Tower

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der englische Begriff Tower (zu deutsch: Turm) bezeichnet ein stationäres Computergehäuse, indem die Disketten-, CD- oder DVD-Laufwerke, Festplatten und Steckkarten übereinander angeordnet sind.

Tower-Gehäuse haben sich Mitte der 1990er-Jahre gegenüber den Desktop-Gehäusen durchgesetzt, da sie einfacher zu öffnen sind, generell mehr Innenraum bieten und damit letztlich wartbarer sind. Im Gerät sind somit einzelne Steckkarten, Festplatten und Laufwerke besser zugänglich, was Umbauten und Reparaturen deutlich erleichtert. Außerdem ist wegen der vertikalen Ausrichtung und der Abmessungen eines Tower-Gehäuses mehr Platz für interne Computererweiterungen vorhanden und die Anordnung der Komponenten übersichtlicher.

Neben den Big-Towern, die etwa 1 m hoch sein können und noch gerade eben unter einen hohen Schreibtisch passen, sind noch die kompakteren Varianten Midi- und Mini-Tower verbreitet, die dann sogar wieder auf einem Schreibtisch Platz finden oder sogar wahlweise liegend wie ein klassisches Desktop-Gehäuse betrieben werden können.

In der C64-Szene sind Umbauten bekannt, bei denen ein C64 samt Laufwerke in ein Tower-Gehäuse gebaut wird. Mit einem Tastaturadapter für eine PC-Tastatur kann man seinen C64 äußerlich an einen PC angleichen.

Links[Bearbeiten]