Space Battle deluxe V2.3

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Space Battle deluxe V2.3
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 22
Entwickler Jan Böttcher
Firma More.Gore Software
Release 2001
Plattform(en) C64
Genre Strategy, Miscellaneous, Space
Spielmodi Einzelspieler
bis zu 4 Spieler (abwechselnd)
Steuerung Icon tastatur.png
Medien Icon disk525.png
Sprache Sprache:englisch
Information Vorgänger: Space Battle Deluxe
Nachfolger: Advanced Space Battle


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
5.82 Punkte bei 11 Stimmen (Rang 637).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 6 9. September 2006 - "gut" - 676 downs

Beschreibung[Bearbeiten]

Space Battle ist ein simples Strategie-Spiel für bis zu vier Spieler (Lords) und optional einen Computergegner "Deep Jones", der allerdings nicht der Hellste ist Jeder der Spieler kommandiert eine Flotte von Raumschiffen und versucht eine zufällig berechnete neue Galaxie zu erobern, die bereits auf vielen Planeten von neutralen Völkern (Natives) bewohnt wird. Am Anfang wählt jeder Beteiligte seine Heimatwelt aus. Der erste Spieler gibt danach seine Befehle ("von welchen Planeten zu welchen Planeten fliegen xx Raumschiffe) nicht sichtbar ein. Im Status-Fenster kann er dabei seine Welten mit Übersicht über die Produktionsrate pro Jahr und Schiffsbestand sehen. Das Spiel endet nach den vorgegebenen Spieljahren (10 - 999). Danach wird eine Auswertung erstellt, um den Gewinner zu ermitteln.

Gestaltung[Bearbeiten]

Einfache Bildschirmdarstellung. Planeten sind als Zahlen 0 bis 9 und Buchstaben A bis Z dargestellt. Am rechten Rand befindet sich ein Infofenster mit den laufenden Aktionen sowie den Status der einzelnen Spieler. Oben wird bei Bedarf eine Menüleiste geöffnet. Beim Spiel wurde eine für den C64 neuartige Fenstertechnik benutzt, die an (PC) DOS-Programme der frühen 1990er erinnert. Der Spielstand kann jederzeit auf Diskette gespeichert werden. Im Spiel selbst gibt es keine Musik- und Soundeffekte. Auf der Diskette ist noch eine FAQ (Manual) und eine History (Änderungsliste) mit guter Background-Musik beigefügt.

... eine Animation aus dem Spiel ...
... die Produktivitätskarte in Space Batlle deluxe V2.3 ...



Hinweise[Bearbeiten]

Steuerung[Bearbeiten]

  • CRSR  Cursor-Tasten = hoch, runter, links und rechts im Menü
  • Enter  Eingabetaste = Bestätigung von Befehlen
  • Space  Leertaste = Weiter nach Berechnungen
  •   "<-" - Taste = Spielzug beenden (Beim Emulator: Diese Taste ("^°") befindet sich links neben der "1"). Mit ihr wird der jeweilige Spielzug beendet und die Menü-Leiste geschlossen.

Spielbeginn[Bearbeiten]

Das Spiel fragt Sie zu Beginn wie viele Jahre (Years) und maximal mögliche Befehle pro Spieler "max Number of Orders per Player" Sie bevorzugen. Sie sollten am Anfang eine Spiellänge von 30-50 Jahren mit maximal 5 oder 7 Orders per Player und Jahr eingeben. Man kann diese Werte jederzeit während dem Spiel ändern.

Wenn Sie alleine spielen, wird Deep Jones Ihr Gegner sein da es sinnlos ist ohne Gegner zu spielen. Das Spiel ist aber am lustigsten mit mehreren menschlichen Gegnern. In diesem Fall macht Deep Jones das Spiel noch interessanter. Aber Deep Jones benötigt immer seine Zeit um über seine Züge nachzudenken. Wenn Sie nicht darauf warten wollen, lassen Sie ihn einfach nicht mitspielen. Danach können Sie aus verschiedenen Galaxien wählen. Nehmen Sie einfach eine und probieren Sie, aber hüten Sie sich zu Beginn vor der Galaxie die sich "The other Galaxy" nennt. Diese ist für fortgeschrittene Spieler bestimmt die Neues und Seltsames versuchen wollen. Jetzt kann man sich eine Tasse Kaffee holen, es dauert nämlich 1:40 min bis der "Galaxy Setup" beendet ist! Das Programm braucht diese Zeit um interne Tabellen zu setzen, damit es später schneller laufen kann. Frühere Versionen des Spiels benötigten diese Tabellen nicht, dafür brauchte Deep Jones weit länger zum Nachdenken.

