Das VC20 Spiele-Buch

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Das VC20 Spiele-Buch
Cover/Buchdeckel
Sprache deutsch, englisch
Autor(en) Owen Bishop, Übersetzung: Eva Steckenleiter
Verlag Grenada Publishing (1983)
Commodore (1983)
Jahr 1983
ISBN ISBN 3-89133-003-0 , Art.Nr.: 580015
Neupreis
Datenträger
Seitenzahl 150
letzte Auflage 1. Auflage
Genre Spiele-Listings zum Abtippen
Information Commodore Sachbuchreihe
Originaltitel: The VIC20 Games Book - 21 Challenging Games




Beschreibung[Bearbeiten]

Das VC20 Spielebuch beinhaltet 21 BASIC-Spieleprogramme für den VC20 zum Abtippen. Die durchschnittliche Länge der Listings beträgt ca. 1,5 Seiten. Das Buch ist Teil der Commodore Sachbuchreihe. Jedes der 21 Spiele bietet folgende Punkte:

  • Screenshot
  • genaue Spielanleitung
  • Gewinnstrategien
  • Programmeingabe (verwendete Steuerzeichen)
  • detaillierte Programmübersicht
  • interessante Einzelheiten
  • Programm-Listing

Einführung (Zitatauszug)[Bearbeiten]

Alle in diesem Buch enthaltenen Programme wurden für den nicht-erweiterten (3,5K) VC-20-Computer geschrieben.

Die Listings wurden mit einem angeschlossenen MPS 801-Drucker erstellt und wurden als endgültige Fassung der ablauffähigen Programme übernommen. Fehler, die beim Setzen solcher Listings leicht entstehen können, wurden damit von vornherein ausgeschaltet.

Aus Gründen der übersichtlichen Darstellung haben wir die Druckbreite auf 40 Zeichen/Zeile festgelegt. Alle Programme müssten perfekt funktionieren, vorausgesetzt sie wurden fehlerfrei eingegeben.

Inhaltsverzeichnis[Bearbeiten]

Einführung

  1. Schwarzes Loch
  2. Seiltanz
  3. Zauberpuzzle
  4. Räuber und Gendarm
  5. Ich gegen den Computer
  6. Nimble Thimble
  7. Sandburg
  8. Bombenzielanflug
  9. Reißaus
  10. Heckenschützen
  11. Mühle
  12. Irrgarten
  13. Singspiel
  14. Flipper
  15. Eisenbahn
  16. Superhirn
  17. Wortspiel
  18. Minenfeld
  19. Vibrationen
  20. Poker-Face
  21. Perlentaucher

Leseprobe[Bearbeiten]

(Seite 81; Kapitel 11: Mühle - Gewinnstrategien)

Während der ersten Spielphase sollten Sie jede Gelegenheit ausnützen, Mühlen zu bauen. Die mittleren Kegel der Quadratseiten haben den Vorteil, gleichzeitig mehrere Mühlen zu vervollständigen. Sie haben die größte Bewegungsfreiheit und können in mehrere Richtungen gesteuert werden. Zugleich sollten Sie ihrem Gegner die Möglichkeit, zu einer Mühle zu kommen, verbauen. Wenn Sie ihm einen Kegel "abknöpfen", sollten Sie von bereits geschlossenen Mühlen absehen. Schon beim nächsten Zug würde ihn Ihr Gegner ersetzen, für die erneut fertiggestellte Mühle Punkte einheimsen und einen Ihrer Kegel kassieren!

Meinung[Bearbeiten]

Werner: "Gut finde ich, dass alle Spiele ohne zusätzliche Speicherweiterungen lauffähig sind und jeweils ein großer Screenshot des Spiels abgedruckt wurde. Die ausführlichen Spielanleitungen sind auch positiv zu erwähnen. Lerneffekte können mit diesem Buch nicht erzielt werden. Der Sinn dieses Buches liegt, wie der Titel schon verrät, aber auch in der reinen Unterhaltung."

Weblinks[Bearbeiten]