Plus/4

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Plus/4
Commodore Plus/4
Typ: Heimcomputer
Hersteller: Commodore
Neupreis: 560 DM, ca. 280 €, (299 US$)
Erscheinungsjahr: 1984
Produktionsende: 1986
Prozessor: MOS 7501/8501 @ 0,885/1,76 MHz
Speicher: 64 KByte, aufrüstbar
OS: BASIC 3.5
Sonstiges: Eingebaute Office-Software
gehört zur Commodore-264-Serie

Der Plus/4 ist ein Heimcomputer von Commodore, der ab 1984 gebaut wurde. Der Computer besitzt ein kompaktes, flaches Plastikgehäuse mit vollwertiger Tastatur sowie Gummitasten für den Cursor und die Funktionstasten. Er gehört wie der C16 und C116 zu der Commodore-264-Serie, die untereinander softwarekompatibel ist. Der Neupreis betrug etwa 560 DM.

Weltweit wurden ungefähr 827.000 Stück, davon ca. 286.500? Stück in Deutschland, produziert. Weiterhin gab es eine spezielle Variante mit verändertem Plus/4-Logo (+4=) für den kanadischen Markt und eine Version für den ungarischen Markt mit ergänzenden Tastaturaufklebern des ungarischen Alphabets.

Das Betriebssystem des Plus/4 enthält im Vergleich zum VC-20 und C64 ein weiterentwickeltes BASIC in der Version 3.5. Die Software für den Plus/4 ist nicht kompatibel zum C64. Gleiches gilt für die Peripheriegeräte Datasette 1531 und Diskettenlaufwerk 1551 sowie für die Plus/4-Joysticks. Datasette und Joysticks können allerdings über einfache Adapter am C64 genutzt werden.

Eingebaute Software[Bearbeiten]

Startbildschirm des Plus/4

Interessant ist, dass der Plus/4 einer der ersten Heimcomputer ist, der auf einen ROM-Chip integrierte Anwendungs-Software besitzt. So gesehen enthält der Plus/4 eines der ersten Office-Programme.

  • Textverarbeitung: Start mit F1 +RETURN  oder SYS1525 (plus RETURN ). Im Plus/4-Softwarebereich kann auch durch die Tastenkombination C= +C  und anschließender Eingabe von tw RETURN  (plus ; Abkürzung für "to Word" ) im Befehlsmodus zurück zur Textverarbeitung gewechselt werden.
  • Tabellenkalkulation: Start mit F1 +RETURN  oder SYS1525 (plus RETURN ), dann C= +C  drücken und im Befehlsmodus tc (plus RETURN ; Abkürzung für "to the Calculator" ) eingeben.
  • Zusätzliche Grafikoption für Tabellenkalkulation, d.h. Erstellung von Block- oder Punktdiagramme aus den Daten der Tabellen.
  • Datenverwaltung: Start mit F1 +RETURN  oder SYS1525 (plus RETURN ), dann C= +C  drücken und im Befehlsmodus tf (plus RETURN ; Abkürzung für "to File Manager") eingeben.
    Wichtig: Vor der ersten Nutzung der Datenverwaltung muss eine spezielle Datei zur Verwaltung der Datensätze angelegt werden.

Der eingebaute Maschinensprachemonitor TEDMON ist Bestandteil des BASIC V3.5. Er kann mit SYS 0 oder MONITOR aufgerufen werden.

Aufbau[Bearbeiten]

Rechte Seite[Bearbeiten]

Rückseite[Bearbeiten]

Plus/4 Rückseite
  • Stromanschluss (Power; 4-polig, eckig) für die Stromversorgungseinheit, alternativ auch DIN 7-polig, rund; kompatibel zu C64
  • Serieller Bus bzw. Serielle Schnittstelle (IEEE-488, 6-polig, E/A) zum Anschluss für Diskettenlaufwerk 1541/70/71/81 oder Drucker MPS 801/802/803, VC-1515/1525/1526
  • Kassette-/Datasetten-Anschluss (Kassettenport runde Mini-DIN, 7-polig; E/A) zum Anschluss eines Kassetten- oder Datasettenlaufwerks 1531
  • Anwenderschnittstelle (Userport) (RS-232 bzw. Centronics; 24-polig; E/A) zum Anschluss für Steckmodule, Resettaster oder eines Modems, nicht mit dem Userport des C64 kompatibel. Der eingesetzte MOS 6551 ACIA unterstützt im Plus/4 die Datenübertragung bis 19.200 Bits pro Sekunde in Hardware.
  • Hauptspeichererweiterung (Memory Expansion; 50-polig; E/A) zum Anschluss für Steckmodule oder das Diskettenlaufwerk 1551
  • Zwei Joystickanschlüsse (Joy0 und Joy1, runde Mini-DIN, 8-polig, E) zum Anschluss von Joystick
  • Audio-/Videobuchse (8-polig; A) für den Anschluss eines Monitors oder einer Stereoanlage