Für die Wahl der Heimatwelt sollten Sie zwei Dinge berücksichtigen. Erstens: Welten die sich in überfüllten Teilen der Galaxie befinden ermöglichen ein sehr schnelles Wachstum Ihres Reiches da Ihre Schiffe nur eine kurze Zeit benötigen um die nächsten feindlichen Welten zu erreichen. Zweitens: Sie sollten aber auch eine Welt wählen die in sicheren Abstand der Heimwelten Ihrer Gegner liegt, da diese sonst Sie und Ihre Pläne sehr schnell stören können.

Grundsätzliches[Bearbeiten]

Auf der rechten Seite des Bildschirm wird das Zeichen Ihrer Heimatwelt und zusätzlich drei Nummern gezeigt. Die erste dieser Nummern ist die Nummer des Spielers dem diese Welt gehört (in dem Fall Ihre!). Die zweite Nummer (10) bedeutet dass Ihre Heimatwelt 10 Schiffe jedes Jahr produziert. Und die dritte Nummer (100) zeigt an, dass Sie momentan 100 Schiffe auf dieser Welt zu Verfügung haben. Sie können diese nun verwenden um Angriffe auf feindliche Welten durchzuführen.

Unter der Information über Ihre Heimatwelt befindet sich ein kleines Fenster mit Ihren Namen und ein Menü mit drei Optionen. Die wichtigste Option in diesem Menü ist die erste, "ORDERS". Zu Beginn ist das die einzige Option die Sie benötigen, verwenden Sie nun die Cursor-Tasten um den Menüstreifen zu bewegen und die Return-Taste um die Wahl zu bestätigen.

Nachdem "ORDERS" gewählt wurde fragt das Spiel wie viele Schiffe Sie von der Startwelt zur Zielwelt absenden wollen. Zu Beginn sollten Sie etwa 20 Schiffe von der Heimatwelt zu jeder der umgebenden Welten senden. Ihre Befehle sind aber für andere Spieler nicht sichtbar, daher wird die Information die Sie eingeben NICHT auf dem Bildschirm gezeigt, wundern Sie sich also nicht. Zusätzlich zeigt auch das Fenster oberhalb immer noch 100 Schiffe auf der Heimatwelt auch wenn Sie schon Schiffe abgesendet haben. Damit haben Ihre Mitspieler keine Möglichkeit zu sehen welche Befehle Sie abgeben (außer sie sehen Ihnen beim Tippen auf die Finger) Nachdem Sie alle Orders (Befehle) gegeben haben drücken Sie die "Pfeil-Links"-Taste (links neben der Taste 1)

Wenn Sie wieder am Zug sind wird das Einzige das sich verändert hat sein, dass Sie nun weniger Schiffe auf Ihrer Heimatwelt besitzen. Die gesendeten Schiffe befinden sich nicht auf den vorgegebenen Welten weil sie noch immer auf dem Weg sind! Abhängig von der Entfernung zwischen den Welten dauert es zwischen 1 und 6 Jahren (Zügen) bis sie das Ziel erreichen. Da Sie nun nur mehr ein paar Schiffe auf Ihrer Heimatwelt besitzen, werden Sie sich entschließen keine Orders in diesem Zug auszugeben. Um Ihren Zug zu überspringen wählen Sie einfach die Option "ORDERS" und drücken Sie die "Pfeil-Links"-Taste.

Unbesetzte Welten werden von Eingeborenen bewohnt. Diese besitzen auch Raumschiffe und sie verwenden die Hälfte Produktionsfähigkeit ihrer Welt. Daher ist es extrem schwer eine unbesetzte Welt mit hohen Produktionsraten einzunehmen. Normalerweise bleiben Eingeborene aber im Spiel passiv, nur sehr selten greifen sie andere Welten an.

Die anderen Optionen im Menü[Bearbeiten]

Sie können Befehle abbrechen indem Sie die Taste "Space" drücken. Dies bringt Sie wieder ins kleine Menü.

"MORE INFO" erlaubt Ihnen sich Informationen über Welten anzusehen die sich nicht in Ihren Besitz befinden. Drücken Sie einfach die zur Welt zugehörige Taste und die "Space"-Taste wenn Sie genug gesehen haben.

Wenn sie "BIG MENU" wählen erscheint eine Menüleiste am oberen Bildschirmrand. Drücken Sie "F1", "F3", "F5" oder "F7" um die Menüs aufzuklappen oder "Pfeil-Links" oder "Space" um zurück zum kleinen Menü zu gelangen.

