Iron Horse

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Iron Horse
Titelbild von Iron Horse
Spiel Nr. 57
Entwickler John Buckley, Gary Campbell
Verleger Icon Design Ltd., Konami
Musiker David Wihttaker
Release 1987
Plattform(en) Arcade, Amstrad CPC, C64
Genre Shoot'em Up, H-Scrolling
Spielmodi 1 - 2 Multispieler
Steuerung Icon joystick.png
Medien Icon kassette.png Icon disk525.png
Sprache Sprache:englisch


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
5.93 Punkte bei 15 Stimmen (Rang 615).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 6 27. August 2010 - "gut" - 79 downs
Lemon64 5,33 6. Oktober 2006 - 6 votes

Beschreibung[Bearbeiten]

Szenario Wilder Wilder Westen (WWW). Unser Held nimmt sich heute mal vor, einen Zug zu erstürmen um nebenbei jede Menge herbeieilender Gesellen einem ordentlichen "Waschgang" zu unterziehen. Waggon für Waggon kämpft er sich tapfer vorwärts, die Stirn vor Schweißtropfen triefend. Ist er einmal am Ende des Levels angelangt, sprich nach ca. 6 Waggons, wird es ernst: schlechtgelaunte Cowboys, welche unseren Held wohl unsympatisch finden werden, so scheint es, von einer Klonmaschine ausgespuckt und stellen sich dem Helden in den Weg. Nach dieser Phase (dem Helden ist schließlich nichts zu schwer) gibt's ein ordentliches Trinkgeld auf's Konto und weiter geht's in den nächsten Level. Der "Held" kann übrigens nur eine Waffe tragen. Am Anfang des Spiels wählt er zwischen Pistole (Revolver?), Peitsche oder nur die bloße Faust aus.

Gestaltung[Bearbeiten]

Ist O.K. für das Erscheinungsdatum '87. Annehmbares Scrolling und recht gute, obwohl nicht allzu abwechslungsreiche Grafik durchzieht das ganze Spiel. Wenn man mal ein paar Tricks gelernt hat, lässt es sich recht lecker spielen, ansonsten ist es doch recht schwierig. Die Steuerung ist gut, auch wenn noch ein paar Befehle (Feuerwand, Hocken) mit der Tastatur bedient werden müssen. Die Highscoreliste wird im Originalspiel leider nicht gespeichert.

... eine Animation aus dem Spiel

Hinweise[Bearbeiten]

Bedienung beim Spielstart:

  • Mit 1  / 2   Bedienung mit Joystick(Port2) oder Tastatur wählen
  • Danach die Tasten für Feuerwand und Hocken wählen
  • Mit 1  / 2   die Spieleranzahl (1/2) auswählen
  • Hauptwaffe durch Feuerknopfdruck Feuerknopf drücken wählen (Peitsche, Pistole, Faust)

Bedienung im Spiel:

  • Joystick links, vor, rechts und zurück = Held steuern
  • Feuerknopf drücken = Waffe abfeuern
  • Definierte Taste 1 für Feuerwand in Blickrichtung
  • Definierte Taste 2 für Hocken (Messer, etc. blocken)
  • Restore  um ein Spiel abzubrechen

Lösung[Bearbeiten]

Tipps:

  • Wenn man sich duckt, entwischt man so den gegnerischen Schüssen und Lassos. Aber nicht zu lange warten: Die bösen Jungs sind echt trainiert und schnell zur Stelle. Auch den großen Messern die im 3. Level rumfliegen kann man geduckt ausweichen. Am Ende des 3. Levels geduckt bleiben und nach rechts schießen.
  • Als Waffe wird die Pistole empfohlen. Die Peitsche ist zu langsam und die blosse Faust gibt zwar doppelte Punkte, dafür ist das Spiel etwa noch dreimal schwerer.
  • Um eine Feuerwand lossenden zu können muss zuerst eine Feuerflasche gesammelt werden.
  • Man kann auch auf die Leitern hochklettern und sich seinen Weg über die Wagondächer suchen.

Cheats[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

Z-Mat: "Ganz klar ein überdurchschnittliches Game zur besten C64-Zeit: 1987. Könnte etwas frustrierend werden, das starke Durchhaltevermögen (falls vorhanden) bewirkt aber, dass man trotzdem immer weiter kommt. Langweilig ist Iron Horse sicher nicht..."

Sledgie: "Iron Horse auf dem C64 ist ein Remake des Spielautomaten-Arcade-Game Iron Horse von 1986. Die Umsetzung ist für C64-Verhältnisse recht gut gelungen. Ich finde es jedoch zu schwer zum spielen. Darum gibt's von mir auch nur eine 6 v. 10 Punkten."

Guybrush: "Es gibt eindeutig bessere Spiele des Genres. Nicht schlecht aber auch nicht berauschend. Gibt von mir 4 Punkte"

FXXS: "ich kann Guybrush nur zustimmen, vorallen weil man scheinbar im ersten Level sich nur in eine Nische stellen muss, um dann per Dauerfeuer zum Highscore zu kommen... Es kommen immer neue Gegner egal wieviele schon gekillt wurden... auf der anderen Seite ist das vorwärtskommen wirklich so frustrierend schwer, dass es ohne Trainer fast nicht spielbar ist... ebenfalls 4 Punkte"

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover

"Advert"

Highscore[Bearbeiten]

Topscore von PAT
  1. PAT - 67.400 (12.07.2016)
  2. TheRyk - 58.450 (23.03.2011)
  3. Robotron2084 - 28.250 (14.10.2010)
  4. Werner - 23.500 (09.10.2010)
  5. Keule - 8.900 (07.07.2015)
  6. Sledgie - 3.000 (22.10.2004)

2. Platz von TheRyk 3. Platz von Robotron2084
2. Platz von TheRyk 3. Platz von Robotron2084


Weblinks[Bearbeiten]


Videos