Tuor

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tuor
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 709
Entwickler Alexander Blumenau
Firma AB-Soft
Verleger Markt & Technik
Release 1989
Plattform(en) C64
Genre Adventure
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon tastatur.png
Medien Icon disk525 2.png
Sprache Sprache:deutsch
Information Im 64'er Extra Nr.23 erschienen


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
6.17 Punkte bei 6 Stimmen (Rang 585).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.


Beschreibung[Bearbeiten]

Bei dieser Quelle entspringt auch das Abenteuer...
Kapitel XIII
Von Tuor und dem Fall zu Gondolin

Es wurde erzählt, wie Huor, Húrins Bruder, in der Schlacht der ungezählten Tränen fiel, und im Winter des selben Jahres gebar Rían, sein Weib, in der Wildnis von Mithrim einen Sohn, und er wurde Tuor genannt und von Annael aufgezogen, einem der Grau-Elben, die noch in jenen Hügeln lebten. (J.R.R. Tolkien)


Sie sind der Elbenfreund Tuor und sind auf der Suche nach der verborgenen Festung Gondolin. Über diese sagenumwobene Festung herrscht der berühmte Turgon, ein Freund und Kampfgefährte des mittlerweile leider verstorbenen Vaters.

Die Reise dorthin wird gefährlich und kampfreich sein. Doch nicht nur Muskelkraft und Schwerttechniken bringen Tuor voran. Ohne trickreiches Nachdenken wird er nicht weit kommen, denn der Weg ist mit Fallen, Hindernissen und Gegnern gespickt. Es ist also alles vorhanden.

Ist die Festung Gondolin schließlich erreicht, hat Tuor, der dann mittlerweile selber ein Held sein dürfte, eine ordentliche Verschnaufpause verdient. Queste bestanden, der Recke ruht...


Gestaltung[Bearbeiten]

Die Elben sind Tuors Freunde...

Tuor ist ein Adventure mit teils schönen Multicolor-Grafiken und einer netten Fantasygeschichte. Diese basiert auf J.R.R. Tolkiens Middle-Earth-Büchern. Genaugenommen diente das 23. Kapitel des Simarillion hier als Romanvorlage zum Spiel. Der Spieler kann zwischen einem altertümlich-antiken und dem modernen, besser lesbaren Zeichensatz auswählen. Die meisten Räume verfügen über Begleitgrafiken, weswegen das Spiel auch zwei Diskettenseiten benötigt. Das Speichern des Spielstandes ist möglich. Neuer Raumaufbau muss durch Tastendruck bestätigt werden und dauert teilweise einige Sekunden, was am Emulator aber durch höhere Geschwindigkeit ausgeglichen werden kann.



Screenshots


Tuors trautes Heim...
Ohne unheimliche Höhle geht es nicht...
Anfangs wandert man erstmal am Fluss entlang...




Hinweise[Bearbeiten]

Licht am Ende des Tunnels...
  • Bevor man sich dem ersten Kampf gegen die Orks stellt, sollte man sich ein Schwert suchen.
  • Bei Klettertouren ist ein Seil hilfreich.
  • Ulmo ist ein aggresives Kerlchen, aber er liebt die Musik.
  • Zum Schlafen braucht man eine Art Nachthemd. Man muss nehmen, was man kriegen kann.
  • Ein Kristall kann auch mal eine Art Schlüssel sein.
  • Um Einlass in Gondolin zu erhalten, wäre ein elbischer Begleiter hilfreich.


Bekannte Befehle:

  • Richtungen: N, O, S, W, NO, SO, SW, NW, RAUF, RUNTER
  • Verben: SCHAU, NEHME, SPIELE, ERMORDE, TRINK, AUFMACHE, WARTE
  • Sonstiges: I oder INVENTAR, SPEICHERN, LADEN


Lösung[Bearbeiten]

Karten[Bearbeiten]


Die Karte von Middle Earth...
Die Karte zur Spielwelt...




Step by Step[Bearbeiten]

Hinweis: ü = Shift +u 

NO, NEHME HARFE, SW, SPIELE HARFE, SO, O, NEHME KURZSCHWERT, W, NW, NW, ERMORDE ORKS, NEHME SEIL, W, W, W, W, TRINK, W, RAUF, W, W, S, SO, W, S, S, AUFMACHE TOR, O, NO, RAUF, O, W, AUFMACHE TOR, W, NEHME RÜSTUNG, NEHME SCHWERT, W, W, W, WARTE, NEHME UMHANG, O, O, O,WARTE, W, W, N, N, N, WARTE, S, NEHME KRISTALL, S, S, W, W, W, W, W, W, W, W, S, S, O, O, O, SO, NO, O, NO, N

Gondolin, die verborgene Festung!


Cheats[Bearbeiten]

Keine Cheats bekannt, wie bei einem Textadventure nicht anders zu erwarten.


Kritik[Bearbeiten]

Das Spiel mit normalem Schriftsatz...

Shmendric: "Die Grafiken sind hübsch anzusehen und schaffen eine stimmige Fantasy-Atmosphäre -- ein wichtiges Kriterium bei einem Tolkien-Spiel. Dass die Elben im Spiel Elfen genannt werden, ist ein kleiner Stilbruch, zugegebenermaßen. Dafür darf man klischeegemäß Orken schlachten und magische Waffen finden. Mit dem Parser kann man meist zufrieden sein, die Geschwindigkeit ist aber zum Haareraufen. Der Plot ist denkbar simpel, die Story nett, kommt aber fast ein wenig zu kurz."


Sonstiges[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

Die Kollegen vom Wiki zu Herr der Ringe können uns noch ein wenig zur Person Tuor sagen:

Tuor (* im Winter 472 E.Z. (J.S.), † unbekannt, segelt im hohen Alter nach Westen.) war ein Mensch des Ersten Zeitalters aus dem Haus Hador. Er war der Sohn von Huor und Rían, die aus dem Haus Beor stammte. Damit war er sowohl Vetter von Túrin Turambar als auch Großneffe zweiten Grades von Beren Erchamion.

Cover[Bearbeiten]

Cover von 64'er Extra Nr.23
  • In der Ausgabe 64'er Extra Nr.23 wurde das Spiel zum ersten und einzigen mal publiziert.

Highscore[Bearbeiten]

Kein Highscore möglich, da keine Punktewertung.

Weblinks[Bearbeiten]


Videos