The Fidelity Chessmaster 2100

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Chessmaster (Begriffsklärung).
The Fidelity Chessmaster 2100
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 234
Entwickler Mark Manyen
Firma Software Country / The Software Toolworks
Verleger Eletronic Arts
Release 1988
Plattform(en) C64/128, Amiga, PC
Genre Board Game, Chess
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (abwechselnd)
Steuerung Icon tastatur.png Icon Port2.pngIcon joystick.png
Medien Icon disk525 2.png
Sprache Sprache:englisch
Information Vorgänger: The Chessmaster 2000


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
6.91 Punkte bei 11 Stimmen (Rang 362).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 7 04. Januar 2009 - "sehr gut" - 476 downs


Beschreibung[Bearbeiten]

Die Serie "Chessmaster", die eine lange Tradition aufweist, gibt es in verschiedenen Versionen und für verschiedene Heimcomputer. Für den C64/128 wurden The Chessmaster 2000 (1986) und The Fidelity Chessmaster 2100 (1988) released.

In der Version The Fidelity Chessmaster 2100 erfolgt die Zugeingabe und die sehr komfortable Menübedienung per Joystick im Port 2. Alternativ können die Menüs immer noch mit der Tastatur über Schnelltasten wie <?> = Hilfe und <F1> = Hauptmenü, <F2> bis <F8> = Untermenüs aufgerufen werden.

Die Spieleinstellungen in den Menüs sind sehr umfangreich. Es gibt u.a. die Möglichkeit die Spielzüge auszudrucken, das laufende Spiel abzuspeichern, einen Trainermodus, verschiedene Brettansichten auch mit zusätzlicher Schachuhr und Hintergrundmusik.

Zusätzlich existiert eine Eröffnungbibliothek mit 71000 Zügen und auf der Diskettenseite "B" wurden 100 klassische Schachpartien mitgeliefert.

Gestaltung[Bearbeiten]


... Spielbrett in 2D, 3D und Turniermodus ...
... Hauptmenü (F1) ...


Chessmaster 2100 bietet eine 2D-Ansicht und eine 3D-Ansicht des Spielbretts. Zusätzlich kann auf eine Turniermodus-Ansicht umgeschaltet werden. Die Figuren sind in der 2D-Ansicht klar zu erkennen. Das Spielbrett und die Figuren können beliebig gefärbt werden. Die Menüs sind komfortabel mit Joystick und Cursor bedienbar und werden als Windows eingeblendet

Hinweise[Bearbeiten]

Bedienung[Bearbeiten]

Joystickbedienung

Der Cursor (die Hand) folgt der Joystickhebelbewegung.
Diesen über die zu ziehende Figur stellen
Feuerknopf = Figur "anheben"
Joystick = Figur auf Zielfeld bewegen
Feuerknopf = Figur "abstellen"



Tastaturbedienung

Alternativ können die Cursortasten und die "Enter"-Taste den Joystick ersetzen

Das Hauptmenü[Bearbeiten]

Dieses wird durch die Taste F1   oder durch bewegen des Cursors zum rechten Bildschirmrand (Cursor wird zur Hand mit ausgestreckten Zeigefinger) und drücken des Feuerknopfes aufgerufen. Die einzelnen Menüpunkte werden mit dem Joystick oder der jeweiligen Tastenkombinationen ausgewählt. Verlassen wird es mit der "Run/Stop"-Taste.

