Gold Quest

Aus C64-Wiki
(Weitergeleitet von Gold Quest I)
Zur Navigation springenZur Suche springen
Begriffsklärung Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen finden sich unter Gold Quest (Begriffsklärung).
Gold Quest
Titelbild von Gold Quest
Spiel Nr. 92
Bewertung 5.56 Punkte bei 16 Stimmen
Entwickler
Musiker Richard Bayliss
Release 2005
Plattform(en) C64
Genre Actionadventure, S.E.U.C.K-Game
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (simultan)
Steuerung Icon Port1 2.pngIcon joystick 1-2.png
Medien Icon disk525.png
Sprache Sprache:englisch
Information

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gold Quest spielt in einer Fantasywelt, vor langer, langer Zeit...


In Roglia, im Land der Zwerge, geht seit es seit jeher eher geordnet zu. Der weise Zwergenkönig herrscht über seine Untertanen, die Schmiede schlagen auf den Amboss, die Bierbrauer hopfen und malzen und die Krieger schwingen ihre Äxte.

Für Abwechslung sorgen gelegentliche Schlachten, wenn beispielsweise mal wieder lästigen Orks in Roglia einfallen, oder wenn ein Drache das Land terrorisiert. Ansonsten ärgert man sich über dumme Elfen, treibt Handel mit den Menschlingen und Halblingen und verjagt hier und da mal einen vorwitzigen Goblin. Doch es gibt noch einen weiteren wichtigen Punkt im Leben der Zwerge. Die ständige Suche nach Gold und Edelsteinen! Zum einen liegt diese Berufung nun einmal in der Zwergennatur. Zum anderen erfordern Dinge wie Bier, Axt und Rüstung ja auch einiges an Investitionen. Und auch dem Zwergengott Gorkon, der die ganze Welt und alle ihre Bewohner auf seinem mächtigen Amboss erschaffen hat, sollte man gelegentlich ein Opfer darbringen. Man will ja nicht am falschen Ende sparen - Zwerge sparen lieber an der Seife.

So ist das kleine Volk also häufig unterwegs um Reichtümer und Schätze anzusammeln, dabei durchstreifen sie weite Teile des Landes. Für Unwissende sei erwähnt, dass in Roglia mehrere Zwergenvölker leben, so beispielsweise die Roten, die Schwarzen und die Grünen Zwerge. Und diese Völker können es gar nicht ausstehen, wenn da einfach einer von Außerhalb ankommt, und ihnen ihr Gold und ihre Juwelen wegklaut.

Der Grüne Zwerg Sledgie und sein Kumpel, der Blaue Zwerg Dave, sind zwei besonders mutige und verwegene Krieger - und die Beiden sind auch besonders gierige Kerle, denn sie haben sich aufgemacht, um in den Ländereien der Roten und Schwarzen mal so richtig abzukassieren. Dummerweise sind die beiden dabei in ein wenig mehr Abenteuer hineingestolpert, als sie geplant hatten. Nachdem sie sich erfolgreich durch das Land der Roten Zwerge und die Festung der Schwarzen Zwerge gekämpft haben, gelangen sie ins Land der Goldkäfer und Larven. Meistert das Duo auch diese Herausforderung, trifft man schließlich auf Triplicar, einen dreiköpfigen Zwergenmutanten, der sich selbst für den wahren Zwergenkönig hält.

Das allein ist zwar nicht unbedingt das Problem - aber da der Kerl:

  1. Eine Menge Schätze gehortet hat.
  2. Böse ist und Punkte bringt.
  3. Siehe Erstens...

Ob Sledgie und Dave Triplicar besiegen können, liegt in der Hand des Spielers...


Gestaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Gold Quest spielst Du einen grünen Zwerg namens Sledgie. Dieser sucht im Land der roten und schwarzen Zwerge nach Gold und Diamanten. Für jeweils 10.000 Punkte erhält er ein Bonusleben (maximal jedoch 7 Leben). Jeder Goldbarren zählt 1.000 Punkte und jeder Diamant 2.500 Punkte. Ziel des Spiel ist es den geheimnisvollen Score-Room zu finden und einen Screenshot davon zu machen. Um in diesen Raum zu gelangen muss Sledgie drei Level durchqueren. Das erste Level spielt im Land der roten Zwerge. Von dort kommt er in die Festung der schwarzen Zwerge. Das dritte Level spielt im Land der Goldkäfer und Larven. Am Ende jeden Levels erwartet Sledgie ein Endgegner.

Nach letzten Informationen soll es noch ein Bonuslevel geben. Am Ende dieses Levels wohnt der böse dreiköpfige König der Zwerge.



Eine Animation aus dem Spiel ...
Die Schatzinsel ...