Linke Seite[Bearbeiten]

  • TV-Anschluss, Antennenbuchse (HF-Modulator-Ausgang) zum Anschluss an ein Fernsehgerät (je nach Version NTSC oder PAL)


Hauptplatine[Bearbeiten]

Plus/4 Verpackung
  • Prozessor: MOS 7501 oder 8501 mit 0,885/1,76MHz Taktfrequenz (durch TED gesteuert) - durchschnittlich ca. 1,1 MHz.
  • Speicher: 64 KByte RAM, davon sind 60671 Bytes frei unter BASIC nutzbar
  • ROM: 2×32 KByte gesamt, aufgeteilt in:
    • CBM BASIC V3.5 (16 KByte) ($8000-$BFFF; 32768-49151)
    • Betriebssystem, KERNAL (Kernel) (14 KByte) ($D800-$FFF9; 55296-65529)
    • Zeichensatz (2 KByte) ($D000-$D7FF; 53248-55295)
    • ROM-Chip mit integrierter Office-Software
  • Grafik: TED 8360
    • Darstellungen im Textmodus (entweder Großschrift-/Grafikzeichen oder Groß-/Kleinschrift) 40 (Spalten) × 25 (Zeilen) Zeichen oder im Grafikmodus 320×200 Pixel oder 160×200 Pixel, sowie Grafik mit 5 Zeilen Textmodus bei 320×160 oder 160×160 Pixel darstellen, zusätzlich Shapes in BASIC
    • Farben: 121 (15 Farben in 8 Abstufungen und Schwarz)
  • Sound: TED 8360 wird auch zur Tonerzeugung genutzt und kann 2 unabhängige Stimmen mit Tönen von über 4 Oktaven (ca. 28 Töne ohne Zwischentöne) oder Geräusche wiedergeben.
  • Tastatur: 67 Tasten (QWERTY oder QWERTZ), die mehrfach belegt sind, Funktionstasten sind schon vorbelegt.
  • Sonstiges:
    • Abmessungen: 335 mm × 202 mm × 65 mm
    • Gewicht:
    • Stromversorgung: 9 V~ und 5 V= über Netzteil mit 220 V bei 50 Hz
    • Leistungsaufnahme: ? W

Blockschaltbild[Bearbeiten]

Plus4 Blockschaltbild.png

ROM-Listing[Bearbeiten]

RAM-Chip[Bearbeiten]

 Speicheradressen         | Beschreibung
Hexadezimal | Dezimal     |
$0000-$07FF | 00000-02047 | Zeropage, Systemspeicher
$0800-$0C00 | 02048-03071 | Farbspeicher
$0C01-$1000 | 03072-04095 | Bildschirmspeicher
$1000-$FD00 | 04096-64768 | BASIC-RAM Anfang (bei Grafiknutzung wird dieser Bereich nach oben verschoben !)
$1800-$1BFF | 06144-07167 | Luminanz (bei Grafiknutzung)
$1C00-$1FFF | 07168-08191 | Farbtabelle (bei Grafiknutzung)
$2000-$3FFF | 08192-16383 | Bildschirmspeicher für Grafik (bei Grafiknutzung)
$4000-$FD00 | 16384-64768 | BASIC-RAM Anfang bei Grafiknutzung !
$FD01-$FFFF | 64769-65535 | frei

ROM-Chip[Bearbeiten]

 Speicheradressen         | Beschreibung
Hexadezimal | Dezimal     |
$8000-$BFFF | 32768-49151 | BASIC V3.5
$C000-$CFFF | 49152-53247 | frei für BASIC-Erweiterungen
$D000-$D7FF | 53248-55295 | Zeichensatz
$D800-$FBFF | 55296-64511 | Betriebssystem
$FC00-$FCFF | 64512-64767 | ROM-Banking-Routinen
$FD00-$FEFF | 64768-65279 | I/O-Adressen
$FF81-$FFF9 | 65409-65529 | KERNAL
$FFFA-$FFFB | 65530-65531 | NMI-Vektor
$FFFC-$FFFD | 65532-65533 | RES-Vektor
$FFFE-$FFFF | 65534-65535 | IRQ-Vektor

Abweichungen Farbtabelle und Steuerzeichen[Bearbeiten]

Die Commodore Farbtabelle weicht beim TED nach der 9. Farbe (Braun) ab:

