COMAL 2.01 Handbuch für Commodore 64

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


COMAL 2.01 Handbuch für Commodore 64
Cover/Buchdeckel
Sprache deutsch
Autor(en) Joachim Neuber u. Karl-Uwe Sperling
Verlag Fa. D. Sperling, Niebüll
Jahr 1986
ISBN ISBN 3-926248-00-9
Neupreis DM 39.-
Datenträger
Seitenzahl 204
letzte Auflage 2. überarbeitete Auflage
Genre Programmieren / Comal
Information




Vorwort[Bearbeiten]

ZUR Entwicklung von COMAL:

Die Programmiersprache COMAL (Common Algorithmic Language) wurde 1973 von Börge E. Christensen und Benediet Löfstedt entwickelt.

Ziel der Entwickler war es, besonders Anfängern einen leichten Einstieg in die Möglichkeiten moderner strukturierter Programmierung, wie PASCAL sie bietet, zu geben. Dabei sollte jedoch nicht auf die unstreitbaren Vorteile der Betriebssystemumgebung von BASIC (interaktives System, guter Editor) verzichtet werden.

Die gegenwärtige Version von COMAL 80, die Sie jetzt besitzen, ist die Version 2.01. Sie ist das Ergebnis von Standardisierungsbemühungen eines internationales Komitees, an dem sowohl Benutzer als auch die Industrie beteiligt waren. Man einigte sich dabei über den Grundwortschatz von COMAL, der in allen Comal-Versionen gleich sein soll.

Befehle für spezielle Anwendungsmöglichkeiten, die von der Hardware der jeweiligen Computer abhängen, werden als sogenannte Softwarepakete (packages) hinzugefügt. (für den C64, die packages "graphics", "sound", "sprites", usw......

Die vorliegende COMAL 2.01-Modulversion für den C-64 haben Jens Erik Jensen, Mogens Kjeer, Helge Lassen und Lars Laursen, die die Gesellschaft UniComal ApS gründeten, in Zusammenarbeit mit Commodore Date A/S (Dänemark) entwickelt.

Inhaltsverzeichnis[Bearbeiten]

Vorwort ................. 7
Einleitung .............. 9
Tastaturbelegung ....... 12
Grundwortschatz ........ 16
Graphics/Turtle ........ 96
Sprites ............... 115
Sound ................. 132
Controlports .......... 142
Font .................. 148
System ................ 154
Maschinenprogramme .... 160
Speicherbelegung ...... 174
RS232C-Schnittstelle .. 186
Rechnen mit Comal ..... 190
Textvariablen ......... 192
Fehlermeldungen ....... 195
Stichwortverzeichnis .. 200

Leseprobe[Bearbeiten]

(Seite 78; VAL)

VAL ist eine Standardfunktion, die eine Zeichenkette in ihren numerischen Wert umwandelt. Sofern die Zeichenkette als numerische Konstante darstellbar ist. Die numerische Konstante kann dezimaler, hexadezimaler oder binärer Form dargestellt sein. STR$ ist die entgegengesetzte Funktion zu VAL.

Beispiele:

PRINT VAL ("100")     ergibt 100
PRINT VAL ("17"+"4")  ergibt 174
PRINT VAL ("3e2")     ergibt 300
PRINT VAL (STR$(5))   ergibt 5
PRINT VAL ("$0900")   ergibt 2304
PRINT VAL ("$FF")     ergibt 255
PRINT VAL ("%0100")   ergibt 4

Meinung[Bearbeiten]

User: "....."

Weblinks[Bearbeiten]