NeoRAM

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

NeoRAM ist eine 2006 von Nicolas Welte geschaffene Weiterentwicklung des Anfang der 1990er Jahre von Berkeley Softworks vertriebenen GeoRAMs.

Allgemeines[Bearbeiten]

Das NeoRAM ist vollkompatibel zum GeoRAM, kann allerdings im Gegensatz zum GeoRAM nicht nur 512kB, sondern je nach Ausbau bis zu 2 MB SRAM über den Expansionsport als Steckmodul bereitstellen. Auch die Programmierung unterscheidet sich nur dadurch von der des GeoRAM, dass statt 32 16kB-Bänken je nach Ausbaustufe bis zu 128 solcher Bänke beschrieben und ausgelesen werden können. Durch Batteriepufferung bleiben die gespeicherten Daten auch nach dem Ausschalten des Rechners erhalten.

Trotz der vermutlich geringen Verbreitung existieren eine Handvoll Anwendungen, die unter anderem ermöglichen, das NeoRAM wie ein Laufwerk zu nutzen. Dank Enthusi gibt es seit 2010 auch Maniac Mansion "Gold" für NeoRAM bzw. GeoRAM.

Software (Auswahl)[Bearbeiten]

  • NeoRAM Drive - Damit kann ein GeoRAM oder NeoRAM als Laufwerk zum Laden oder Speichern verwendet werden (Onslaught)
  • GeoUpload - Kleines Tool für Entwickler um Binärdaten in den Speicher eines GeoRAM oderr NeoRAM zu übertragen (skoe)
  • Neoload - Unix tool um mehrere Dateien vom PC zu einem NeoRAM/GeoRAM über Datasette zu übertragen (PriorArt)
  • GeoRAM mon - Ein einfacher Hexeditor für das NeoRAM/GeoRAM (Onslaught)
  • Maniac Mansion Gold - Das Spiel Maniac Mansion GOLD für NeoRAM (Onslaught)
  • Neotunes - Eine Sammlung von SID-Musik (TheRyk)

Links[Bearbeiten]