Lochstreifen

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stub Dieser Artikel ist sehr kurz und nicht besonders ausführlich. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern.

Ein Lochstreifen ist ein schmales Band meist in Papierkonsistenz mit entsprechenden Lochstanzungen, welches aufgerollt als Datenträger bei den ersten Computersystemen, vornehmlich für die Einspeisung eines Programms, diente. Er wurde bereits in den 1970er Jahren durch magnetische Datenträger wie Bänder für Datenspeicherung, Kassetten (Datasette) und später Disketten ersetzt, war aber sogar noch bis in die 1980er Jahre gelegentlich anzutreffen.

Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Lochstreifen