Das "Big Menu"[Bearbeiten]

Das "PREFS" Menü

Das PREFS-Menü erlaubt Ihnen das Spiel zu verlängern oder zu kürzen und Sie können eine neue max Anzahl der Orders pro Spieler und Jahr eingeben

Das "DISK" Menü

Dies sollte selbsterklärend sein. Gegenüber vorhergehenden Versionen wurde ein Bug in der SAVE-Option gefixt so dass diese nun ordnungsgemäß funktionieren sollte.

Das "MAPS" Menü

Hier können Sie sich Karten über das Reich jedes Spielers, über unbesetzte Welten, über die Anzahl der Schiffe die sich auf Welten befinden und über die Produktionsrate der Welten ansehen. Ein neues Feature befindet sich hier ab V2.0, Sie können sich auch die Entfernungen zwischen Welten wie in der "MORE INFO" Option des kleinen Menü ansehen. Dazu geben Sie die Ausgangswelt ein und das Spiel zeigt dann eine Karte mit den Jahren (Zügen) die zwischen dieser und den anderen Welten benötigt werden. Beachten Sie, dass Schiffe zwei Jahre benötigen um ihre volle Geschwindigkeit zu erreichen. Dieses Faktum wird in den Karten berücksichtigt.

Das "MISC" Menü

Die meisten Optionen erklären sich hier selbst.

  • "LIST ORDERS" gibt eine Liste mit all Ihren Schiffen die sich derzeit auf dem Weg befinden incl. der Zielwelt und der noch benötigten Zeit. Seinen Sie aber vorsichtig mit dieser Liste, die anderen Mitspieler könnten hinsehen.
  • "STARSCAN" ist eine sehr wichtige Sache. Mit dieser Menüoption wird der Raum rund um Ihr Reich auf feindliche Angreifer die sich Ihren Welten nähern gescannt. Das Spiel informiert Sie über die meisten Angriffe die in den nächsten drei Jahren passieren können. Es wird auch die Stärke des Angriffs (light, medium, heavy) angezeigt. Leichte Angriffe sind nur gefährlich wenn Sie vorher zu viele Schiffe von dieser Welt abgezogen haben. Mittelstarke Angriffe können gefährlich sein, aber es besteht auch die Möglichkeit den Angriff ohne Beschädigung der Verteidigung dieser Welt abzuwehren. Schwere Angriffe können schwer abgewehrt werden. Eine kleine Faustregel: 4 leichte Angriffe entsprechen einem mittleren Angriff und zwei mittlere Angriffe einem schweren Angriff. Ob ein Starscan also einen leichten mittleren oder schweren Angriff anzeigt, hängt natürlich von der Anzahl der Schiffe ab die momentan diese Welt verteidigen. Wenn Sie zum Beispiel auf einer Welt keine Schiffe besitzen wird jeder Angriff als "schwer" eingestuft.
  • "EVACUATE A WORLD" ist nützlich wenn Sie meinen eine Welt weder verteidigen noch später wieder einnehmen zu können. Evakuierung bedeutet, dass Sie alle Ihre Schiffe zu einer Ihrer anderen Welten transferieren und zusätzlich die meisten Produktionsstätten zerstören. Einige der Produktionsstätten werden mit den evakuierten Schiffen zur nächsten Welt transportiert.
  • "RETIRE FROM GAME" ist mit Aufgabe gleichzusetzen. Alle Ihre Schiffe werden von der Galaxie entfernt und durch Eingeborene ersetzt.
  • "END THE GAME" setzt dem Spiel ein Ende egal ob die "max # of years" erreicht wurde.

Informationen über gegnerische Welten[Bearbeiten]

Die Informationen die Ihnen das Spiel über gegnerische Welten gibt ist augenscheinlich falsch. Dem ist aber nicht so! Alle Daten von gegnerischen Welten auf die Sie Zugriff haben sind "zuletzt errechnete Daten", das sind Daten von dem Zeitpunkt an dem ein Mitspieler seinen letzten Befehl gegeben hat oder eine Welt zum letzten Mal angegriffen wurde. Die aktuelle Anzahl der Schiffe und Produktionsrate ist nicht ersichtlich. Es ist Teil des Spiels dass Sie nicht alles über Ihre Gegner wissen.

