Lunar Leeper

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Lunar Leeper
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 343
Bewertung 5.06 Punkte bei 17 Stimmen
Entwickler Dr. Robert Rassmussen (alias Dr. Bob)
Firma I.C.G.
Verleger Sierra Online
Release 1982
Plattform(en) C64, VC 20, Apple II, Atari 800/XL/XE
Genre Arcade, Miscellaneous, Defender
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png
Medien Icon disk525.pngIcon cartridge.png
Sprache Sprache:englisch


Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hilferufe kommen vom Planet Opthamalia. Ihre Crew hat sich ins Tal der Leepers verirrt! Diese furchterregenden Lunar Leepers sind Allesfresser und alles das sich bewegt, fressen sie besonders gerne! Diese Kreaturen zeichnen sich durch zwei lange gummiartige Beine, einem einzelnen Auge und einen massiven grünen Schnabelansatz aus. Da sie ein ganzes Raumschiff mit Leichtigkeit auffressen können, ist Ihnen klar, in welcher Gefahr Ihre Mannschaft schwebt. Also nehmen Sie all Ihren Mut zusammen und versuchen Sie sie zu retten... Und außerdem müssen Sie ja noch Ihren eigentlichen Auftrag ausführen: Diesen "Eyeball" zu zerstören!

Gestaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


...werdet ihr meine Crew in Ruhe lassen ihr Biester !!
...und jetzt geht's Eyeball an den Kragen


Die zwei Spielteile besitzen sehr unterschiedliche Ausführung. Im ersten Spielteil kann man gute Animation und rudimentäres Parallaxscrolling bewundern und der zweite Teil ist ein Defender ähnliches Spiel mit sehr minimalistischer und farbarmer Grafik.

Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielablauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Überfliegen Sie das Tal der Leepers und suchen Sie nach Mitglieder Ihrer Crew. Wenn Sie eines entdecken, gehen Sie tiefer, nehmen es auf, und transportieren es auf die Klippen am Rand des Tals, wo Sie es wieder absetzen. Sie können die Leepers während dem Flug abschießen oder oder ihnen nur ausweichen, um mehr Bonuspunkte zu bekommen.

Interessanterweise befindet sich auf jeder Seite des Tales, am Rand unter den Klippen, eine Treibstoffnachfüllstation, auf der Sie mit Ihrem Raumschiff andocken können, wenn dieser knapp wird. Sollte Ihnen der Treibstoff ausgehen, wird Ihr Raumschiff abstürzen.

Das Raumschiff ist äußerst beweglich, besitzt aber keine "Bremse"! Nur mit vorsichtiger Steuerung lässt sich ein tödlicher Kontakt mit den immer hungrigen Leepers vermeiden!

Wenn alle Ihre Crewmitglieder gerettet oder getötet worden sind, oder Sie alle Leepers abgeschossen haben, beginnt der zweite Teil des Spiels.

Sie befinden sich nun tief in den Höhlen von Opthamalia und sind auf dem Weg, um den gigantischen Eyeball, der sich am Ende des Höhlensystems versteckt hält, zu zerstören. Dieser wird von den "Trabants", seinen Ablegern bewacht, die ebenfalls zerstört werden müssen. Achten Sie aber auch auf die Laser! Sie haben für diese zweite Mission nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung, da sich keine Treibstoffnachfüllstation im Höhlensystem befindet.

Bedienung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Start wird abwechselnd das Titelbild und ein Demo gezeigt.

Im Demo
  • F1  = Spiel starten.
  • F7  = Schwierigkeitsstufe mit Taste 0-7 einstellen.


Im Spiel
  • F3  = Spiel pausieren (nochmals F3 drücken um weiterzuspielen).
  • RESTORE  = Spiel neu beginnen.


Steuerung per Joystick

Das Raumschiff folgt den Joystickbewegungen. Um zu feuern, drücken Sie den Joystickknopf. Das Raumschiff feuert in Bewegungsrichtung (nur links/rechts).

Punkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielteil 1
Crewmitglied gerettet: 1700 Punkte
Leeper abgeschossen: 20 Punkte
Leeper übrig geblieben: 1000 Punkte
Crewmitglied erschossen: -300 Punkte
Crewmitglied gefressen worden: -1000 Punkte



Spielteil 2
  • Trabant abgeschossen: 20 Punkte
  • Eyeball vernichtet: von 8000 Punkte (Level 0) bis 64000 Punkte (Level 7)

Lösung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tipps:

  • Im ersten Teil immer kurz vor einem Leeper ganz nach oben steigen und nicht zu langsam fliegen. Immer ein Auge auf der Treibstoffvorrat werfen.
  • Im zweiten Teil auf die "Trabants" achten. Wenn möglich diese aus Distanz abschießen. Für den Endgegner reicht ein Schuss in das Zentrum.

Cheats[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der CSDb gibt es Cracks mit Trainerfunktion.

Bewertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
5.06 Punkte bei 17 Stimmen (Rang 977).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 5 19. Juli 2008 - "befriedigend" - 1256 downs
Lemon64 6,6 19. Juli 2008 - 11 votes
Rombachs C64-Spieleführer 5 September 1984 - "Urteil 4"


Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

H.T.W: "Seltsames Game irgendwie... eine Hintergrundstory die gelinde gesagt bizarr ist... eine Zusammenstellung zweier Teilspiele die absolut keine Verbindung miteinander haben... im ersten Spielteil Parallaxscrolling und gute Animation schon 1982/83... im zweiten Spielteil Defender für Arme.. Ach was, bilden Sie sich selbst ihre Meinung... ;)"

Rombachs C64-Spieleführer: "Auch der Gag rettet einen nicht vor gähnender Langeweile (Urteil 4)."[1] Die vollständige Beschreibung des Spiels findet sich hier.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cover

"Cover"

Highscore[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Topscore von Camailleon
  1. Camailleon - 175.700 (26.09.2010)
  2. Robotron2084 - 111.140 (28.09.2010)
  3. H.T.W - 68.460 (15.03.2009)
  4. Ivanpaduano - 65.360 - 2 (21.08.2019)
  5. Keule - 35.180 (31.07.2017)
  6. TheRyk - 29.180 (16.09.2010)


2. Platz von Robotron2084 3. Platz von H.T.W
2. Platz von Robotron2084 3. Platz von H.T.W


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Lunar Leepers Sprache:english

Videos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Oswald Reim, Martin Scholer: "Rombachs C64-Spieleführer", Rombach, 1984, Seite 208