 ?   Help (Hilfe)

  • Über Chessmaster 2100
  • Wie ein Zug ausgeführt wird
  • Wie das Menü bedient wird

F2   Playing the Game (Spieleinstellungen)

  • Begin new Game (Neues Spiel beginnen) ("CTRL"+"N")
  • Opponent is (Gegner sind): Spieler gegen Chessmaster / Chessmaster gegen Chessmaster / Spieler gegen Spieler
  • Level of Play is (Spielstärke ist): 1 (schwach) bis 14 (stark)
  • Easy-Modus ist aus / ein
Wenn der "Easy-Modus" eingeschaltet ist, kann Chessmaster keine Züge vorausberechnen während Sie nachdenken.
  • Newcomer-Style ist: aus /ein (Level 1 - 7)
Wenn dieser Modus eingeschaltet ist spielt Chessmaster am schwächsten. Level 1 ist für absolute Beginner.
  • Style of Play ist: Best Move / Coffeehouse
Wenn "Best Move" eingestellt ist, wird Chessmaster immer den besten errechneten Zug ausführen. Bei "Coffeehouse" erlaubt er sich schon mal einen nicht so optimalen Zug.
  • Opening Book is (Eröffnungsbibliothek ist): ein / aus
  • Change Sides (Seiten wechseln) ("CTRL"+"S")
  • Force CM2100 to Move ("CTRL"+"F1")
Wenn Chessmaster am Zug ist, können Sie ihn veranlassen sofort einen Zug auszuführen, d.h. seine "Nachdenkzeit" abzubrechen. Dies ist besonders bei Spielstärke 14 interessant, wo seine Nachdenkzeit nicht limitiert ist.
  • Takeback/Replav Modus ("CTRL"+"T")
- Takeback ("CTRL"+"T"): Nimmt den letzten Zug zurück der von Ihnen oder Ihren Gegner ausgeführt worden ist. Kann auch öfter nacheinander ausgeführt werden.
- Replay ("CTRL"+"R": Stellte einen zurückgenommen Zug wieder her. Kann auch öfter nacheinander ausgeführt werden.
- Resume Game ("CTRL"+"G"): Beendet den Takeback/Replay-Modus
- Takeback all Moves: Alle bisherigen Züge zurücknehmen.
- Animated Replay: Alle zurückgenommenen Züge wieder herstellen.

F3   The Chessboard (Schachbrettansicht)

  • Schachbrettansicht ist: 2D-, 3D-, Turniermodusansicht
  • Schachbrettkoordinaten (1-8, a-h) ist: ein / aus
  • Schachbrett um 90 Grad im Uhrzeigersinn drehen
  • Schachbrett um 180 Grad im Uhrzeigersinn drehen
  • Schachuhranzeige ist: ein / aus

F4   Other Features (Andere Features)

  • Display Cptured Pieces (Geschlagene Figuren anzeigen) ("CTRL"+"D").
  • Show CW2100's Thinking (Denkprozess von Chessmaster anzeigen) ("CTRL"+"B"). Der erste Zug in der BEST-Reihe ist der beste Zug den Chessmaster derzeit für sich errechnet hat. "HINT" ist der Zug den Sie laut seiner Berechnung ausführen werden. "SCORE" sind die Punkte die Chessmaster meint dass er vorne (+) oder zurück (-) liegt. Wobei mit Punkte die Punktwertigkeit der Figuren gemeint ist. Die "PLY"-Nummer zeigt an wie viele Halbzüge Chessmaster derzeit vorausberechnet hat.
  • Get Advice fromCM 2100 ("CTRL"+"A"): Chessmaster gibt Ihnen einen Vorschlag für Ihren nächsten Zug.
  • List Moves so far ("CTRL"+"Q"): Zeigt eine Liste aller bisherigen Züge an. Diese Liste kann mit den Pfeilsymbolen hoch oder herunter gesrollt werden (Handcursor auf Pfeil stellen und Feuertaste drücken)
  • Teaching Mode is (Lernmodus ist) aus / ein: Wenn der Lernmodus eingeschaltet ist und Sie eine Figur auswählen werden Ihnen alle mit dieser Figur möglichen Züge angezeigt. Der Lernmodus ist in der 3D-Ansicht nicht möglich.
  • Sound ist: Musik / kein Ton / Ton aufsteigend
  • Enter Your Name (Ihren Namen eingeben)
  • Enter Human Opponents Name (Namen Ihres Gegners eingeben)

F5   The Games on Disk (Die Spiele auf der Diskette)

  • Aktuelles Spiel auf Diskette speichern
  • Spiel von Diskette laden: Ein von Ihnen gepeichertes Spiel oder eines der 110 auf Diskseite "B" gespeicherten klassischen Schachspiele von Diskette laden. Um ein klassischen Spiel Zug für Zug anzusehen, drücken Sie nach dem laden die Tasten "CTRL"+"R" für jeden Zug.