Zufallsereignisse[Bearbeiten]

Jedes Jahr werden einige Welten ihre Produktionsrate leicht verändern. Andere Zufallsereignisse sind:

  • "Re-Organisation": Die Produktionsrate einer Welt erhöht sich erheblich.
  • "Sabotage": Die Produktionsrate einer Welt vermindert sich erheblich und einige Schiffe werden zerstört.
  • "World Beam": Eine Welt verschwindet und erscheint auf einem anderen Platz in der Galaxie.
  • "Asteroids": Einige Schiffe erreichen ihr Ziel nicht da sie von Asteroiden zerstört wurden.
  • "Native Mutation": Eingeborene einer Welt vermehren sich rapide und greifen andere Welten in der Nähe an.

Deep Jones[Bearbeiten]

Deep Jones ist nicht so intelligent wie ein menschlicher Spieler. Um dies zu kompensieren beginnt er mit 200 Schiffen statt 100. Er folgt zwar einer Strategie, ist intelligenter und agressiver als in früheren Versionen und kann eine Bedrohung darstellen, aber früher oder später werden Sie gewinnen und seine Strategie herausgefunden haben.

Das Spielende[Bearbeiten]

Das Spiel endet wenn eine der folgenden Kriterien erfüllt sind:

  • Die eingestellte Spiellänge ist erreicht (max. # of years)
  • Sie haben "END THE GAME" im MISC Menü gewählt
  • Es ist nur mehr ein Spieler über, alle anderen wurden geschlagen oder haben sich vom Spiel zuückgezogen.

Am Spielende werden alle Schiffe die sich noch auf der Reise befinden zu ihrer Zielwelt gelangen. Zusätzlich werden alle Welten während dieser sechs Jahre langen Phase (solange dauert es bis das letzte Schiff die Zielwelt erreicht hat) weitere neue Schiffe produzieren. Sie können aber keine Befehle mehr geben. Das heißt, dass Sie keine Möglichkeit mehr besitzen auf Angriffe zu reagieren. Danach wird die Rangreihenfolge der Spieler gezeigt. Die Position errechnet sich folgendermaßen:

Anzahl aller Schiffe
- Anzahl der Schiffe die in den letzten 6 Jahren produziert wurden
+ Anzahl Ihrer Welten * 30
= Ihr Score

Lösung[Bearbeiten]

Einige kleine Tipps:

  • Sie sollten fähig sein Ihre Welten gegen Angriffe zu verteidigen. Wenn sie meinen dass eine Welt eine bessere Abwehr benötigt, senden Sie Schiffe zu dieser Welt.
  • Welten sind wertvoller für Sie wenn sie eine höhere Produktionsrate besitzen. Diese reicht von 0 - 12 und kann sich im Spiel verändern, Sie können dies aber nicht beeinflussen.
  • Es ist besser einen schweren Angriff als mehrere leichte Angriffe auf eine Welt durchzuführen.
  • Vermeiden Sie bei der Wahl der Heimatwelt die Galaxiemitte, da Sie sonst schnell von allen Seiten umzingelt werden können.

Cheats[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

Sledgie: "Ich habe früher mit Begeisterung eine Vorversion dieses Spiels mit mehreren Freunden gespielt. Die Weiterentwicklung mit dem optionalen Computerspieler und der übersichtlichen Darstellung gefallen mir gut. Die fehlenden Soundeffekte stören nicht, da es sich um kein Action-Game handelt. Die mögliche Abspeicherung von Spielständen, insbesondere bei sehr langen Spielen (z.B. 999 Spieljahren) finde ich top. Meine Gesamtwertung 8 von 10 Punkten."

FXXS: "Spartanische Graphik, keine Musik und trotzdem auch allein gegen DEPP JONES ein motivierendes Strategiespiel. Die Steuerung hätte zwar paar shortcuts vertragen können, DEEP JONES auch spielstärker aber die Zufallsereignisse und Ureinwohner gleichen das ganz gut aus, ergibt 8 von 10 Punkte."

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover

  • Für dieses Spiel ist leider kein offizielles Cover erschienen.

Highscore[Bearbeiten]

Topscore von FXXS
  1. FXXS - 2585 (07.06.2014)
  2. Sledgie - 244 (17.10.2003)
  3. Leer - 0 (tt.mm.jjjj)

2. Platz von Sledgie 3. Platz von Leer
2. Platz von Sledgie 3. Platz von Leer


  • Da man bei diesem Spiel vieles frei einstellen kann macht eine Highscore Liste nur Sinn wenn man sich bei Einzelspieler-Partien auf Spieljahre und Spielzüge einigt. Mehrspieler-Scores sind nicht vergleichbar. Daher gilt hier 30 Jahre und 5 Spielzüge pro Jahr als Einstellung. In dieser Zeitspanne kann man auch DEEP JONES besiegen...

Weblinks[Bearbeiten]


Videos