen Werke von MASTERTRONIC erinnert, die ja auch meistens mit ihren tollen Musiken glänzten. Mehrere Melodien zu Beginn und am Ende des Spiels, aber auch, wenn ein bestimmtes Symbol gefunden wurde, sind zu hören. Und hörenswert sind sie allemal. Für ein Spiel, das weniger als 15 DM kostet, ist DRACONUS jedenfalls sehr gut. Eine lohnens- und empfehlenswerte Anschaffung!" (Ottfried Schmidt)

64'er: "„Draconus“ ist recht schwer zu spielen. Die effektivste Waffe, das Feuerspucken, setzt nach Drücken des Feuerknopfes bewusst mit Verzögerung ein. Dies erschwert die Berechnung des gegnerischen Angriffs. Der Spieler hat also eine ganz schön schwere Nuss zu knacken. Das Ungeheuer Draconus selbst ist recht groß und detailreich gestaltet. Die Grafik ist gut gestaltet. Musik ist, von ziemlich simplen Soundeffekten abgesehen, während des Spiels nicht zu hören. Bei „Draconus“ handelt es sich nicht um ein außergewöhnliches Spiel, denn ihm liegt keine neue, bemerkenswerte Spielidee zugrunde. Der niedrige Verkaufspreis entspricht durchaus der Qualität, teurer dürfte es auch nicht sein."

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover[Bearbeiten]

"Cover"

Videomitschnitt[Bearbeiten]


Kommentar zum Video.

Screenshot-Vergleich[Bearbeiten]

Anfang des Spiels (Atari-Version)
Der Gegenstand bringt Lebensenergie zurück (Atari-Version)


Highscore[Bearbeiten]

Topscore von Werner
  1. Werner - 2.850 - 1 (17.07.2019)
  2. Riemann80 - 2.250 - 1 (15.07.2019)
  3. Leer - 0 (tt.mm.jjjj)

2. Platz von Riemann80 3. Platz von Leer
2. Platz von Riemann80 3. Platz von Leer


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Draconus Sprache:english

Videos[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://ready64.org/giochi/mappe/visualizza_mappa.php?id=449