F6   Some Extras (Einige Extras)

  • Solve for Mate (Lösung für Matt): Chessmater sucht nach einer Lösung für Matt innerhalb der unter "Mate in x Move's" angegeben Zügen. Wenn er eine Lösung findet können Sie sich diese mit "CTRL"+"R" (Replay) ansehen.
  • Mate in x Move's (1-7): Zuganzahl für "Lösung für Matt" einstellen.
  • Print all Moves: Zugliste auf seriellen Drucker (Gerätenummer 4) ausdrucken.
  • User Defined Levels: Erstellen Sie die Spielstärke selbst indem Sie vorgeben wie viele Sekunden Chessmaster pro Zug durchschnittlich Zeit hat.

F7   Setting up the Board (Aufstellung ändern)

  • In diesen Modus können Sie Figuren in beliebiger Position auf dem Brett platzieren. Um eine Figur vom Brett zu entfernen, nehmen Sie diese auf und setzen sie außerhalb des Brettes ab. Um eine Figur hinzuzufügen nehmen Sie diese rechts aus dem kleinen Window und setzen sie auf die gewünschte Stelle innerhalb des Schachbrettes. Die Könige können nicht vom Brett entfernt werden. Nach drücken einer der Tasten "F1"-"F8" erscheint ein Menü mit folgenden Möglichkeiten:
- Clear the Board ("CTRL"+"C"): Alle Figuren außer den beiden Königen werden vom Spielbrett entfernt.
- Set up Inital Position ("CTRL"+"I"): Die Grundaufstellung der Figuren herstellen.
- The Side to move first is: Die Seite die zuerst zieht (Weiß / Schwarz) einstellen und Spiel beginnen.
- Leave and Abandon Changes: Den Aufstellungs-Modus verlassen und mit der Position der Figuren weiterspielen wie sie vor Aufruf des Aufstellungs-Modus war.

F8   Quit (Spielende)

  • Weiterspielen
  • Chessmaster 2100 verlassen

Lösung[Bearbeiten]

Eine Lösung für ein Schachprogramm zu erstellen ist wohl nicht wirklich machbar. (Wenn doch, dann hat das Programm einen Bug). Aber hier ein kleiner Tipp bezüglich der Spielstärkeeinstellung: Für Hobbyschachspieler reicht zu Beginn wohl auch Stufe 3, auch hier spielt Chessmaster 2100 schon recht anständig. Durch die Eröffnungsbibliothek ist es schon bei dieser Einstellung schwer zu Beginn eines Spiels Vorteile zu erringen. Anfänger sollten den "Easy-Modus" einschalten und die Eröffnungsbibliothek ausschalten.

Cheats[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

H.T.W: "Ein äußerst bedienungsfreundliches Programm mit unzähligen Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten. Die verschiedenen Darstellungen des Schachbrettes sind sehr gut gelungen. Ob es nun das spielstärkste Schachprogramm für den C64 ist, kann ich nicht beurteilen, aber für mich reicht's".

Sonstiges[Bearbeiten]

Emulatoreinstellungen[Bearbeiten]

  • für Vice:
Options - True drive emulation = EIN (angehakt)
Options - Virtual device traps = AUS (nicht angehakt)
  • für CCS64:
True-Drive-Emu = EIN - (Shift+Alt+8 - EmulationMode = NORMAL)

Cover[Bearbeiten]


Front-Cover
Back-Cover



Highscore[Bearbeiten]

Kein Highscore sinnvoll

Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Chessmaster Sprache:english

WP-W11.png Wikipedia: Schach


Videos