Operation Neptun

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Operation Neptun
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 791
Entwickler Carsten von der Lippe, Karsten Brinkmann, Hendrik Wittland, Volker Muschalle
Firma Lippe Enterprises
Verleger Markt & Technik, Happy Software
Release 1985
Plattform(en) C64
Genre Adventure - Grafik(Hi-Res)/Text
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon tastatur.png
Medien Icon disk525 1.png
Sprache Sprache:deutsch
Information Erschien nur in der Spielesammlung Abenteuer-Paket 1


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
4.75 Punkte bei 4 Stimmen (Rang 724).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 6 7. April 2016 - 6 von 10 Punkten - 20757 downs
The Legacy 6 7. April 2016 - Noch keine Bewertung - 0 votes


Beschreibung[Bearbeiten]

Los geht es in der U-Boot-Zentrale...

In geheimer Mission...

Der Auftrag besteht darin, einen Satelliten, der ein geheimes Forschungsprogramm durchführen sollte, und der durch einen technischen Defekt ins Meer gestürzt ist, zu bergen. Leider befand sich im Satellit auch ein Atomreaktor mit hochbrisantem Kernbrennstoff. Die Abschirmung ist leider mangelhaft konstruiert. Sie wird nach einer gewissen Zeit keinen Schutz mehr bieten. Hat man ihn bis dahin nicht geborgen, wird ein ganzes Meer radioaktiv verseucht. Zur Rückkehr muss man dann den Knopf drücken, der sich unter dem Bildschirm in der Zentrale des eigenen Unterseebootes befindet.

Bei Missbrauch des Knopfes erfolgt die Selbstzerstörung.


Gestaltung[Bearbeiten]

OperationNeptun 02.png

Operation Neptun ist ein illustriertes Grafik-Adventure, das 1985 von Markt & Technik unter dem Label Happy Software veröffentlicht wurde. Das Spiel war Teil einer Spielesammlung namens Abenteuer-Paket 1. Sie enthielt zwei Adventures. Das zweite Spiel war Sagor der Eroberer. Man hat maximal 250 Eingaben um das Adventure zu lösen. Maximal vier Gegenstände können gleichzeitig getragen werden. Die Eingaben können in ganzen Sätzen eingegeben werden (NIMM DIE HARPUNE oder SIEH AUF DEN BILDSCHIRM). Richtungen können durch den ersten Buchstaben der Himmelsrichtung abgekürzt werden. Von den eingegebenen Wörtern werden nur die ersten vier Buchstaben ausgewertet (TAUCHEN wird vom Parser genau so interpretiert, wie z.B. TAUCHANZUG oder TAUCHERGLOCKE). Auf der Tastatur sind Umlaute verfügbar wie auf einer deutschen DIN-Tastatur. Das Ziel des Spiels wird im Adventure erklärt, wenn man zu Beginn SIEH BILDSCHIRM eingibt. Der Spielstand ist speicherbar. Die Schwierigkeit des Adventures kann man als ungefähr durchschnittlich bezeichnen. Die Raumgrafiken wurden in Multicolor erstellt.



Screenshots


Einen Torpedo kann man immer brauchen...
Des Seemanns feuchte Grab...
Lecker, da kommt mein Abendessen!




Seine Majestät, der Aquakönig...
Auch unter Wasser gibt es Pyramiden...




Hinweise[Bearbeiten]

  • Bei der Eingabe der Befehle kann man auch einfach eine Schreibweise mit Umlauten verwenden.

Fortbewegung[Bearbeiten]

N, NORDEN, NORD S, SUEDEN, SUED W, WESTEN, WEST O, E, OSTEN, OST
NW, NORDWESTEN, NORDWEST SW, SUEDWESTEN, SUEDWEST NO, NORDOSTEN, NORDOST SO, SUEDOSTEN, SUEDOST
HINEIN, REIN HINAUS, RAUS HOCH, AUF, OBEN, AUFWAERTS RUNTER, UNTEN, ABWAERTS


Verben[Bearbeiten]

  • Das Programm erkennt noch einiges mehr, zum lösen des Adventures genügen aber folgende Verben:
GEH NIMM SIEH DREH
TOETE FEUER GRAB KLOPF
ZUENDE VERLIERE REITE TAUCHE


Spielbefehle[Bearbeiten]

