RTC

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein C64 besitzt zwei (!) unabhängige Echtzeituhren (engl. Real Time Clock, Abgekürzung: RTC) in den CIAs, die allerdings kein Datum enthalten und nach dem Ausschalten ihren Inhalt verlieren. Deren namensgebende Eigenschaft ist unter anderem die, dass diese "Uhren" per Hardware, ohne Zuhilfenahme der CPU laufen und so unbeeinflusst den realen Zeitverlauf (mit einer gewissen, eingeschränkten Genauigkeit) wiedergeben können. Diese Funktion wird aber standardmäßig nicht genutzt.
Als Emulation einer RTC bietet der BASIC-Interpreter Zeitfunktionen an, die in Software realisiert sind (mithilfe von Interrupts), aber einer Echtzeittreue nur bedingt gerecht werden. Die Zeit nach dem Systemstart oder Hardware-Reset kann mit den BASIC-Befehlen TIME in 1/60 Sekunden und TIME$ in dem Format HH:MM:SS abgerufen und in Programmen verwendet werden.

Hardware[Bearbeiten]

Eine vollständige Echtzeituhrenfunktion (inkl. Datum und Weiterlauf bei ausgeschaltetem Rechner) hingegen bietet der Einsatz einer der folgenden Chips:

Dienste[Bearbeiten]

Software[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 1,8 VICE-Support
  2. 2,0 2,1 2,2 LUnix-Support

Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Echtzeituhr