Farbe      | Tastenkom- | Farbwert  | Im Programm:  | Oder per PRINT "Steuerzeichen"
           | bination   | für POKE  | PRINT CHR$(X) | (in Anführungszeichen!)  
Gelb-Grün  | <C=>+<3>   | 090       | 150           | inverses Grafik-X  
Rosa       | <C=>+<4>   | 107       | 152           | inverser Kreisring 
Blau-Grün  | <C=>+<5>   | 092       | 151           | inverses Kreuz (Kartenfarbe)
Hellblau   | <C=>+<6>   | 109       | 153           | inverser Strich rechts    
Dunkelblau | <C=>+<7>   | 046       | 154           | inverses Karo  
Hellgrün   | <C=>+<8>   | 095       | 155           | inverses Kreuz

Hinweis: Es gibt einige neue Steuerzeichen beim Plus/4:

PRINT CHR$(027) Escape-Taste
PRINT CHR$(130) Textfarbe blinkend an
PRINT CHR$(131) Textfarbe blinkend aus
PRINT CHR$(140) Help-Taste


Funktionstastenbelegung[Bearbeiten]

Die Funktionstasten des Plus/4 sind standardmäßig vorbelegt. Eine Übersicht und die Abänderung der Funktionstastenbelegung erhält man durch den BASIC-Befehl KEY im Direktmodus oder in Programme. Nach einem Reset oder Neustart wird die Standardbelegung wieder hergestellt.

  • F1  SYS 1525: 3-PLUS-1 (startet die eingebaute 3-Plus-1-Office-Software)
  • F2  DLOAD+CHR$(34)
  • F3  DIRECTORY+CHR$(13) (führt ein RETURN  aus)
  • SHIFT +F4  SCNCLR+CHR$(13)
  • SHIFT +F5  DSAVE+CHR$(34)
  • SHIFT +F6  RUN+CHR$(13)
  • SHIFT +F7  LIST+CHR$(13)
  • HELP  oder F8  HELP+CHR$(13)

Benutzungshinweise[Bearbeiten]

  • Der Commodore Plus/4 sollte nicht über eine Steckdosenleiste ein- und ausgeschaltet werden, sondern immer erst am Powerschalter des Gerätes selbst.

Bundles & Lieferumfang[Bearbeiten]

Den Plus/4 gab es als Einzelpaket oder etwas später im Bundle zu kaufen.

Der Lieferumfang des Plus/4 Einzelpakets ist (1984):

Der zusätzliche Lieferumfang des Bundles Commodore Plus/4 Computer-Lernkurs BASIC-Programmiersprache für ca. 250 DM ist (1986): Es beinhaltet die folgende Hardware:


Der zusätzliche Lieferumfang des Bundles Commodore Plus/4 Plus Pack" im Ausland auch unter (Commodore Plus/4 Presentation Pack oder Plus/4 Liquidation Package ist (1985) für 99.95 britische Pfund:

  • Karton des Bundles
  • Datasette 1531
  • Joystick Commodore T1341
  • 10 Kassetten mit Software: Icicle Works, Harbour Attack, Fire Ant, Exorcist, Crazy Golf, Mayhem, Number Builder, Number Chaser, Space Sweep, Space Invaders und Treasure Island

Der zusätzliche Lieferumfang des Bundles Commodore Plus/4 Das Komplett-Paket mit Floppy-Disk 1551 für ca. 500 DM ist (1986/87):

  • Karton des Bundles
  • Serielles Kabel
  • Commodore Gewährleistungskarte der Floppy 1551
  • Funkentstört-Bescheinigung der Floppy 1551
  • Styropor Ober- und Unterschale der Floppy 1551

Bücherliste[Bearbeiten]

Verlag Buch
Commodore Lerne BASIC mit dem Commodore 116/16/Plus 4
COMMODORE plus/4 ROM-LISTING (Commodore Sachbuchreihe Band 6)
Bedienungshandbuch Commodore plus/4
Commodore 3-plus-1 plus/4-Software-Handbuch
Data Becker C16 / C116 / PLUS/4 Maschinensprache
Das BASIC Buch zu C16,C116,Plus/4
Das Grafik-Buch zu C16,C116,Plus/4
Der DATA BECKER Führer Commodore C16, C116, Plus/4
Commodore PLUS/4 Tips & Tricks
Effektiv und Kreativ mit dem COMMODORE PLUS/4
Kingsoft Das große PLUS/4 Buch
M&T Alles über den Plus/4
C16, C116 und Plus/4 ROM-Listing (Commodore Sachbuchreihe)
Vieweg Commodore 116,16,Plus/4 Basic Wegweiser


Commodore Plus4 Bedienungshandbuch.jpg
Commodore 3 plus 1 Software Handbuch.jpg
commodore plus 4 rom-listing.png
Commodore PLUS4 Tips & Tricks.jpg
Das grosse PLUS4 Buch.JPG
Alles ueber den plus4.png



Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Plus/4