Ein wertvoller Hinweis...
  • RETTE SPIEL ist der etwas exotische Befehl zum Abspeichern eines Spielstandes auf Diskette. Zum Speichern muss man eine Savedisk verwenden. Auf korrekten Diskettenwechsel ist vor und nach dem Abspeichern zu achten. Das Spiel kann abstürzen, wenn die Gamedisk nicht wieder eingelegt wurde. Auf der Savedisk können bis zu zehn verschiedene Spielstände gespeichert werden.
  • LADE SPIEL dient zum laden eines zuvor gespeicherten Spielstandes. Auch hier darf man beim Diskettenwechsel die Save- und die Gamedisk auf keinen Fall durcheinanderbringen.
  • BILD AUS aktiviert einen Nur-Text-Modus, bei dem keine Raumgrafiken mehr angezeigt werden.
  • BILD AN schaltet die Anzeige der Bilder wieder ein.
  • I, INVENTAR zeigt eine Liste aller im Besitz befindlichen Gegenstände.
  • HILFE gibt in manchen Situationen einen kleinen Denkanstoß.


Tipps[Bearbeiten]

Eher ein See-Gaul, als ein Seepferdchen...
  • Haie kann man mit Harpunen töten.
  • Dem feindlichen U-Boot schmecken Torpedos überhaupt nicht.
  • Kraken reagieren auf Gas allergisch.
  • Minen sprengen Löcher, in denen so manches verschwindet.
  • Alte Steine sind sehr interessant.
  • Skeletten und Sandhügeln sollte man seine Aufmerkasamkeit schenken.
  • Der Aquakönig liebt Geschenke. Man sollte sie ihm zuwerfen.
  • Seepferdchen kann man reiten, sofern man vorher den Kristall richtig benutzt.


Karte[Bearbeiten]

Die Karte zum Spiel


Lösung[Bearbeiten]

Schritt für Schritt

Und jetzt erstmal eine Weile lang faul am Strand chillen...

O, NIMM SACK, NIMM HARPUNE, O, NIMM TORPEDO, O, SIEH MASCHINE, NIMM ANZUG, W, S, DREH ROTES RAD, DREH GRUENES RAD, S, SCHIESS HARPUNE, O, SCHIESS TORPEDO, S, SIEH STEIN, N, W, S, S, NIMM FACKEL, O, NIMM MINE, W, N, N, W, OEFFNE SACK, N, GRABE ERDHUEGEL, NIMM DREIZACK, W, S, KLOPFE FELS, ZUENDE FACKEL, S, S, WIRF MINE, GEHE LOCH, WIRF DREIZACK, S, SCHWIMM HOCH, NIMM SATELLIT, SCHWIMM RUNTER, O, NIMM KRISTALL, O, N, BEWEGE KRISTALL, REITE SEEPFERDCHEN, N, W, N, DREH GRUENES RAD, DREH ROTES RAD, N, W, W, DRUECKE KNOPF

Geschafft! Nur ein wenig nass geworden, der Rest war ein Spaziergang...


Cheats[Bearbeiten]

Für das Spiel sind keine Cheats bekannt.

Kritik[Bearbeiten]

Eine kleine Slideshow...

Shmendric: "Das ist Urteil ist so ziemlich in jeder Hinsicht: Naja, ganz nett. Ich habe beim durchspielen keinerlei grobe Spielschwächen festgestellt, Begeisterung kam aber auch keine auf. Bei der Geschwindigkeit der Befehlsverarbeitung runzle ich heutzutage natürlich - wie immer - ein wenig die Stirn. Aber was solls, anno damals konnte ich damit noch gut leben. Unterm Strich eines der solideren Markt&Technik-Adventures."


Sonstiges[Bearbeiten]

Emulatoreinstellung[Bearbeiten]

  • Emulatoren sollte man besser auf eine Geschwindkeit von etwa 250% einstellen.

Cover[Bearbeiten]


Das Cover der Spielesammlung Abenteuer-Paket 1
Die Rückseite des Covers



Operation Neptun wurde nur als Spielesammlung vertrieben. Zusammen mit dem Spiel Sagor der Eroberer bildete es das Abenteuer-Paket 1.


Diskette[Bearbeiten]


Die Spieldiskette



Werbung[Bearbeiten]


Eine Werbeanzeige für die Spielesammlung Abenteuer-Pack 1



Highscore[Bearbeiten]

Bei diesem Adventure gibt es keine Punktewertung.

Weblinks[Bearbeiten]