Parser

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Parser (vom Englischen to parse, das etwa in Deutsch analysieren oder auch Zerteiler bedeutet) wird für einen Befehlsinterpreter innerhalb eines Programms verwendet. Das Zerlegen und Umwandeln einer Eingabe in ein für die Weiterverarbeitung geeignetes Format wird vom Parser übernommen.

Parser kommen, je nach dem Einsatz, bei verschiedener Software zum Einsatz, beispielsweise bei:

Programmiersprachen[Bearbeiten]

Grundsätzlich ist ein Parser bei jeder Programmiersprache ein elementarer Bestandteil. Das gilt auch für BASIC, wo der Interpreter die Aktivitäten des Parsers auf die Eingabe (im Zuge des sogenannten Tokenizings) und auf die Laufzeit, bei der Abarbeitung des Programms verteilt.

Adventures[Bearbeiten]

Der "Zwei-Wort-Parser" in Aktion im Adventure Die Höhle.

Von einem Parser ist oft die Rede, wenn der Bezug zu einem Textadventure gegeben ist. Bestehen die Befehle in der Regel aus einer Kombination von Verb und Objekt, spricht man von einem Zwei-Wort-Parser. Solche Spiele sind auch leicht vom Deutschen ins Englische oder umgekehrt übersetzbar. Ein leistungsfähiger Adventure-Parser versteht möglichst komplexe Sätze mit Konjunktionen, Adjektiven und Artikeln, die nicht bloß einen inhaltsleeren Füllcharakter haben, sondern insgesamt für eine bestimmte Funktion oder Aktion stehen. Hier gestalten sich Versionen in anderen Sprachen schwieriger, weil der Parser in großen Teilen neu programmiert werden müsste.

Fälschlich wird der Begriff auch gerne für die Gesamtanzahl der Wörter verwendet, die von einem Adventure verstanden werden.

Für hervorragende Parser-Programmierung war in den 1980er-Jahren vor allem die Firma Infocom mit der Z-Machine bekannt. Als schärfster Konkurrent galt Magnetic Scrolls. Es gibt aber auch einige deutsche Adventures, bei denen die Programmierer erstaunlich gute Ergebnisse vorlegten.


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Parser
WP-W11.png Wikipedia: Parser Sprache:english