Bellringer

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Bellringer
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 1066
Bewertung 5.50 Punkte bei 2 Stimmen
Entwickler Geir Straume
Verleger Public Domain
Release 2003
Plattform(en) C64
Genre Jump and Run, Platformer (Scrolling Screen)
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png
Medien Download
Sprache Sprache:englisch
Information Nachfolger: Bellringer II & Bellringer III


Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Bellringer spielen wir einen Glöckner, dessen Aufgabe es ist, in vier Bereichen einer Burg die Glocken in der richtigen Reihenfolge zu läuten, um dadurch Wände abzusenken, die den Zugang zum nächsten Abschnitt versperren. Das Spiel ist dabei eine Mischung aus einem scrollenden Platformer und einem Denkspiel.


Hintergrund

Das Spiel ist ein 4K Mini-Game, das von Geir Straume im Rahmen des plattformübergreifenden Wettbewerbes 2003 MiniGame Compo entwickelt wurde. Es erreichte dabei den dritten Platz unter mehr als 60 Wettbewerbs-Beiträgen. Das Spiel wurde als Public Domain-Titel veröffentlicht und darf frei verteilt werden. Es ist der Auftakt zu einer kleinen Serie, in der noch die Fortsetzungen Bellringer II und Bellringer III erschienen sind.

Gestaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bellringer Level 1: Wo bitte geht es zum Geläut?

Das Spiel ist sehr einfach aber durchaus zweckmäßig und attraktiv gestaltet. Es gibt keine Musik, jedoch Soundeffekte. Die komplette Gestaltung wurde vom Programmierer Geir Straume umgesetzt. Sie erinnert stark an den Plattform-Klassiker Lode Runner.


Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kling, Glocke, Klingelingeling...

Die Glocken befinden sich am rechten Ende jedes Levels. Um eine Glocke zu läuten, muss man sich unter die Kordel stellen und senkrecht nach oben springen. Je weniger Versuche man braucht, um die Glocken in der richtigen Reihenfolge zu läuten, desto mehr Punkte erhält man, mindestens jedoch bekommt man 1000 für den erfolgreichen Abschnitt eines Levels. Die Ritter in den Levels sollte man nicht berühren, da dies Lebensenergie kostet. Das Spiel endet, wenn entweder der zehnminütige Timer abgelaufen oder die Lebensenergie erschöpft ist. Hat man alle vier Level erfolgreich bewältigt, beginnt das Spiel von vorne.


Steuerung

Feuerknopf drücken : Nach links laufen.
Joystick nach links : Nach rechts laufen.
Feuerknopf drücken : Nach links springen.
Joystick nach links : Nach rechts springen.
Joystick nach vorne : Nach oben springen.
Feuerknopf drücken : Spiel starten.


Lösung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es ist bisher keine Lösung bekannt!


Cheats[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es sind momentan keine Cheats bekannt.

Bewertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
5.50 Punkte bei 2 Stimmen.
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 5 3. August 2006 - "befriedgend" - 924 downs


Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zore: "Ganz spaßig und ansprechend umgesetzt innerhalb der 4K-Vorgabe. Von mir gibt es 6 von 10 Punkte"

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der CSDb gibt findet man ein kleines Ranking, das einige der Beiträge und Platzierungen aus dem Wettbewerb auflistet, bei dem auch Bellringer eingereicht wurde.

Highscore[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Topscore von Ivanpaduano
  1. Ivanpaduano - 7.000 - 3 (08.09.2021)
  2. Niemand - 0 (tt.mm.jjjj)
  3. Leer - 0 (tt.mm.jjjj)


2. Platz von Niemand 3. Platz von Leer
2. Platz von Niemand 3. Platz von Leer


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]