Zweispieler-Endboss ...
Die Schatzkammer ...




Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • "Dave" und "Sledgie" folgen der Joystickbewegung; durch Feuerknopfdruck wird in Bewegungsrichtung gefeuert.
  • "Dave" (blau) besitzt zu Beginn 3 Leben, "Sledgie" (grün) beginnt mit 7 Leben. Ausgewählt wird zu Beginn des Spiels durch Feuerknopfdruck auf Joystick 1 oder 2.
  • Schüsse können auch Wände durchdringen.
  • Zwischengegner müssen nicht ausgeschaltet werden, sie können auch umgangen werden.
  • Eine Highscoreliste, Endauswertung oder richtiges Ende in diesem Spiel gibt es leider nicht.
  • Gold Quest kann auch zu zweit gespielt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass nicht ein Spieler zu schnell nach oben läuft, sonst kann es passieren, dass der andere Spieler in eine Sackgasse gerät. Dann hilft leider nur ein Neustart weiter. Bei dieser Variante kommt es auf die gute Zusammenarbeit an. Denn der grüne Spieler hat bereits sieben Leben und bekommt bei Erreichen von 10.000 Punkten keines dazu. Der blaue Spieler sollte so schnell wie möglich seine drei Leben erhöhen. Bisher ist es in dieser Variante noch nicht gelungen gemeinsam den Score-Room zu erreichen...


Lösung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Cheats[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gold Quest TND+6 MHI
  • Mittlerweile gibt es von Gold Quest eine Version mit 6 Trainern:
    Diese Version könnt ihr euch bei Bedarf hier holen: FTP:Gold_Quest.TND+6.MHI.zip
    Es ist mit dieser Version möglich, mit einem unsterblichen, unverwundbaren und alles durchdringenden Sledgie das Spiel in Null-Komma-Nix zu meistern. Über die Sinnhaftigkeit darf man dabei nicht nachdenken.
  • Wie für jedes S.E.U.C.K.-Spiel mit Push-Up-Scrolling gilt auch für dieses Spiel:
    • Wenn nötig, nur schrittweise nach vorne laufen.
    • Die Gegner erscheinen dadurch u. U. nur nacheinander und nicht gleichzeitig.
    • Nicht alle Gegner abschießen, sondern ggf. diesen nur ausweichen.
    • Die Gegner verhalten sich an der gleichen Stelle im Spiel immer gleich.


Bewertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
5.56 Punkte bei 16 Stimmen (Rang 855).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 5 25. August 2009 - "befriedigend" 343 downs
CSDb 6 25. August 2009 - 293 downloads bei 2 Votes


Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sledgie: "Als Entwickler des Spieles kenne ich natürlich alle Tricks. Trotzdem macht es immer wieder Spaß sich selber in klein zu spielen".

TheKills: "Nett und doch auch fies, wenn die Gegner grade da auftauchen, wo man langgehen will ;)"


Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Am 06.02.2006 ist in der CeVi-aktuell # 02/2006 der Artikel S.E.U.C.K - Making of: Gold Quest erschienen (www.c64-mags.de/cevi-aktuell/). Sledgie berichtet über die Entstehungsgeschichte des Spiels und es gibt am Schluss noch ein kleines Rätsel zu lösen...
  • Fortsetzung: Wer wissen möchte wie es weiter geht, sollte einmal die Fortsetzung Gold Quest II spielen. Die Handlung wird dort fortgesetzt ins Reich der Toten und sogar in den Körper des toten Zwergenkönigs...



Cover der Sammlung Gold Quest - Trilogy of the dwarfs mit allen Teilen von der Gold Quest - Saga (inkl. zweisprachiger Anleitung).

... Frontcover ...
... Backcover mit Screenshots und Kurzanleitung ...
... Linker Innencover mit Anleitungsheft ...




Videomitschnitt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gold Quest 1 - komplett durchgespielt.

Highscore[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Topscore von Ivanpaduano
  1. Ivanpaduano - 172.370 - "blue" (09.09.2019)
  2. Pohli - 130.530 - "blue" (17.02.2006)
  3. Sledgie - 115.940 - "blue" (06.01.2006)
  4. Stefan Egger - 114.230 - "blue" (18.04.2006)
  5. Pohli - 126.040 - "green" (02.01.2006)


2. Platz von Pohli 3. Platz von Sledgie
2. Platz von Pohli 3. Platz von Sledgie


  • Scores mit dem "blauen Männchen" Dave zählen mehr als die mit dem "grünen Männchen" Sledgie. Grund: Das blaue Männchen startet zu Beginn mit nur 3 Leben, das grüne mit 7 Leben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videos


Artikel des Monats.gif Dieser Artikel wurde Artikel des Monats.